Werbung

Pressemitteilung vom 22.07.2021    

Trotz Corona: Kirmesgesellschaft Hachenburg präsentiert gut durchdachte Alternative

Wie schon im vergangenen Jahr lässt auch 2021 die Corona-Pandemie eine breit aufgestellte Kirmes nicht zu. Unter strengen Auflagen darf die Kirmesgesellschaft Hachenburg e.V. immerhin einen Konzertabend und einen der beliebten Frühschoppen im Burggarten durchführen.

Im letzten Jahr wurde noch Kirmes daheem gefeiert, diesmal wird es immerhin eine abgespeckte Version geben. (Quelle:Kirmesgesellschaft Hachenburg)

Hachenburg. Nach einem zunächst optimistisch anmutenden Sommer 2020 folgte ein wilder Verlauf der noch immer fortwährenden Corona-Pandemie. Schweren Herzens musste die Kirmesgesellschaft Hachenburg im Frühjahr die Entscheidung treffen, auch die Kirmes 2021 aufgrund der allzeit bekannten Bestimmungen abzusagen. Doch gar nichts machen..., das ist nicht der Anspruch dieses Vereins. Die Hoffnung und Zuversicht, auf mögliche Verbesserungen hinsichtlich der Inzidenz sorgte dafür, dass im Hintergrund immer an einem Backup gearbeitet wurde. Und nun ist es tatsächlich möglich, zwar nicht die traditionelle Kirmes, aber eine besondere Veranstaltung im Burggarten kann durchgeführt werden, natürlich immer unter Einhaltung des erstellten Hygienekonzeptes.

Was ist geplant für den 7. und den 8. August?

Am Samstag findet eine lauschige Wäller-Sommernacht statt. Für dieses Highlight ist es gelungen das Ensemble „D`Kings Club Band“ zu verpflichten. „D. King´s Club Band“ ist eine Band, äußerst spielfreudiger Musiker aus der Region Koblenz. Das Quartett um die amerikanische Sängerin Diane King zelebriert fulminant und virtuos eine exquisite Auswahl an Blues-, Soul- und Rock-Songs. Singles von Tina Turner, Aretha Franklin, Joss Stone, Beth Hart/Joe Bonamassa und vielen anderen werden hautnah und in eigener Interpretation auf die Bühne gebracht. Laut dem Vorstand der Kirmesgesellschaft werde es ein intensives Konzerterlebnis mit Gänsehaut-Garantie. Genau das Richtige also für eine lauschige Wäller-Sommernacht.
Einlass: 18 Uhr, Showbeginn: 19 Uhr, Showende: 22 Uhr, Eintritt: 12 Euro.



Weiter geht es am Folgetag mit einem Sonntagsfrühschoppen, ebenfalls im Burggarten. Der, von der traditionellen Hachenburger Kirmes nicht wegzudenkende, Musikverein Siershahn 1905 e.V. zählt als eines der besten Laienorchester in Rheinland-Pfalz und spielt ab 11:30 Uhr zum Konzert auf. Zum klassischen Repertoire gehören sinfonische Konzerte oder moderne Filmmusiken genauso wie die traditionelle Blasmusik, die bei keinem Frühschoppenkonzert fehlen darf. Das Konzert der „Siershähner“ und somit auch der Frühschoppen endet um 16 Uhr.
Eintritt: 9 Euro

Die leider nur sehr begrenzten Tickets sind in Kürze über die Internetplattform ticket-regional erhältlich.

Die Hachenburger Kirmesgesellschaft freut sich darauf gemeinsam mit den Besuchern am Wochenende des 2. Sonntages im August im Burschgaaden zu feiern und verbleibt mit einem kräftigem Hui Wäller? Allemol! (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Kreisweites Glockengeläut für Flut-Opfer am Freitag, 23. Juli

Kreis Altenkirchen. Die Läute- und Gebetsaktion erstreckt sich über das gesamte Gebiet der evangelischen Kirche im Rheinland, ...

Neuer Trikotsatz für die B Jugend JSG Wisserland

Wisserland. Der Fußballverband Rheinland hatte im vergangenen Jahr einen Videowettbewerb ins Leben gerufen, bei dem es vor ...

Energieunternehmen unterstützt Tagestreff Kronenburg und Westerwaldvereine

Daaden-Herdorf. Vor Kurzem übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der EVM, gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, ...

Wirtschaftspolitik nach Krise: CDU-Nachwuchs fordert mehr Mut

Region. Dass die Corona-Pandemie wie ein „Brennglas“ auf sämtliche Politikfelder und Organisationsprozesse wirke, lasse sich ...

Wegen Engpass: Aufruf zur Blutspende

Region. Derzeit hat das DRK einen massiven Engpass an Blutkonserven. Verschärft wurde das gewohnte Sommerloch durch die Corona-Lockerungen, ...

Geführte Wanderung zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe

Atzelgift. Axel Griebling, Moderator der Wandergruppe "Wandern im Westerwald", hat dafür eine interessante Rundwanderung ...

Werbung