Werbung

Region |


Nachricht vom 16.12.2010    

Pro AK: Viel Sachverstand aus der Republik

Mit einem Ausblick auf das Veranstaltungsjahr 2011 und einem Resümee zur Arbeit des zu Ende gehenden Jahres endete im Rahmen der Jahreshauptversammlung das Jahr 2010 beim Forum Pro AK. Bereits im Januar startet der Veranstaltungsreigen mit einem Vortrag von Professor Michael Stürmer. Das Thema des Historikers und Publizisten: "Baustellen der Republik".

Altenkirchen. „Was 1995 mit vier Veranstaltungen begann, konnte in diesem Jahr die stolze Zahl von 20 erreichen.“ So berichtete es der Vorsitzende des Forums Pro AK, Ulrich Schmalz, bei der Jahreshauptversammlung des Vereins in der Altenkirchener Glockenspitze. Auch die Mitgliederzahlen hätten sich dynamisch weiterentwickelt. Seien es zu Beginn nur acht Getreue gewesen, die den Verein aufgebaut hätten, verzeichnet Pro AK mittlerweile 290 Mitglieder und werde mit seinem attraktiven Veranstaltungsangebot in der Zukunft sicherlich die 300er Marke überschreiten.

Am Themenmix aus Kulturangeboten, Fragestellungen zu Wirtschaft und Gesellschaft sowie den politischen Entwicklungen und historischen Betrachtungen will der Verein auch in Zukunft festhalten. In seinem Jahresbericht wies Schmalz darauf hin, dass mit einem Gesprächskreis „Frauen in Führungsverantwortung“ eine neue Initiative gestartet sei. Auch die Reihe „Perspektive 2020“ in Kooperation mit den Verbandsgemeinden werde im nächsten Jahr fortgesetzt. Der Kassenbericht von Schatzmeister Dr. Andreas Reingen zeigte eine positive Struktur. Vermerkt wurde auch, dass das Forum seit seiner Gründung den Mitgliedsbeitrag nicht verändert hat.

Auch für 2011 hat man sich vorgenommen, viel Sachverstand aus der Republik in der Region zu präsentieren. So ist zu Jahresbeginn mit Professor Dr. Michael Stürmer (15. Jan.) einer der bekanntesten deutschen Historiker, derzeit auch Chefkorrespondent der Tageszeitung „Die Welt“, zu Gast. Am 29. Januar wird Dr. Markus Schulte, der bei der EU-Kommission und beim zuständigen Kommissar für den europäischen Finanzmarkt tätig ist, über die aktuelle Euro-Krise referieren. Dr. Kurt Reumann (26. Feb.), ehemaliger Kulturkorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, beschäftigt sich im Februar mit der griechischen Mythologie. Und mit Avi Primor begrüßt Pro AK am 12. März den ehemaligen Botschafter Israels in Deutschland und damit einen der kompetentesten Deuter der Frage nach dem Frieden im Nahen Osten. Zudem zählen der Schriftsteller und Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer (26. März) sowie Cap-Anamur-Gründer Dr. Rupert Neudeck (28. März) zu den Gästen des Forums. Neudeck wird sich in seinem Vortrag kritisch bilanzierend mit der Entwicklungspolitik auseinandersetzen, wurde doch vor 50 Jahren mit Dr. Walter Scheel der erste Minister für Entwicklungshilfe eingesetzt.

Mit dem Thema „Verbraucherschutz: eine wohlwollende Entmündigung“ kommt Professor Klaus Kocks (5. Apr.) zu Wort. Und mit Professor Dr. Oliver Scheytt (7. Mai) konnte man einen der beiden Geschäftsführer der Ruhr.2010 GmbH gewinnen, der die Erfahrungen aus dem Kulturhauptstadt-Jahr mit seinen Kenntnissen aus dem Kulturmanagement beleuchten wird. Anlass für eine Beobachtung von Franz Liszt ist dessen 200. Geburtstag. Hier wird Michael Nassauer (25. Jun.), Solohornist der Philharmonie Südwestfalen, referieren. Im Herbst kommt dann mit Dr. Henning Scherf der ehemalige Bürgermeister der Hansestadt Bremen zu Wort, der das altersgerechte Wohnen zu seinem persönlichen Thema gemacht hat.

Für Anfang September wird zudem das 3. Jazzfest unter dem Titel „Jazz im Grünen Land“ vorbereitet. Und für den Spätsommer plant das Forum einen Wirtschaftstag. Hier gibt es nach Angaben von Schmalz die Möglichkeit, einige herausragende Köpfe zu gewinnen. Aus der Versammlung heraus wurden weitere Themenwünsche angesprochen, so unter anderem der Bundeswehreinsatz in Afghanistan. Mit der allgemeinen Feststellung, es lohne sich, mit dem Forum positiv für die Region zu wirken, fand eine harmonische Mitgliederversammlung ihren Abschluss.



Kommentare zu: Pro AK: Viel Sachverstand aus der Republik

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

Hachenburg. Das Bühnenprogramm eröffnen immer die Hachenburger Kinder. Auch am Donnerstag, dem 12. Dezember standen sie zusammen ...

Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Betzdorf. Zwei Protagonisten des Tages haben in leitender Funktion Verantwortung übernommen, um Sicherheit und Ordnung in ...

Glühwein-Trinken für den guten Zweck am Wissener Rathaus

Wissen. Auch in diesem Jahr ist die gut besuchte kleine Glühweinbude vor dem Rathaus in Wissen wieder ein wärmender Treffpunkt ...

Ernennungen und Ehrungen der VG-Feuerwehr Altenkirchen

Altenkirchen.Zum Feuerwehrmann-Anwärter verpflichtet wurde Marvin Aschenbrenner, der aus der Jugendfeuerwehr Berod zu den ...

Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf/Köln. Quasi als Einstimmung auf das eigene Weihnachtskonzert in der Stadthalle in Betzdorf, steht Street Life am ...

Jetzt bewerben: Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Kreis Altenkirchen. Der vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse ...

Weitere Artikel


Stromnetze: Wer betreibt zukünftig welche Netze?

Kreis Altenkirchen. Wer betreibt in Zukunft welche Netze im Kreis Altenkirchen? Dabei geht es um die gemeindeübergreifenden ...

Volles Haus beim traditionellen Wurstessen

Katzwinkel. Nachdem in den Monaten Oktober und November sehr intensiv mit dem Luftgewehr - aufgelegt - beim diesjährigen ...

"The Waikiki Doctors" produzierten ihr erstes Album

Gebhardshain. Premiere und eine großartige Präsentation in einem ausgesprochen fröhlichen Rahmen gab es für die Gruppe "The ...

IGS Hamm: Kunst am Bau - Blickfang nicht nur für Schüler

Hamm. Für den einen ist es ganz klar definiert, für den anderen noch lange nicht: Kunst am Bau. Was heißt das eigentlich? ...

KG-Tanzgruppe 3. bei der Deutschen Meisterschaft

Altenkirchen. Das gemischte Tanzkorps der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. erreichte kürzlich bei den Deutschen ...

Rüddel: Berlin für Mehrgenerationen-Häuser

Kreis Altenkirchen. "Es gibt positive Nachricht bezüglich der Fortführung von Mehrgenerationenhäusern auch in den Kreisen ...

Werbung