Werbung

Nachricht vom 03.08.2021    

Tom Kalender verpasst DJKM-Pokal knapp

Tom Kalender bewies auch am zurückliegenden Wochenende, dass er zu den besten Fahrern der Deutschen Junioren Kart-Meisterschaft gehört. Beim Auslandsgastpiel Deutschlands höchster Kartrennserie kämpfte der junge Pilot aus Hamm/Sieg um die Top-Positionen im hochkarätigen Fahrerfeld und verpasste die Pokalränge in turbulenten Rennen am Ende nur knapp.

Tom Kalender verpasst den DJKM-Pokal nur knapp. (Foto: Fast Media)

Hamm / Genk. Auf dem 1.360 Meter langen Kurs im belgischen Genk warteten für Nachwuchsrennfahrer Tom Kalender am vergangenen Wochenende große Herausforderungen. Unweit der deutschen Grenze griff der Rheinländer in der Deutschen Junioren Kart-Meisterschaft in das Lenkrad und hatte dabei alle Hände voll zu tun. Das Wetter sorgte insbesondere am Finaltag mit abwechselnden Regenschauern für schwierige Streckenbedingungen, die der 13-jährige jedoch mit Bravour meisterte.

„Knapp 40 Kontrahenten gehen an diesem Wochenende mit mir auf die Reise – im Zeittraining zählt daher jeder Sekundenbruchteil“, zeigte sich Tom den großen Aufgaben des Events bewusst. Mit der siebtschnellsten Rundenzeit unterstrich der Youngster schon zu Beginn seine Konkurrenzfähigkeit und präsentierte sich auf Augenhöhe.

Auch in den Vorläufen etablierte sich der Schützling des TB Racing Teams konstant in den Top-Ten und ergatterte Startplatz acht für das erste Finale. An diese Vorstellung knüpfte der Schüler schließlich in selbiger Manier in den Wertungsläufen an. Im ersten Durchgang mischte Tom ebenfalls im Führungspulk mit und beendete das Rennen als guter Siebter. Seine Ambitionen verdeutlichte der Förderpilot des ADAC Mittelrhein e.V. letztlich auch im Finale. Bis zum Fallen der Zielflagge kämpfte der junge Motorsportler um die Pokalränge – eine Zeitstrafe warf Tom im Ziel jedoch auf Rang elf zurück.



Als nun Fünfter der Gesamtwertung hatte Tom am Abend trotzdem allen Grund zur Freude: „Obwohl ich mich an diesem Wochenende hinsichtlich der endgültigen Ergebnisse etwas unter Wert geschlagen habe, können wir positiv auf die Tage in Genk zurückblicken. Der Speed hat in den Rennen gepasst und ich konnte wichtige Zähler für die Meisterschaft sammeln – leider fehlte für eine Top-Position in den Pokalrängen das nötige Quäntchen Glück. In der zweiten Saisonhälfte werde ich weiterhin alles geben, um mich unter den besten Drei der Gesamtwertung zu etablieren.“

Bevor Tom Kalender aber wieder in der Deutschen Junioren Kart-Meisterschaft angreift, steht am kommenden Wochenende die Teilnahme am ADAC Kart Masters auf dem Programm. Dann will der junge Kartfahrer auf dem Erftlandring in Kerpen auf überregionaler Ebene um vordere Platzierungen kämpfen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Schützenfest bei „#mulidaheim“: In Oberwambach treffen sich die Schützen der Region

Auf dem Firmengelände von „Getränke Müller“ in Oberwambach beginnt am Sonntag, 31. Oktober, ab 12 Uhr ein Schützenfest im beheizten Festzelt. Hierzu sind alle Schützenvereine aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld und den umliegenden Ortschaften eingeladen. Und auch über das Kommen der sonstigen Bevölkerung freuen sich die Veranstalter.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.




Aktuelle Artikel aus Sport


Ehrungen beim Hobbyclub Harbach: Besonderes Trikot für Trainer Hallerbach

Harbach. 36 Vereinsmitglieder waren der Einladung zu der Jahreshauptversammlung des Hobbyclubs Harbach gefolgt, auf der neben ...

Neue Jugendspielgemeinschaft „Westerwald-Sieg“ in den Startlöchern

Region. Gerade in der Altersklasse zwischen sechs und elf Jahren verfügt der DJK Gebhardshain-Steinebach laut Eigenaussage ...

JSG Siegtal/Heller: E 3 gewinnt gegen Rothenbach

Alsdorf. Es dauerte laut dem Rückblick der JSG Siegtal/Heller nur zehn Minuten, als die Mannschaft von Oliver Gritschke und ...

Herbst-Boule-Turnier in Brachbach zog viele Teilnehmer aus nah und fern an

Brachbach. Reinhard Fischbach, Vizepräsident der Familien-Sport-Gemeinschaft Nordrhein-Westfalen, begrüßte als Veranstalter ...

Taekwondo-Gürtelprüfung in Wallmenroth: Schönes Erlebnis in besonderer Zeit

Wallmenrorth. In der Wallmenrother Sporthalle fand eine Taekwondo Gürtelprüfung unter Corona Auflagen statt. Die Taekwondo ...

Wissener Schützen schlagen zum Saisonauftakt den Deutschen Meister

Wissen / Gelsenkirchen. Wie in den vergangenen Jahren hatten die Athleten 30 Minuten Zeit, um sich in einer kurzen Trainingseinheit ...

Weitere Artikel


Weyerbusch: Reisebus geklaut

Weyerbusch. An den Fahrzeugseiten des silberfarbenen Busses der Marke Mercedes-Benz ist der Firmenname "Haas" angebracht. ...

Die Limbacher Runde 22: Wandern auf der Rundtour Romantisches Lauterbachtal

Limbach. Ein kleines bisschen Abenteuer und ganz viel Natur, das sind die Limbacher Runden in der wunderschönen Kroppacher ...

Kinderturnen und Boule bei der DJK Wissen-Selbach

Ab dem 20. September 2021 bietet die DJK Wissen-Selbach montags von 16.30 bis 18 Uhr eine neue Turngruppe für alle Kinder ...

Uni Siegen: Einschreibung für zulassungsfreie Studiengänge gestartet

Siegen. Von BWL über Digital Medical Technology bis zu Wirtschaftsingenieurwesen: Im Zeitraum zwischen dem 2. August und ...

Hilfe bei der Renaturierung im Birkenbachtal

Pracht. In konstruktiver Zusammenarbeit von Ehrenamtlichen mit dem Naturschutzbeauftragten des Kreises Altenkirchen, der ...

Öffentliche Führung auf der Sayner Hütte

Bendorf. Der kurzweilige Rundgang führt in die Zeit vor 250 Jahren und gibt nicht nur einen Einblick in die Gründungszeit ...

Werbung