Werbung

Nachricht vom 21.07.2021    

Schutz für die, die Menschen in Not helfen

Wer andere Menschen in einer Gefahrensituation vor Schäden bewahren will und dabei selber zu Schaden kommt, ist gesetzlich unfallversichert. Das gilt auch für die vielen Helferinnen und Helfer in der aktuellen Flutkatastrophe.

Symbolfoto: DRK im Einsatz

Andernach/Region. Hierzu zählen insbesondere Ersthelferinnen und Ersthelfer, aber auch die Rettungskräfte der Hilfeleistungsunternehmen, die bei der Katastrophen- oder auch in der Nachbarschaftshilfe aktiv sind und dabei verletzt oder traumatisiert werden.

Der Versicherungsschutz umfasst nicht nur die direkte Nothilfe für verletzte Personen. Auch die Beseitigung der Trümmer, um damit einen Beitrag zu leisten, die eingetretene Notlage durch den Ausfall der Wasser- und Energieversorgung zu beseitigen oder fehlende Zufahrtswege wiederherzustellen, gilt als versicherte Tätigkeit.

Die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung umfassen Heilbehandlung sowie psychologische Betreuung. Darüber hinaus sind auch Hilfen zur beruflichen und sozialen Wiedereingliederung möglich. Bei bleibenden Gesundheitsschäden erhalten Betroffene eine finanzielle Entschädigung. Im Rahmen der Nothilfe ist ausnahmsweise auch der Ersatz von beim Einsatz aufgetretenen Sachschäden möglich.

Ansprechpartnerinnen für Ersthelfende in der Flutkatastrophe sind die Unfallkassen der betroffenen Bundesländer. Betroffene können sich unter der folgenden Nummer an die Unfallkasse Rheinland-Pfalz wenden:

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Telefon: 02632 960-1110
Fax: 02632 960-1011
E-Mail: notfall@ukrlp.de

Darüber hinaus hat das Land Rheinland-Pfalz für alle Betroffenen eine Hotline zur psychosozialen Unterstützung unter 0800 001 0218 (8:00 Uhr - 20:00 Uhr) eingerichtet. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Sabine bewegt": Wanderung mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Brachbach. "Es macht allen großen Spaß, ist gesund und wir kommen ganz schnell miteinander ins Gespräch“, freut sich Sabine ...

Wissen: Schuhsammelaktion zugunsten der Adolph-Kolping-Stiftung

Wissen. Die Kolpingfamilie Wissen ruft zum Schuh- und Handysammeln auf. Die Aktion dient der Arbeit der internationalen Adolph-Kolping-Stiftung. ...

Beim Weihnachtsmarkt auf der "Alm" Dauersberg herrschte Hochbetrieb

Dauersberg. Beim Besuch einer Ausstellung im Garten von Sabine Thomas in Molzhain war Schneider der Einfall gekommen. Als ...

Alle Jahre wieder: Chorgruppe Druidenstein e.V. lädt ein zum "Konzert im Advent"

Katzenbach. Die Chorgruppe bestehend aus "DruidenKids", "Jugendensemble Rejoice" und den "TonARtisten" möchte seine Zuhörer ...

Winterwanderung mit Lagerfeuer am Wilhelmsteg

Limbach/Heuzert. Wanderbegeisterte und Freunde der Limbacher Runden starten am 3. Dezember um 13.30 Uhr am Haus des Gastes ...

Elfter "Föschber" Weihnachtsmarkt rund um den Siegerländer Dom

Niederfischbach. Als Hinweis zum Weihnachtsmarkt wurde nunmehr durch die Organisatoren Rainer Kessler, Klaus-Jürgen Griese ...

Weitere Artikel


Geführte Wanderung zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe

Atzelgift. Axel Griebling, Moderator der Wandergruppe "Wandern im Westerwald", hat dafür eine interessante Rundwanderung ...

Wegen Engpass: Aufruf zur Blutspende

Region. Derzeit hat das DRK einen massiven Engpass an Blutkonserven. Verschärft wurde das gewohnte Sommerloch durch die Corona-Lockerungen, ...

Wirtschaftspolitik nach Krise: CDU-Nachwuchs fordert mehr Mut

Region. Dass die Corona-Pandemie wie ein „Brennglas“ auf sämtliche Politikfelder und Organisationsprozesse wirke, lasse sich ...

Mittelhof: Ferienspaßaktion „Holz- und Musikwerkstatt Wald“ – Noch Plätze frei

Mittelhof. Bohren, schleifen, sägen, Figuren basteln und Instrumente bauen. Unter der Anleitung von Gitarrist und Instrumentallehrer ...

Das Hochwasser 1909 in Wissen

Wissen/Region. Flussbegradigungen und Flächenversiegelung haben schon früh ihren „Beitrag“ dazu geleistet. Das Hochwasser ...

Altenkirchener Schützengesellschaft: Neuer Vorstand und Ehrungen

Altenkirchen. Am Samstag (17. Juli) fanden sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft Altenkirchen in der Aula der ...

Werbung