Werbung

Nachricht vom 14.12.2010    

SPD-Fraktion fragt nach Kindeswohl und -gesundheit

Die SPD-Kreistagsfraktion hat eine Anfrage zum Kindeswohl/Kindesgesundheit an Landrat Michael Lieber gerichtet. Sie bezieht sich dabei auf das Landesgesetz zum Schutz von Kindeswohl und Kindergesundheit vom März 2008.

Die Anfrage der SPD-Kreistagsfraktion im Wortlaut
Kreis Altenkirchen. "Die SPD-Kreistagsfraktion richtet folgende Anfrage an die Kreisverwaltung: Das Landesgesetz zum Schutz von Kindeswohl und Kindergesundheit vom 7. März 2008 regelt den Aufbau der lokalen Netzwerke, den Ausbau der Frühen Hilfen und die Förderung der Kindergesundheit durch die Einführung eines zentralen Einladungs- und Erinnerungssystems zu den Früherkennungsuntersuchungen.

Das Land unterstützt die Kommunen bei der Umsetzung des Landeskinderschutzgesetz zum einen durch eine finanzielle Förderung - die Jugendämter erhalten rund 1,4 Millionen Euro und die Gesundheitsämter rund 600.000 Euro jährlich (7 beziehungsweise 3 Euro pro 0- bis 6-jährigem Kind). Zum anderen wurde beim Landesjugendamt eine Servicestelle eingerichtet, die die Jugend- und auch Gesundheitsämter bei der Umsetzung des Landesgesetzes unterstützt. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung der Jugendämter beim Aufbau und der Begleitung der lokalen Netzwerke, die Erarbeitung von Empfehlungen und die Entwicklung von Fortbildungen.

Durch die Verknüpfung von Prävention, frühen Hilfen und der gesetzlichen Verankerung von Kindergesundheit mit der Bereitstellung von finanziellen Mitteln und der Sicherstellung einer Fachberatung durch das Landesjugendamt hat das Landesgesetz bundesweit Vorbildcharakter.

Aufgrund des Berichts zum Leistungsauftrag "Schutz von Kindeswohl und Kindergesundheit" fragen wir die Verwaltung:

1. Wie wird die Beteiligung des Jugendamtes im Kreis Altenkirchen am lokalen Netzwerk gewährleistet?

2. Wie werden nach der Gründung des lokalen Netzwerkes die Partner aus Jugendhilfe, Gesundheitshilfe, Schulen, Polizei etc. verlässlich eingebunden, um gemeinsame Arbeitsstrukturen aufzubauen und Angebote Früher Hilfen zu entwickeln?

3. Wie wird die Einbindung der Gesundheitshilfe - das heißt der Geburtskliniken, Hebammen und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte gewährleistet?

4. Wie gestaltet sich im Kreis Altenkirchen die Beteiligung am seit dem 2. Halbjahr 2009 bestehenden neuen Schwerpunkt einer Entwicklung maßgeschneiderter Fortbildungspakete für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geburtskliniken und die Zusammenarbeit mit der Servicestelle hierzu?

5. Wie sieht die Beteiligung am zentralen Einladungs- und Erinnerungssystem im Kreis Altenkirchen beziehungsweise die Inanspruchnahme der Früherkennungsuntersuchungen aus?

6. Wie gestaltet sich im Kreis Altenkirchen die Zahl der Meldungen vom Gesundheitsamt an das Jugendamt?"


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD-Fraktion fragt nach Kindeswohl und -gesundheit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Spaß trotz Corona: Ferien- und Freizeittipps in der Region

Es sind Ferien – doch in diesem Jahr bleiben viele Menschen lieber zu Hause. Gleichzeitig haben viele Ausflugsziele aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen oder dürfen nur mit Einschränkungen öffnen. Das stellt den ein oder anderen vor die Frage: „Wie soll die Zeit genutzt werden? Welche Ausflugsziele kann ich in der Region überhaupt noch ansteuern? Welche Einschränkungen muss ich dabei beachten?“


„Show der sanften Riesen“ bei der Shire Connection Schönborn

Die Shire Horses gelten als die größte Pferderasse der Welt. Als einzige diesjährige Zuchtschau der sanften Riesen fand am Samstag (11. Juli) eine Kombination aus Schau und Seminar „Pimp my Shire“ auf dem Hof Schönborn in Katzwinkel bei der Shire Connection statt. Wenn auch ohne Zuschauer, war dies eine gelungene Veranstaltung für Einsteiger und Profis gleichermaßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

„Show der sanften Riesen“ bei der Shire Connection Schönborn

Katzwinkel. In diesem Jahr fielen und fallen alle weiteren geplanten Zuchtschauen der Shire Horse-Pferde sowohl in England, ...

Weitere Artikel


Feuerwehr in Sachen Photovoltaik geschult

Steinebach. Kürzlich fand in Steinebach ein Unterricht "Einsatz an Photovoltaikanlagen" statt, welcher durch die Firma ...

Fabienne Theis berät in Fragen der Weiterbildung

Altenkirchen. Weiterbildung ist ein zentrales Thema für die zukunftsfähige Entwicklung der auf hohem technologischem Standard ...

CDU-Gemeindeverband Wissen formuliert Arbeitsziele für 2011

Wissen. Die demografische Entwicklung und deren Folgen für die Verbandsgemeinde Wissen will die heimische CDU zu einem ihrer ...

Werner Wittlich wurde ins ZDH-Präsidium gewählt

Koblenz. Einstimmig wurde Werner Wittlich, Präsident der Handwerkskammer Koblenz, beim jüngsten Deutschen Handwerkstag in ...

Im kommenden Jahr gleich zwei Jubiläen in Sassenroth

Sassenroth. Unter dem Motto „Wir feiern Geschichte“ wird es im kommenden Jahr ein großes Fest in dem kleinen Ort an der Heller ...

Ein gelungener Seniorentag in Gebhardshain

Gebhardshain. Mit Gedanken zum Advent begrüßte Ortsbürgermeister Heiner Kölzer die älteren Einwohner der Gemeinde Gebhardshain ...

Werbung