Werbung

Pressemitteilung vom 21.07.2021    

Zwölf Corona-Infektionen im Kreis AK am 21. Juli

Im Kreis Altenkirchen sind aktuell (21. Juli) zwölf Personen positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Davon wird aktuell eine Person stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz im AK-Land liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 3,9.

Symbolbilder: Pixabay

Kreis Altenkirchen. Seit Montag ist die Gesamtzahl aller seit Pandemie-Beginn nachgewiesenen Fälle im Kreis um vier auf 4943 gestiegen. Als genesen gelten 4830 Menschen – kreisweit sind aktuell zwölf Personen positiv auf eine Corona-Infektion getestet, davon wird aktuell eine Person stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 3,9. Der Landeswert steigt gemäß LUA auf 13,9.

RKI aktualisiert Sieben-Tages-Reproduktionszahl

Die aktuellste Schätzung (Stand: 19. Juli) des Robert Koch-Instituts (RKI) für die Sieben-Tages-Reproduktionszahl für Rheinland-Pfalz wird mit 1,09 angegeben, die Angabe für den Bund liegt bei 1,24. Die Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen pro Infektiösem durchschnittlich angesteckt werden. Ein Wert von 1 zeigt an, dass – im Durchschnitt – jede betroffene Person eine weitere ansteckt. (Medien-Update der Kreisverwaltung vom 21. Juli, Stand 14.30 Uhr)



Die aktualisierte Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen

Zahl der seit Mitte März 2020 kreisweit Infizierten: 4943
Veränderung zum 19. Juli: +4
Aktuell Infizierte: 12
Geheilte: 4830
Verstorbene: 101
in stationärer Behandlung: 1
7-Tage-Inzidenz: 3,9

Der Überblick nach Verbandsgemeinden

Altenkirchen-Flammersfeld: 1461/+2
Betzdorf-Gebhardshain: 999
Daaden-Herdorf: 558
Hamm: 565
Kirchen: 725/+2
Wissen: 635


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Fuß- und Radweg zwischen Eschelbach und ICE-Park ist fertig

Eschelbach. Die Stadt Montabaur hat die Wegeverbindung zum ICE-Park neu anlegen lassen. Die bisherige Strecke führte in einer ...

Die 10 schönsten Wandertouren und Wanderziele im Westerwald 2021

Westerwald. Genau ein Jahr ist es her, dass wir die zehn schönsten Wandertouren und Wanderziele im Westerwald des Jahres ...

Was "dreht" denn da in Wissen? Charity-Aktion für "Mein neuer Alter"

Wissen. Ohne zu viel zu verraten: In Wissen laufen aktuell die Vorbereitungen auf Hochtouren rund um eine Charity-Aktion, ...

Glänzende Kinderaugen: Flüchtlingspaten luden ins Kirchener Spielparadies

Kirchen. Der auch in der kalten Jahreszeit geöffnete Indoorpark ist das ideale Ziel für kleine wie auch größere Kinder. Entsprechend ...

Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen kooperiert mit Kreisvolkshochschule

Fensdorf/Region. Am Ende des Lehrganges waren sich alle über einen gelungenen Lehrgang einig. Jeder Teilnehmer hatte am Ende ...

Wissen: Willkommenstag der "generealistischen Ausbildungspioniere" der GFO

Wissen. Tiefgehende Einblicke in die Bereiche der drei Einrichtungen der GFO in Wissen erhielten die sechs Auszubildenden ...

Weitere Artikel


Impfquote im AK-Land über Bundesdurchschnitt

Kreis Altenkirchen. In der laufenden Woche hat die Impfdokumentation des Landes Rheinland-Pfalz erneut eine statistische ...

Volkshochschule erinnert an Kriegsende in Altenkirchen und Weitefeld

Altenkirchen/Weitefeld. Wegen der großen Nachfrage bietet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen am Samstag, 24. Juli, ...

Altenkirchener Schützengesellschaft: Neuer Vorstand und Ehrungen

Altenkirchen. Am Samstag (17. Juli) fanden sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft Altenkirchen in der Aula der ...

Selbach hat nun eigene Ortsflagge

Selbach/Wissen. „Es ist mir ein Anliegen, die Urkunde persönlich zu überreichen“, sagte Enders. Es sei ein starkes Zeichen ...

„Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ – Konrad Schwan bringt Buch raus

Kausen. Ein Buch „Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ hat Konrad Schwan herausgegeben. Auf etwa 140 Seiten beschreibt ...

Wissener Stadtteilgespräch auf dem Alserberg stieß auf großes Interesse

Wissen. Start war am städtischen Waldfriedhof, wo der Mitarbeiter des Bauhofes, Stefan Weidenbruch, ein neues und attraktives ...

Werbung