Werbung

Pressemitteilung vom 27.07.2021    

Blütenpracht auf dem Friedhof in Pracht

Nun können sich die Friedhofsbesucher an der Blütenpracht erfreuen. Im Mai hatte der Bauhof der Verbandsgemeinde Hamm auf dem Friedhof in Pracht die Pflanzflächen angelegt. Das kommt nicht nur dem ästhetischen Empfinden zugute.

Fotos: Gemeinde Pracht

Pracht. Auf dem Friedhof in Pracht wurde der Aufruf der unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung Altenkirchen “Blühende Friedhöfe“ umgesetzt. Im Mai wurden durch den Bauhof der Verbandsgemeinde Hamm die Pflanzflächen angelegt. Das Saatgut für die 220 Quadratmeter große Fläche wurde von der Kreisverwaltung zur Verfügung gestellt. Um Saatgut auszubringen, hat die Gemeinde 380 Euro investiert.

Nun können sich die Friedhofsbesucher an der Blütenpracht erfreuen. Die Ortsgemeinde hat auf den Flächen auf dem Friedhof und auch auf Gemeindeflächen an den Ortseingängen ein Betätigungsfeld für die Insekten geschaffen. Auch ist zu beobachten, dass einige private Flächen vor den Wohnhäusern als Blühfläche angelegt wurden. „Das zeigt uns, dass in Pracht einiges für die Natur und die Erhaltung der Umwelt getan wird“, so Ortsbürgermeister Udo Seidler.



Pflegearbeiten auf dem Friedhof in Pracht

In den vergangenen zwei Monaten wurden auch umfangreiche Arbeiten auf dem Friedhofsgelände in Pracht durchgeführt. Im Laufe der vergangenen zehn Jahren wurden laut Seidler einige Grabstätten abgeräumt. In vielen Arbeitsstunden haben die Firma Seelbach aus Pracht und der Bauhof der Verbandsgemeinde Hamm das Friedhofsgelände in den einzelnen Gräberfeldern wieder hergestellt. Der Unterbau der Grabeinfassungen wurde entsorgt, Mutterboden wurde aufgefüllt und die Freiflächen wurden eingesät. Auch wird in den nächsten Tagen das defekte Eingangstor zum Friedhof durch ein neues verzinktes Doppelflügeltor ersetzt. Damit sind vorerst die Arbeiten auf dem Friedhofsgelände abgeschlossen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternen-Pfad im FriedWald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Wissener Karnevalsgesellschaft trauert um Hans-Jürgen Michl

Wissen. "Hans-Jürgen Michl und seine Wissener Karnevalsgesellschaft (KG), das gehörte untrennbar zusammen", so schreibt die ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


Haus Felsenkeller bietet neues Onlinebildungsformat an

Altenkirchen. Esel sind gute Begleiter, wenn der Weg lang und unübersichtlich ist. Beim kleinen Eselführerschein konnte man ...

Kostenloser Grundbildungskurs im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Auch Erwachsene mit deutscher Muttersprache können zum Teil nicht so gut lesen und schreiben, wie es im beruflichen ...

Die Fuchskaute-Tour: Mit dem Rad über die höchsten Erhebungen im Westerwald

Hof. Eine sehr beliebte Radrunde ist die Fuchskaute-Tour im Westerwald. Auf dieser radelt man nicht nur über die Fuchskaute, ...

Entlassfeier Realschule plus Daaden: „Ohne Zusammenhalt nicht geschafft“

Daaden. In vier Etappen hatte die Hermann-Gmeiner-Realschule plus ihre 85 Schüler mit dem Berufsreife- oder dem qualifizierten ...

SPD im Kreistag Altenkirchen: Wie geht es weiter beim Bioabfall?

Kreis Altenkirchen. Laut der SPD im Kreistag Altenkirchen galt es lange als gesichert, dass nur noch eine Verstromung mit ...

„Friends of Jesus“ aus Altenkirchen im Katastropheneinsatz und mit Mutmach-Lied

Region. Marcus Ahrend von den „Friends of Jesus“ berichtet im Gespräch mit dem AK-Kurier in beeindruckender Weise von dem, ...

Werbung