Werbung

Nachricht vom 20.07.2021    

Neuer Einsatzleitwagen in Pleckhausen

Von Klaus Köhnen

Nach langem Warten konnte die Feuerwehr Pleckhausen jetzt das neue „Mitglied“ des Löschzuges begrüßen. Wehrführer Michael Becker war mit mehreren Kameraden zur Firma Esser Sonderfahrzeugbau nach Mülheim-Kärlich gefahren, um das Fahrzeug abzuholen. Vor Ort erfolgte eine ausführliche Einweisung.

Der neue ELW 1 trifft in Pleckhausen ein. Am Steuer Wehrführer Michael Becker. Als besonderes Highlight hatte Aileen Mohr einen Kuchen gebacken, der das Bild des neuen Fahrzeuges zeigt. (Fotos: kkö)

Pleckhausen. Ab 19 Uhr warteten die Kameraden gespannt auf ihr neuestes „Mitglied“. Wie immer waren einige Feuerwehrleute gut informiert, wo sich das neue Fahrzeug befand. Diese Informationen waren sofort weitergegeben worden. Gegen 20 Uhr konnte man dann weithin hören, dass das Einsatzleitwagen mit seiner Besatzung, nicht weit vom Gerätehaus entfernt war. Zur Begrüßung wurden die Sondersignalanlagen der anderen Fahrzeuge des Löschzuges eingeschaltet.

Der neue Einsatzleitwagen (ELW 1) ersetzt ein Fahrzeug, das bereits seit 1998 im Dienst steht. „Die Technik“, so Wehrführer Michael Becker, „hat sich enorm weiterentwickelt. Trotz des Engagements der ELW Gruppe, war es nicht mehr möglich, das bisherige Fahrzeug dem heutigen Standard anzupassen“. Bereits vor zwei Jahren fiel die Entscheidung, dass ein neues Fahrzeug beschafft werden müsse. Nach rund 20 Monaten Wartezeit ist es endlich soweit: Der neue ELW 1 ist da. In Vertretung des Verbandsgemeinde-Bürgermeisters Fred Jüngerich war der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rolf Schmidt-Markoski erschienen. Ebenso war der Ortsbürgermeister Ludger Heßeler anwesend. Als besonderes Highlight hatte Aileen Mohr einen Kuchen gebacken, der das Bild des neuen Fahrzeuges zeigt. Diesen musste der Wehrführer dann sogleich anschneiden.

Aufgabe des ELW 1

Der ELW 1 ist das Führungsfahrzeug der Verbandsgemeindefeuerwehr. Bei Einsätzen dient es als Führungsmittel der Einsatzleitung. Im Wesentlichen wird das Fahrzeug und seine Technik zur Bereitstellung von Geräten für die Erkundung und Führung sowie zur Bearbeitung des Funkverkehrs an der Einsatzstelle und zwischen der Einsatzstelle und der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) genutzt. Bei größeren Schadenslagen wird der Einsatzleitwagen 1 zur Abschnittsleitung eingesetzt. Eine weitere Aufgabe der Besatzung ist die Dokumentation. Hier werden unter anderem die Anzahl der Kräfte, die eingesetzten Einheiten und, wenn notwendig, die Nachalarmierung festgehalten.



Um die vielfältigen Aufgaben erfüllen zu können, ist das Fahrzeug mit zwei Arbeitsplätzen ausgestattet. Es besteht die Möglichkeit, einen dritten Arbeitsplatz als Reserve in Betrieb zu nehmen. Eine fest verbaute ausfahrbare Markise an der rechten Fahrzeugseite bietet auch größeren Gruppen Raum für Besprechungen. Die Technik ist auf dem neuesten Stand, so Becker. Der Einsatzleitwagen ist einer von zwei Einsatzleitwagen, die der Feuerwehr der Verbandsgemeinde zur Verfügung stehen.

Schmidt-Markoski nannte dann Zahlen zum neuen Fahrzeug. Die Kosten belaufen sich auf eine Gesamtsumme von 166.719 Euro. Hiervon übernimmt das Land als Zuschuss 39.000 Euro. Die restliche Summe muss die Verbandsgemeinde stemmen. Der bisherige ELW 1 wird auch weiterhin im Dienst bleiben. Die neue Aufgabe ist der Einsatz als Mannschaftstransportfahrzeug (MTF). (kkö)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Förderverein der BBS Wissen wählte neue Führung

Wissen. Studiendirektor Jochen Wilhelmi dankte Vollborth im Namen des Fördervereins für sein langjähriges Engagement zum ...

Sternen-Pfad im Friedwald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


Vorschulkinder der Kita Birken-Honigsessen wurden verabschiedet

Birken-Honigsessen. „Das war ein schönes Abenteuer…“ so klang die Aussage eines Kindes auf die Frage, wie hat euch die Wanderung ...

Grüne auf Tour im Westerwald: Kritik an bürokratischen Hürden

Region. Der Kreisverband der Grünen hatte die grüne Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner eingeladen, die Firma Mann Naturenergie ...

Kosten sparen beim Hauskauf? - Risiken von verdeckten Bauherrenmodellen

Koblenz. Was bedeutet „verdecktes Bauherrenmodell“ überhaupt? Beim Kauf einer Neubau-Immobilie vom Bauträger erwirbt der ...

Keine „Plünderungen“ im Kreis Ahrweiler

Koblenz/Ahrweiler. In den sozialen Medien häufen sich die Meldungen über sogenannte „Plünderungen“ in der Krisenregion im ...

Katastrophengebiet Kreis Ahrweiler: Polizei stellt Falschmeldungen klar

Koblenz/Ahrweiler. Die Polizei ist bereits seit Beginn der Flut am späten Mittwochabend, den 14. Juli, durchgehend mit sehr ...

Altenkirchen: Spendenlauf für Flutopfer am 31. Juli und 1. August

Altenkirchen. Als das Horror-Szenario aus dem Ahrtal publik wurde, gab es bei den Verantwortlichen von „MaJu SRL United“ ...

Werbung