Werbung

Pressemitteilung vom 21.07.2021    

VG-Verwaltung Altenkirchen-Flammersfeld: Erfolgreiche Abschlussprüfungen

Auch im Jahr 2021 konnten wieder einige Auszubildende ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erfolgreich abschließen. Darüber freute sich Bürgermeister Fred Jüngerich, der hierzu zusammen mit Büroleiterin Sonja Hackbeil und Frank Schneider, Fachgebietsleiter Personal, gratulierte.

Von links: Bürgermeister Fred Jüngerich, David Buhler, Fachgebietsleiter Personal Frank Schneider, Esther Klippenstein, Katrin Röhrig, Valentina Friesen, Büroleiterin Sonja Hackbeil (Foto: Verwaltung)

Altenkirchen. Katrin Röhrig hat im Juni ihr dreijähriges duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts, Studiengang Verwaltung, erfolgreich abgeschlossen. Künftig wird sie im Fachbereich Kommunale Betriebe eingesetzt. Jessica Erlenbusch beendete mit der Abschlussprüfung ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten ebenso nach drei Jahren wie David Buhler, der die Ausbildung zum Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration, erfolgreich absolvierte. Jessica Erlenbusch wird die Verbandsgemeindeverwaltung künftig im Fachbereich Umwelt und Bauen unterstützen, David Buhler verstärkt das EDV-Team der Verwaltung im Fachbereich Organisation.

Ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin schlossen Esther Klippenstein und Valentina Friesen nach ihrem Anerkennungsjahr in den Kindertagesstätten in Weyerbusch bzw. Altenkirchen (Glockenspitze) und dem vorausgegangenen 2-jährigen Besuch der Berufsschule in Wissen mit der erfolgreich abgelegten Abschlussprüfung Anfang Juli ab. Beide ergänzen nach ihrer Ausbildung das Team der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Weyerbusch. Barbara Nicole Berger-Wetzig (künftig Kindertagesstätte „Burgwiese“ Mehren), Helena Koschinski (künftig Kindertagesstätte „Schatzkiste“ Rott), Michelle Seeger (künftig Kindertagesstätte „Sternschnuppe“ Fluterschen), Nicole Kupfer sowie Germaine Schröder beendeten daneben im Rahmen einer dreijährigen Teilzeitausbildung ebenfalls die Ausbildung zur Erzieherin.



Im Hallenbad der Verbandsgemeinde in Altenkirchen absolvierte Lena Beer ebenfalls in einer dreijährigen Ausbildungszeit ihre Ausbildung zur Fachangestellten für Bäderbetriebe. Die Vermittlung der fachtheoretischen Ausbildungsinhalte erfolgte dabei in Form von Blockunterrichts-Modulen an der Berufsfachschule in Trier.

„Wir wünschen Euch einen guten Start in Euer Berufsleben und sind froh, dass wir Euch auch nach Ausbildungsende attraktive Stellen anbieten können“, so Bürgermeister Fred Jüngerich.

Die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld als eine der größten Verbandsgemeinden in Rheinland-Pfalz beschäftigt derzeit rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zählt damit zu den größten Arbeitgebern der Region. Aufgrund der Vielfalt an Aufgaben und Beschäftigungsmöglichkeiten bietet werden jährlich Ausbildungsplätze in den verschiedensten Bereichen angeboten.

Information:

Auch aktuell werden mit Ausbildungsbeginn Juli bzw. August 2022 wieder engagierte Nachwuchskräfte gesucht. Weitere Informationen dazu sind auf der Webseite der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld zu finden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei Betzdorf hatte am Wochenende viel zu tun

Die Polizeiinspektion Betzdorf hatte am vergangenen Wochenende (23./24. und 25. Juli) viel zu tun. In drei Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Benefizkonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen brachte hohe Summe ein

Am Sonntagmittag, 25. Juli, spielte die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen auf dem Kirchplatz in Wissen. Rund 400 Besucher wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Bereits im Vorfeld hatten die Verantwortlichen kräftig die Werbetrommel gerührt.


Cyberangriff: Abfallgebührenbescheide aus Kreis AK abgegriffen

Ein für den Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis (AWB) Altenkirchen tätiger IT-Dienstleister war Ziel einer Cyber-Attacke. Den Angreifern ist gelungen, auf die Server der Firma zuzugreifen. Hierbei wurde auch eine Druckdatei des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen mit 10.000 Datensätzen (Abfallgebührenbescheide 2020) abgegriffen.


Stadthalle Betzdorf: Biergartensaison eröffnet im August

Saftig belegten Flammkuchen, dazu einen Schoppen Wein oder ein Glas Gerstensaft in einem schönen Ambiente: Die Biergartensaion an der Stadthalle Betzdorf eröffnet im August. Im Vorjahresvergleich gibt es ein paar Neuerungen, die bei einem Pressegespräch am Freitag, 23. Juli vorgestellt wurden.


Stadtteil Köttingerhöhe feiert Fest „der alternativen Art“

Im Wissener Stadtteil Köttingerhöhe gibt es einen Straßenzug, der auf die Bezeichnung „Ende“ hört. Doch dies kann zu Missverständnissen führen, denn am Ende ist man dort bei weitem nicht. Ganz im Gegenteil – wie nun offensichtlich wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Muslimische Ahmadiyya Jugend Betzdorf hilft in Katastrophengebieten

Region. Ahmadiyya Muslim Jamaat Betzdorf spricht öffentlich den Hinterbliebenen der Flut-Opfer ihr tiefstes Mitgefühl aus. ...

VG Hamm: Impf-Fahrten werden eingestellt - kein Bedarf mehr

Region/Hamm. Die Bilanz der Impf-Fahrten: 35 Fahrten wurden unternommen, die erste am 19. Februar, die meisten im März und ...

Cyberangriff: Abfallgebührenbescheide aus Kreis AK abgegriffen

Region. Bei den abgegriffenen Datensätzen handelt es sich um Abfallgebührenbescheide aus dem 2020, wie der AWB mitteilt. ...

Landesfeuerwehrverband ruft zu Spenden auf

Koblenz/Region. Ein Kamerad habe sein Haus verloren, während er selbst anderen im Einsatz geholfen habe. Ebenso droht ein ...

Nicole nörgelt… über die Extrawurst zur Spritze

In Berlin zum Beispiel gibt’s Walk-In-Impfungen bei Ikea, wenn man schon samstags da ist, um Teelichte zu kaufen und Hotdogs ...

Neustart der beliebten Nachmittage der Seniorenakademie Horhausen

Horhausen. Los geht es bereits um 14.30 Uhr (mithin eine halbe Stunde früher wie sonst) mit Kaffee und Kuchen und um 15 Uhr ...

Weitere Artikel


Von Wissen nach Marienthal: Anna-Prozession am 26. Juli

Region. Anna-Prozession am 26. Juli fängt an mit der Segnung und Aussendung der Pilger um 7.30 Uhr auf dem Vorplatz der katholischen ...

Wissener Stadtteilgespräch auf dem Alserberg stieß auf großes Interesse

Wissen. Start war am städtischen Waldfriedhof, wo der Mitarbeiter des Bauhofes, Stefan Weidenbruch, ein neues und attraktives ...

„Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ – Konrad Schwan bringt Buch raus

Kausen. Ein Buch „Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ hat Konrad Schwan herausgegeben. Auf etwa 140 Seiten beschreibt ...

Opferfest: Keine Genehmigungen zum Schächten im Kreis AK

Kreisgebiet. Anlässlich des muslimischen Opferfestes, das in diesem Jahr noch bis zum 23. Juli andauert, erreichen die Kreisverwaltung ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod

Hellenhahn-Schellenberg/Rennerod. Am Dienstag, 20. Juli, gegen 20.40 Uhr, kam es auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg ...

Kostenlose Wellness für Katastrophenhelfer in Hamm

Hamm/Region. „Wir wollen einfach denen helfen, die schon so viel geholfen haben“, sagt Steffi Maul, die Geschäftsführerin ...

Werbung