Werbung

Nachricht vom 26.07.2021    

Schützinnen des SV Wissen landeten in Tokio auf Plätzen im Mittelfeld

Von Klaus Köhnen

Die Mitglieder des Schützenvereins Wissen verfolgten die Wettkämpfe mit Spannung. Drei für den SV Wissen aktive Schützinnen hatten sich für das olympische Turnier qualifiziert. Anna Nielsen, Jenny Stene und Jessie Kaps hatten die Vorgaben erfüllt. Klar, dass die Daheimgebliebenen mitfieberten und die Daumen drückten.

Jessie Kaps sendet einen Fotogruß aus Tokio. (Foto: Verein/Kaps)

Wissen/Tokio. Burkhard Müller, der Schießmeister des SV Wissen, war nach eigenem Bekunden recht nervös. „Es ist eben etwas anderes, nur aus Interesse am Schießsport zuzuschauen oder aber Aktive des eigenen Vereins zu sehen, Es kommt ja nicht jeden Tag vor, das Athleten oder Athletinnen unseres Vereins auf solch einer großen Bühne auftauchen. Da klopft das Herz doch etwas schneller“, so Müller.

Es wäre falsch, so Müller weiter, dass Abschneiden der drei jungen Damen der mangelnden Wettkampfpraxis zuzuschreiben. Es sind in einem solchen Turnier viele Faktoren, nicht zuletzt auch die Tagesform, die über das Weiterkommen entscheiden. Mit den Ergebnissen, so Müller, können die Aktiven, aber auch der Verein, zufrieden sein. Jenny Stene (Norwegen) erreichte den 19. Platz, Jessie Kaps (Belgien) den 27. Platz, ihr folgte auf dem 28. Platz Anna Nielsen (Dänemark). Alle im Verein sind davon überzeugt, dass, wenn man die Leistungen bei der Europameisterschaft zugrunde legt, mehr möglich gewesen wäre.

Bei der Europameisterschaft konnte Jessie Kaps die Silbermedaille erringen. Die dort geschossenen Ringe hätten für die Teilnahme an der Finalrunde gereicht. Anna Nielsen gab aus Tokio eine Rückmeldung, in der es heißt: „Ich habe in den letzten Tagen damit gekämpft, dass der Schießstand recht dunkel ist. Dazu kam, dass der Boden sehr hart war und dadurch die Beine, besonders aber die Füße, einschliefen.“ Die Schützinnen sind ein wenig enttäuscht und nun ist es an Burkhard Müller und allen Verantwortlichen, ihnen ihr Selbstvertrauen zurückzugeben.



Müller geht davon aus, dass das Trio noch viele Jahre als aktive Schützinnen vor sich hat. Die Mädels würden sich steigern und stabilisieren. Dann stehe der Teilnahme an den nächsten Olympischen Spielen in Paris nichts im Wege. „Wir hoffen alle, dass die sportlichen Veranstaltungen nun wieder in dem Rahmen möglich sind, wie wir es gewohnt waren“, so Müller weiter. Sportler brauchen genau wie Künstler den Applaus, um Höchstleistungen abliefern zu können. Jenny Stene wird am Sonntag (1. August) noch im Dreistellungskampf an den Start gehen. Nach dem Gewinn von Bronze bei der Europameisterschaft sind Burkhard Müller und die anderen Verantwortlichen sicher: „Da kann Jenny was reißen“. Alle wünschen ihr viel Erfolg und werden natürlich wieder am Bildschirm dabei sein. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Sport


SG Honigsessen/Katzwinkel: Heimsiege der Herrenteams, erster Punktgewinn für Damen

Region. Mit klaren Heimsiegen konnten sich die Fußball-Seniorenteams der SG Honigsessen/Katzwinkel („HoKa“) ganz oben in ...

Deutliche Niederlage für JSG Wisserland in Andernach

Wissen / Andernach. Die Wisserlandabwehr stemmte sich zwar vehement gegen die Angriffe der Gastgeber, konnte aber die schön ...

Sportliches Wochenende für Altenkirchener Badminton-Spieler

Altenkirchen / Vellmar. Samstags (11. September) wurden die Disziplinen Doppel und Mixed gespielt. Zusammen mit ihrer Doppelpartnerin ...

Hobbyturnier TC Open 2021 in Herkersdorf

Herkersdorf. Diese Mannschaften hatten sich gemeldet: Gauchos, Rehasportgruppe 0711, HCC Garde, Stötzels Brother´s, Tief ...

Kirchener Tobias Lautwein schockt die US-Boys

Leipzig/Region. Tobias Lautwein ist im Oberkreis Altenkirchen wahrlich kein Unbekannter. Der mittlerweile 35-jährige gebürtige ...

Tom Kalender auf Platz drei in Deutscher Junioren Kart-Meisterschaft

Hamm / Mülsen. Als Dritter des ersten Wertungslaufes schaffte es der Nachwuchspilot bis auf das Podest nach vorne und feierte ...

Weitere Artikel


Individualverkehr im Kreis Ahrweiler weiterhin untersagt

Ahrweiler. Der Individualverkehr in den Bereichen Dernau/Rech sowie Bad Neuenahr-Ahrweiler bleibt bis einschließlich 30. ...

Berno Neuhoff "Ein Jahr im Amt" als Bürgermeister der Verbandsgemeinde

Wissen. Nach etwa einem Jahr in Amt und Würden als Bürgermeister des Wisserlandes zieht Berno Neuhoff Resümee und blickt ...

IHK und HwK: Schäden im Ahrtal über halbe Milliarde Euro

Koblenz. Im Ahrtal sind rund 800 IHK-zugehörige Mitgliedsunternehmen sowie 800 HwK-Mitgliedsunternehmen vom Hochwasser betroffen. ...

Zwei Corona-Neuinfektionen im Kreis AK seit Freitag (23. Juli)

Kreis Altenkirchen. Gesamtzahl seit Pandemiebeginn Infizierten liegt nun bei 4946. Als genesen gelten 4830 Menschen. Von ...

Rock und Pop vom Feinsten auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Gruppe „Natural Born Grillaz“ hat sich auch überregional seit Jahren einen guten Ruf erspielt. Wieso – ...

Muslimische Ahmadiyya Jugend Betzdorf hilft in Katastrophengebieten

Region. Ahmadiyya Muslim Jamaat Betzdorf spricht öffentlich den Hinterbliebenen der Flut-Opfer ihr tiefstes Mitgefühl aus. ...

Werbung