Werbung

Nachricht vom 12.12.2010    

Feuerwehr Katzwinkel spendete insgesamt 4200 Euro

Seit acht Jahren ist der 2. Oktober ein fester Termin in der Ortsgemeinde Katzwinkel. Dann steigt die jährliche Benefiz-Party mit Livemusik der Freiwilligen Feuerwehr. Mehr als 60.000 Euro konnten bislang gespendet werden. In diesem Jahr gingen je 2.100 an die Kinder- und Jugendpychiatrie Altenkirchen und die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth.

Die Freiwillige Feuerwehr Katzwinkel überreichte je 2100 Euro an die Kinder- und Jugendpsychiatrie Altenkirchen und an die Kinderkrebshilfe Gieleroth. Foto: Helga Wienand

Katzwinkel. Die Benefizaktionen der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel können sich sehen lassen. Seit acht Jahren gibt es die Party am 2. Oktober in der Glück-Auf-Halle mit Livemusik und alle helfen da ehrenamtlich mit. In diesem Jahr gab es das "Bullriding-Turnier" Ende September anstelle der Autowaschaktion der Jugendfeuerwehr, auch ein Supererfolg. So kamen im Jahr 2010 4.200 Euro zusammen, die zur gleichen Teilen an die Kinder- und Jugendpsychiatrie und die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth gespendet wurde. Wehrführer Michael Höfer begrüßte im Feuerwehrhaus Dr. Andrea Haverkamp von der Kinder- und Jugendpsychiatrie Altenkirchen und den stellvertretenden Vorsitzender der Kinderkrebshilfe Gieleroth, Oliver Diehl, die die symbolischen Schecks erhielten. Für den Förderverein der Kinder- und Jugendpsychiatrie berichtete Dr. Haverkamp von Therapiehund Oskar, dessen Ausbildung mit Spendengeld aus Katzwinkel gefördert wurde. Höfer dankte den Feuerwehrangehörigen mit Partner für den Einsatz, und vor allem den örtlichen Unternehmen, und Spendern, die zur Summe beitrugen. Ein Dank galt auch den Bands, die immer dabei sind und für Stimmung und Tanzmusik sorgen. Die Gruppe "Splash" ist seit Anbeginn dabei. Auch am 2. Oktober 2011 gibt es die große Benefizfete in der Glück-Auf-Halle - jetzt schon vormerken.(hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Feuerwehr Katzwinkel spendete insgesamt 4200 Euro

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen - und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Altenkirchen. Das Ergebnis des "Gipfeltreffens" am vergangenen Montag (9. Dezember) im Altenkirchener Kreishaus, in dem letztendlich ...

Schließung am FvS-Gymnasium: Wäschenbach für „Bibliotheksgipfel im AK-Land“

Betzdorf/Altenkirchen. In der Kreistagssitzung am kommenden Montag soll der Haushalt 2020 und das Haushaltskonsolidierungskonzept ...

Hilfe bei Leistenbruch: Neues „Hernienzentrum“ im Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Die Behandlung ist in der Regel unproblematisch. „Durch die Fokussierung auf bestimmte, klar definierte Erkrankungen ...

280 Reinigungskräfte im AK-Land haben erstmals Heiligabend oder Silvester frei

Kreis Altenkirchen. „Von der Gebäudereinigerin über den Glas- bis zum Industriereiniger – wer trotzdem arbeitet, erhält als ...

Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Betzdorf. Die Rollerfahrerin war mit Sozia auf der L 288 in Richtung Steineroth unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang setzte ...

Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Altenkirchen. Was der Verbandsgemeinderat Flammersfeld schon vor rund zwei Wochen hinter sich gebracht hatte, ereilte nun ...

Weitere Artikel


Gewinner der Weihnachtsverlosung erhielten Preise

Wissen. Freude bei der offiziellen Gewinnübergabe des Treffpunktes Wissen in der "Tretmühle" nicht nur bei den Gewinnern. ...

Kurt Beck besuchte Schönsteiner Weihnachtsmarkt

Wissen-Schönstein. Der 18. Weihnachtsmarkt im Schloss am vergangenen Wochenende zeigte erneut, wie beliebt bei Besuchern ...

Schichtwechsel an Silvester mit Showprogramm

Wissen. Im ehemaligen Walzwerk heißt es SchichtWechsel ins neue Jahr.
Am 31. Dezember, ab 19 Uhr bietet die Firma Okay-Veranstaltungen ...

Rüddel: Ärztliche Versorgung auf dem Lande sicherstellen

Wissen. "Die ärztliche Versorgung in der Fläche, wie dem Landkreis Altenkirchen, ist eine wichtige Zukunftsaufgabe, zu der ...

Clarissa absolvierte Praktikum beim Abgeordneten

Wissen. Ein zweiwöchiges Praktikum absolvierte jetzt Clarissa Scholz aus Wissen im Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten ...

Milchkönigin ziert den Horhausener Veranstaltungskalender

Horhausen. Im Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) präsentierte der Horhausener Ortsbürgermeister Rolf Schmidt-Markoski den schmucken ...

Werbung