Werbung

Nachricht vom 27.07.2021    

Sommerlager wieder in Elkhausen-Linden: Diesmal wird die Königin gesucht

Von Katharina Behner

Ein Ischtar-Tor, umgeben von Zelten, dazu orientalische Musik - dieses Bild stellt man sich irgendwo im persischen Reich vor. Doch zur Überraschung vieler findet man es Ende Juli auf einer Wiese bei Elkhausen: Das „SOLA“ der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kirchen hat sein Lager aufgeschlagen.

Die 130 Kinder des „SOLA“ der EFG Kirchen tauchten in das Leben am persischen Königshof auf einer Wiese beim Hof Linden (Elkhausen) ein. (Foto: „SOLA“)

Elkhausen. In diesem Jahr tauchten die rund 130 Kinder des Sommerlagers (SOLA) der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kirchen (EFG) gemeinsam in das Leben am persischen Königshof auf einer Wiese beim Hof Linden (Elkhausen) ein. Dabei begegneten die Kinder König Xerxes, der auf der Suche nach einer neuen Königin war. Er fand sie in der außergewöhnlich schönen Esther, die eigentlich Hadassa heißt, aber ihre wahre Identität als Jüdin verbergen musste. Ihr Onkel Mordechai ist ein treuer Diener des Königs. Dabei begegneten die Kinder aber auch dem Beamten Haman, der die höchste Stellung am Hof hat und die Macht an sich ziehen will. Als es ihm nicht gelang, ergriff ihn der Zorn und wollte sich bei Mordechai und seinem Volk rächen. Doch Esther gelang es, das Blatt zu wenden, indem sie ihr Leben aufs Spiel setzt und das Eingreifen Gottes erlebte.

So die Geschichte zum diesjährigen „SOLA - dem Zeltlager für Kinder“ zwischen neun und zwölf Jahren. Insgesamt nahmen beziehungsweise nehmen rund 130 Kinder in zwei Gruppen für jeweils fünf Tage vom 23. bis 31. Juli teil. Während ihrer Zeit im Sommerlager leben die Kinder in sogenannten „Familien“, kleine Gruppen mit rund zwölf Kindern und vier Mitarbeitern. Alles, was zum Zeltlager dazu gehört, finden die Teilnehmer hier: Gesang am Lagerfeuer, Popcorn, eigene Lagerbauten, Schlachtrufe, Geländespiele, aber auch Dienste wie Holzhacken, Nachtwache, Kloputzen und Müllsammeln.



Trotz Corona funktioniert das Sommerlager, so die Organisatoren. Das Programm wurde an die aktuellen Hygienevorschriften angepasst und die Kinder auf die zeitlich versetzten Gruppen verteilt. Insgesamt sind rund 50 Mitarbeiter in Küche, als Springer, Medien- und Leitungsteam im Einsatz. Sehr dankbar ist das Team rund um das Sommerlager für die zahlreiche Unterstützung auf vielen Wegen – ohne wäre es nicht möglich gewesen. Für 2022 ist das „SOLA“ schon jetzt wieder geplant. Weitere Informationen gibt es auf www.efg-kirchen.de. (PM/KathaBe)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Ingelbacher Seniorinnen und Senioren genossen gemütlichen Nachmittag

Region. Dass solch ein Beisammensein nicht per se schlechter sein muss, bestätigten alle Beteiligten, die mit dem Gebotenen ...

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Sommerfest der Kindertagesstätte Lummerland in Wissen

Wissen. Leckeres Essen, Kaffee und Kuchen, gekühlte Getränke, Popcorn, Eis und viele Spielmöglichkeiten wie eine Wassermatschecke, ...

Führungen im Raiffeisenhaus jetzt bei der VHS Altenkirchen-Flammersfeld buchbar

Altenkirchen-Flammersfeld. 1849 gründete Raiffeisen hier den "Flammersfelder Hülfsverein zur Unterstützung unbemittelter ...

Schützenfest Selbach bot familiäre Atmosphäre

Selbach. Los ging es mit der Prozession, bei der zunächst die frischgebackenen Schützenmajestäten abgeholt wurden: König ...

Bald ist es so weit: Sommer, Sonne und O-Jö-Jo am 20. August in Wissen

Wissen. Nur noch wenige Tage und die Erfolgsstory vom letzten Sommer geht in die nächste Runde: Am Samstag, dem 20. August ...

Singers Corner am 9. August: Musik zum Feierabend auf Altenkirchener Marktplatz

Altenkirchen. An diesem Dienstag geht es in die zweite Runde mit „Musik zum Feierabend“ auf dem Altenkirchener Marktplatz. ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte - Obstboden mit frischen Aprikosen

Region. Frische Aprikosen schmecken als Kuchenbelag immer lecker, aber vollreif und weich müssen sie sein. Wenn die Früchte ...

Förderverein investiert in Sicherheit der Feuerwehr Niederdreisbach

Niederdreisbach. Bei den Warngeräten handelt es sich Spannungsprüfer, die bei Unwetter, Hochwassereinsätzen und Brandereignissen ...

Technikmuseum Freudenberg öffnet am 1. August

Freudenberg. Auch die ehrenamtlich aktiven des Trägervereins „Freunde historischer Technik Freudenberg“ müssen sich zunächst ...

Nach verärgerten Briefen über geplantes Gesetz: Weeser (FDP) trifft sich mit Schützenkreis AK

Region. Die heimische Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser traf sich vor Kurzem mit Vertretern der Vereine aus dem Schützenkreis ...

Flut-Katastrophe: Betroffene kamen zur Ruhe auf einem Hof im Wisserland

Wisserland/Ahrtal. Als Michaela und Martin aus Antweiler im Oberahrtal vergangene Woche am 19. Juli mit ihrem Wohnmobil auf ...

Windkraftanlagen Hümmerich: Stadtrat Wissen muss erneut Einvernehmen herstellen

Wissen. Bereits der Tagesordnungspunkt hatte erheblichen Widerstand der Bürgerinitiative Hümmerich hervorgerufen. In der ...

Werbung