Werbung

Nachricht vom 21.07.2021    

Das Hochwasser 1909 in Wissen

Hochwasserereignisse größeren Ausmaßes sind auch in unserer Region keine Besonderheit - wenn auch nicht so dramatisch wie in den aktuellen Katastrophengebieten. Am 4. Februar 1909 zum Beispiel wurde das Siegtal von einem extremen Hochwasser heimgesucht. Von Siegen bis hinunter zur Mündung in den Rhein hieß es allerorten „Land unter“.

Eine Folge des Hochwassers 1909 in Schönstein: Auf der Sieg ergab sich damals ein fast schon idyllischer Anblick mit Schloss (links) und Kirche im Hintergrund. (Weitere Fotos siehe unter Artikel/ Bilder: Archiv Bernhard Theis)

Wissen/Region. Flussbegradigungen und Flächenversiegelung haben schon früh ihren „Beitrag“ dazu geleistet. Das Hochwasser in der Region schloss 1909 auch sämtliche Nebengewässer der Sieg mit ein. Stark in Mitleidenschaft gezogen war insbesondere der Verkehr auf Straße und Schiene. Orte wie Schönstein hatten ihren Anblick stark verändert. Zeigte der Pegel bei einem normalen Hochwasser nur rund 1,80m an, überschwemmten die Fluten des Elbbachs vor rund 110 Jahren die Durchgangsstraße nach Gebhardshain komplett. Die alte Schlossbrücke musste gesperrt werden. Das ganze Ausmaß wurde erst in den Morgenstunden des 5. Februar 1909 deutlich.

Dramatischer noch ging es am Zusammenfluss von Wisserbach und Bröhlbach, der damals „Hüttenbach“ hieß, zu. Durch den Rückstau der ebenfalls weit über die Ufer getretenen Sieg geriet die gesamte Brückhöfe unter Wasser. Eine Ansichtskarte hat dies eindrucksvoll festgehalten. Das renommierte Sägewerk von Johann Hombach wurde vollständig überflutet. Teile des Holzlagers fanden sich später bei Etzbach wieder. Der Betrieb ist 1889 entstanden und wurde sechs Jahre später von Wasser- auf Dampfkraft umgestellt.



Ein weiterer Schlag traf das Unternehmen im Februar 1933. Es brannte völlig nieder. Der Neuaufbau machte das Sägewerk zu einem der modernsten Unternehmen seiner Art im Siegerland und dem angrenzenden Westerwald. Die Halle maß allein in der Länge 55m. Weil sie noch immer im Hochwasserbereich lag, sah der Wissener Architekt Gregor Leonards vor, alle Keller, Gruben und Grundmauern aufwendig zu isolieren. Heute befindet sich auf diesem Gelände ein Reifendienst und Autoservice. (Bernhard Theis)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen: Pkw von Firmengelände gestohlen

Altenkirchen. Im Tatzeitraum zwischen 2 Uhr und 3 Uhr war die Bundesstraße 8 noch verhältnismäßig gut befahren. Die Polizei ...

Saubere Natur im Wisserland - Infoschilder sollen über Folgen von Müll aufklären

Wissen. Dass man seinen Abfall nicht in die Landschaft wirft und stattdessen wieder mit nach Hause nimmt und sortiert, sollte ...

Betzdorf: Mit frisiertem Roller durch die Stadt gerast

Betzdorf. Der 40 Jahre alte Fahrer gab an, lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung zu sein. Im Verlauf der Kontrolle ...

Friesenhagen: Tiefstehende Sonne löste Verkehrsunfall aus

Friesenhagen. Grund dafür sei die tiefstehende Sonne gewesen. Der vorübergehend orientierungslose Fahrer touchierte mit seinem ...

Großbrand in Haiger: Auswirkungen waren auch im Kreis Altenkirchen sichtbar

Kreis Altenkirchen. Durch den Großbrand im nordhessischen Haiger kam es weithin zu einer starken Rauchentwicklung und Rußniederschlag, ...

Waldbrand in Schutzbach: Schneise verschaffte den Wehrleuten wertvolle Zeit

Schutzbach. Wenn in der brütenden Hitze dieser Sommertage die Feuerwehren ausrücken, dann kann man mit an Sicherheit grenzender ...

Weitere Artikel


Mittelhof: Ferienspaßaktion „Holz- und Musikwerkstatt Wald“ – Noch Plätze frei

Mittelhof. Bohren, schleifen, sägen, Figuren basteln und Instrumente bauen. Unter der Anleitung von Gitarrist und Instrumentallehrer ...

Schutz für die, die Menschen in Not helfen

Andernach/Region. Hierzu zählen insbesondere Ersthelferinnen und Ersthelfer, aber auch die Rettungskräfte der Hilfeleistungsunternehmen, ...

Geführte Wanderung zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe

Atzelgift. Axel Griebling, Moderator der Wandergruppe "Wandern im Westerwald", hat dafür eine interessante Rundwanderung ...

Altenkirchener Schützengesellschaft: Neuer Vorstand und Ehrungen

Altenkirchen. Am Samstag (17. Juli) fanden sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft Altenkirchen in der Aula der ...

Volkshochschule erinnert an Kriegsende in Altenkirchen und Weitefeld

Altenkirchen/Weitefeld. Wegen der großen Nachfrage bietet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen am Samstag, 24. Juli, ...

Impfquote im AK-Land über Bundesdurchschnitt

Kreis Altenkirchen. In der laufenden Woche hat die Impfdokumentation des Landes Rheinland-Pfalz erneut eine statistische ...

Werbung