Werbung

Nachricht vom 19.07.2021    

"Romantisches Lauterbachtal": KuV Limbach wandert wieder

Nach langer "Corona-Zwangspause" möchte der Kultur- und Verkehrsverein Limbach e.V. (KuV) seine beliebten geführten Wander-Touren wieder anbieten: Ab Sonntag, 25. Juli, werden die Wanderstiefel erneut geschnürt, ganz getreu dem Motto: "Wandern, aber stramm!"

Jetzt geht's wieder los: Wandern mit dem KuV. (Foto: Martin Schüler)

Limbach. Erstmals seit dem Herbst 2019 bietet der KuV wieder eine geführte Rundwandertour an: Nach langer Corona-Zwangspause nehmen die bewährten Wanderführer Andrea und Martin Schüler – selbstverständlich unter Beachtung der aktuellen Corona-Regeln – die Aktiven mit auf die Limbacher Runde 22 "Romantisches Lauterbachtal".

An Kneippanlage und Jagdhaus vorbei führt diese Limbacher Runde in flottem Tempo zunächst über einige Kilometer durch herrlichen Laubwald hinüber ans untere Ende des Lauterbachtals. Dort, nahe des ehemaligen Hofguts Lützelau, startet dann der nur leicht ansteigende Weg durchs romantische Lauterbachtal. Begleitet vom wunderschön mäandernden und in der Talaue munter vor sich hin plätschernden Lauterbach geht es rund zwei Kilometer hinauf ans obere Ende des Tales. Dort wartet das idyllische Örtchen Kundert, das sich noch viel von seinem ursprünglichen, dörflichen Charakter bewahrt hat.

Über Kundert und durch ein weiteres Tal geht es sodann weiter zum Aussichtspunkt auf dem Limbacher Hausberg, der Kappanöll. Dort bietet sich eine Rast mit prachtvollem Panoramablick auf Limbach an, bevor es durch ein Stück Wald bergab und naturnah zum Limbacher Kneippbecken geht. Hier besteht die Möglichkeit, die müden Füße zu erfrischen, bevor es zurück ins Dorf geht.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die Tour ist mit 9,5 Kilometer Länge und rund 220 Höhenmetern als leicht gehbar einzustufen. Nach maximal drei Stunden wollen die Wanderer wieder am Ausgangspunkt in Limbach sein. Wer möchte, der kann im Anschluss daran im Biergarten "Outback" an der Limbacher Mühle einkehren.

Gestartet wird um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) in Limbach, bitte am zentralen Wanderparkplatz an der Steinbrücke parken. Die Teilnahme ist kostenlos und anmeldefrei. Ausrüstungstipps: feste Wanderschuhe, Getränk, Zeckenschutzmittel, Handtuch (für Kneippfreunde). Weitere Infos unter 0151 220 74 323 und online. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erweiterung IGS Horhausen: Kostenexplosion bei Schlosserarbeiten

Altenkirchen. Bislang ist der Kreis Altenkirchen bei seinem derzeit größten Projekt, der Erweiterung der IGS Horhausen, kostentechnisch ...

Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen: Höchststand bei Aktiven, Flutkatastrophe, Pandemie

Brachbach. Als Volker Hain 2019 bei der Delegiertenversammlung in Weitefeld zum Kreisvorsitzenden gewählt wurde, waqr nicht ...

Besonderes Erlebnis: Ukrainische Kinder kletterten in Bad Marienberg hoch hinaus

Selbach/Bad Marienberg. Die Firma Busreisen Wünning stellte nicht nur ihren Bus für die Flüchtlinge kostenfrei zur Verfügung, ...

Musikverein Dermbach feierte sein 115-jähriges Jubiläum

Herdorf-Dermbach. Eröffnet wurde der Abend mit dem Konzertmarsch "Arsenal" von Jan van der Roost. Anschließend konnten die ...

KG Herdorf: Corona führte zu Einbußen und einer Satzungsänderung

Herdorf. "Nadda Jöhh", sagte Vorsitzender Thomas Otterbach und die Mitglieder erwiderten das ebenso, und zwar bei der Jahreshauptversammlung ...

Kirchen: Unbekannter schoss Pfeil in Werbedisplay am Netto-Markt

Kirchen. Sie ist für viele Fahrer und Fußgänger Blickfang: Die Leuchtreklametafel auf dem Parkplatz des Netto-Markts im Stadtgebiet ...

Weitere Artikel


Freie Wähler zu Unwetter-Katastrophe: „Wem wurde wann was (nicht) gemeldet?“

Region. Die Überschwemmungskatastrophe der vorigen Woche in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen stelle eine Zäsur in ...

Jetzt noch zu Musikkursen der Kreismusikschule anmelden

Kreisgebiet. Wenn Kinderstimmen, fröhliche Lieder oder laute Trommelschläge durch die Flure der Musikschule tönen, dann sind ...

SG Niederhausen-Birkenbeul: Nach 30 Jahren Vorsitz dankt Peter Fuhrmann ab

Pracht. In der Versammlung vor rund 70 Mitgliedern wurde Fuhrmann im angebauten Zelt am Sportheim durch den Fußballkreis ...

Vom Unwetter betroffene Schienenstrecken im Gebiet des Nahverkehrs Rheinland

Region. Nach einem ersten Lagebild gibt es viele Beschädigungen an Gleisen, Weichen, Signaltechnik, Stellwerken, Brücken ...

Hochwasser-Katastrophe auch im Wisserland möglich? SPD fordert Schutz-Konzept

Wissen. Nach den schlimmen Ereignissen im Ahrtal und im Hochsauerlandkreis stellen sich viele Menschen die Frage, ob Gleiches ...

SPD-Abgeordnete sagt DLRG-Ortsgruppe Betzdorf-Kirchen Unterstützung zu

Region. Wasserzeiten für Schwimmausbildung, Ausbildung von Rettungsschwimmern sowie Einsatztauchern und dem Training hierzu ...

Werbung