Werbung

Nachricht vom 15.12.2010    

Rüddel: Berlin für Mehrgenerationen-Häuser

Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel setzt sich für den Erhalt der Mehrgenerationenhäuser ein. Das bekräftigte Rüddel jetzt in einer Presseerklärung. Dazu gibt es offenbar auch klare Signale aus Berlin.

Kreis Altenkirchen. "Es gibt positive Nachricht bezüglich der Fortführung von Mehrgenerationenhäusern auch in den Kreisen Altenkirchen und Neuwied. Denn das Bundesfamilienministerium legt ein Folgeprogramm für Mehrgenerationenhäuser auf." Das hat jetzt der heimische CDU-Bundetagsabgeordnete Erwin Rüddel mitgeteilt.
So sei es nun, nach intensiven Gesprächen zur Zukunft der Mehrgenerationenhäuser, gelungen, ein weitreichendes Folgeprogramm zu etablieren. Dabei sollen laut Rüddel die Mehrgenerationenhäuser einmal mehr Knotenpunkte für bürgerschaftliches Engagement werden.
Das habe auch die zuständige Bundesministerin Dr. Kristina Schröder estätigt,die erklärte: "Die engagierte und erfolgreiche Arbeit der Ehrenamtlichen in den Mehrgenerationenhäusern muss weitergehen. Das Konzept hat sich bewährt - jetzt werden wir es in die Zukunft tragen." Dabei würden Pflege und Integration Schwerpunkte des neuen Förderprogramms darstellen.

Rüddel betont in seiner Presseerklärung: "Mit dem Folgeprogramm sollen auch inhaltliche Schwerpunkte gesetzt werden. Hier sind insbesondere ‚Alter und Pflege‘, ‚Integration und Bildung‘, ‚Haushaltsnahe Dienstleistungen‘, sowie ‚Freiwilliges Engagement‘ zu nennen. Häuser, die in der Region verwurzelt sind und auch die Unterstützung der Kommunen haben, werden nachhaltig finanziell unterstützt. Darüber hinaus bekommen die Mehrgenerationenhäuser die Chance zusätzlich zwei Plätze für den neu geschaffenen freiwilligen Zivildienstersatz bereit zu stellen."

Die CDU/CSU wolle den Erhalt der Mehrgenerationenhäuser. "Ich setzte mich dabei einmal mehr für die Fortführung aller Mehrgenerationenhäuser im Wahlkreis ein, denn die haben sich bewährt und leisten erfolgreiche Arbeit", erklärt Erwin Rüddel.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rüddel: Berlin für Mehrgenerationen-Häuser

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Der 59-jährige Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus ist seit dem 1. April neuer Bezirksbeamter der Polizeiwache Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt im Kuppelsaal der Stadt Wissen, vom Bürgermeister Berno Neuhoff und dem Wachleiter der Polizeiwache Wissen, Polizeihauptkommissar Rainer Greb, in sein neues Amt eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.




Aktuelle Artikel aus Region


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Wissen. Sein Vorgänger, Polizeihauptkommissar Herbert Bahles, wurde bereits am 31. März in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. ...

Westerwälder Rezepte: Brotsalat mit Ziegenkäse und Ei

Ein sommerlich-leichter Brotsalat ist eine schmackhafte und kalorienarme Form der Resteverwertung. Am besten eignen sich ...

Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Wissen. Beim Einlenken des Streifenwagens auf den Parkplatz sprangen die drei jungen Männer aus dem Fahrzeug. Im und neben ...

Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

Wissen. Das CJD Wissen ist eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. (CJD), eines gemeinnützigen ...

Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den Infizierten handelt es sich um Kontaktpersonen der vier positiv Getesteten aus der Verbandsgemeinde ...

Spielplatz der Gemeinde Michelbach erweitert und verschönert

Michelbach. Als weiteres wurden noch zwei Spielgeräte an dem bestehenden Klettergerüst angebracht. Es handelt sich um Reckstangen ...

Weitere Artikel


KG-Tanzgruppe 3. bei der Deutschen Meisterschaft

Altenkirchen. Das gemischte Tanzkorps der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. erreichte kürzlich bei den Deutschen ...

IGS Hamm: Kunst am Bau - Blickfang nicht nur für Schüler

Hamm. Für den einen ist es ganz klar definiert, für den anderen noch lange nicht: Kunst am Bau. Was heißt das eigentlich? ...

Pro AK: Viel Sachverstand aus der Republik

Altenkirchen. „Was 1995 mit vier Veranstaltungen begann, konnte in diesem Jahr die stolze Zahl von 20 erreichen.“ So berichtete ...

"Aktiv im Alter" geht in die zweite Runde

Kreis Altenkirchen. "Aktiv im Alter" geht in die zweite Runde:
Der Landkreis Altenkirchen stellt, neben Cochem-Zell und ...

Seit 10 Jahren Glühweinfest in Iserts Winterhelte

Isert. Bereits seit 10 Jahren laden die Anlieger der Winterhelte in Isert, jeweils am 3. Adventssamstag zum Glühweinfest ...

Aufbaukurs zur Sterbebegleitung absolviert

Kreis Altenkirchen/Marienthal. Unter Leitung von Erika Gierich, Koordinatorin des Hospizvereins Altenkirchen e.V., fand von ...

Werbung