Werbung

Nachricht vom 14.12.2010    

BGV unternahm weihnachtliche Fahrt ins Erzgebirge

Der Betzdorfer Geschichtsverein unternahm jetzt eine Infofahrt ins Erzgebirge. Neben romantischen Weihnachtsmärkten interessierte vor allem die Bergmannstradition, die in dieser Region einen hohen Stellenwert hat.

Im weihnachtlich geschmückten Erfurter Festsaal empfing Oberbürgermeister Andreas Bausewein (links) den BGV. Mit einem Siegwasser-Krug bedankte sich der BGV-Vorsitzende Ernst-Helmut Zöllner.

Betzdorf. Erzgebirge - das ist ein Synonym für einen romantischen Weihnachtsmarkt oder auch die althergebrachte Bergmannstradition. Der Betzdorfer Geschichte e.V. (BGV) hatte diese Info-Fahrt unter den Mitgliedern ausgeschrieben und ein Tag später gab es schon keinen freien Platz mehr. 50 Betzdorfer wollten nicht immer nur davon hören, sie wollten es erleben. Und es klappte, denn selbst der frisch gefallene Schnee passte in dieses Bild der besonderen Weihnachtsbräuche.
Bunte Bergmannsuniformen der Bergbrüderschaften leuchteten im Fackelschein bei der Bergparade in Freiberg, dem Bergbauzentrum im Erzgebirge, heute noch mit einer Bergbau-Universität. Hauer oder Steiger mit alten Gerätschaften marschierten zum Klang der Bergkapellen. Da stellte sich die Frage, warum in der Bergbauregion Westerwald diese Tradition fast verschwunden ist.
Mitten auf dem Weihnachtsmarkt drehte sich die haushohe Weihnachtspyramide und rund herum präsentierten bunte Stände neben den klassischen Glühweinvariationen die für das Erzgebirge bekannten Holzwaren. Pyramiden, Nussknacker, Bergleute, Räuchermännchen und ungezählte anderen Spielzeuge, zum Teil filigran hergestellt und farbenprächtig bemalt, zogen die neugierigen Blicke der Betzdorfer an.

Das Spielzeugdorf Seiffen gehört zum Pflichtprogramm. Hier sah sich die BGV-Gruppe eine Schauwerkstatt an, wo mit viel Gefühl die unterschiedlichsten Spielzeuge mit der alten Handwerkskunst hergestellt wurden. Das Dorf mit seinen 2500 Einwohner lebt von der Schnitzkunst und auf dem Weihnachtsmarkt präsentierten die Handwerker ihre neuesten Kunstwerke. Außerdem sehenswert die im 18. Jahrhundert erbaute barocke Bergkirche, die der Dresdener Frauenkirche nachempfunden wurde.
Die Betzdorfer Gruppe war von dem Adventskonzert in der Kirche mit zwei Emporen begeistert, geboten vom Chor, Posaunenchor, Organisten und der Kurrende, einem Kinderchor in Talaren, der zur Weihnachtszeit von Haus zu Haus zieht. Der Besuch im sehenswerten Spielzeugmuseum rundete den Besuch in Seiffen ab.
Die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt mit ihrem weithin bekannten Weihnachtsmarkt am Fuße des Doms war der dritte Ort, der das Interesse der Info-Fahrt fand. Der informative Stadtrundgang über den Fischmarkt, zur alten Synagoge und der Krämerbrücke wurde im Festsaal des Rathauses von Oberbürgermeister Andreas Bausewein bei einem kleinen Sektempfang abgeschlossen. Die Betzdorfer waren sehr überrascht, dass im Foyer des Rathauses die grün leuchtenden Veranstaltungshinweise des Tages auch den Empfang des Betzdorfer Geschichtsvereins ankündigten. Oberbürgermeister Bausewein berichtete stolz, dass die Einwohnerzahl in Erfurt, entgegen des allgemeinen Trends, deutlich angestiegen sei und bei etwas über 200.000 liege. BGV-Vorsitzender Ernst-Helmut Zöllner bedankte sich beim Oberbürgermeister mit dem Tonkrug "Siegwasser" des BGV.
Nach dem Gang über den Markt und einem Besuch im Dom wurde die Rückreise angetreten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: BGV unternahm weihnachtliche Fahrt ins Erzgebirge

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Weitere Artikel


Schwelbrand im Motorraum schnell unter Kontrolle

Hamm. Am Montagabend, 13. Dezember, gegen 21.25 Uhr, wurde die Feuerwehr Hamm zu einem Fahrzeugbrand auf die B 256 zwischen ...

Bätzing fürchtet um Mehrgenerationenhäuser

Kreis Altenkirchen. Die Bundesmittel, mit denen die Mehrgenerationenhäuser gefördert werden, laufen aus. Davon seien auch ...

Euregio-Cup: Dominik Schmidt holt Silber für Honneroth

Altenkirchen. Beim letzten Taekwondo-Turnier 2010 kämpften 3 Honnerother Sportler mit 4 weiteren des Olympic Sportclubs Altenkirchen. ...

CDU-Gemeindeverband Wissen formuliert Arbeitsziele für 2011

Wissen. Die demografische Entwicklung und deren Folgen für die Verbandsgemeinde Wissen will die heimische CDU zu einem ihrer ...

Fabienne Theis berät in Fragen der Weiterbildung

Altenkirchen. Weiterbildung ist ein zentrales Thema für die zukunftsfähige Entwicklung der auf hohem technologischem Standard ...

Feuerwehr in Sachen Photovoltaik geschult

Steinebach. Kürzlich fand in Steinebach ein Unterricht "Einsatz an Photovoltaikanlagen" statt, welcher durch die Firma ...

Werbung