Werbung

Nachricht vom 17.12.2010    

VHS Betzdorf: Ein "Programm am Puls der Zeit"

"Ein Programm am Puls der Zeit" - die VHS Betzdorf hat jetzt ihr neues Programm für die erste Jahreshälfte 2011 vorgestellt.

Bürgermeister Bernd Brato (links), der pädagogische Leiter Bernd Rödder (rechts) und die Mitarbeiterinnen Claudia Pirec und Inga Theissen stellten das neue VHS-Programm vor.

Betzdorf. "Ein Programm am Puls der Zeit" - so stellten Bürgermeister Bernd Brato als Vorsitzender der VHS, der pädagogische Leiter Bernd Rödder, die Geschäftsführerin Inka Theissen und Mitarbeiterin Claudia Pirec gemeinsam das neue Programm für die erste Jahreshälfte 2011 vor.

Und das Bildung und Weiterbildung nicht nur mit mühevoller Arbeit, sondern auch die Erfahrung von Glücksmomenten ermöglicht, war Inka Theissen wichtig zu erwähnen. Sie zitierte den Philosophen Peter Bieri, demzufolge es "Erfahrungen des Glücks (gibt), die aufs engste mit Facetten der Bildung verknüpft sind." Lernen in den Kursen der VHS Betzdorf soll Freude machen, den Horizont erweitern, das Selbstwertgefühl stärken, Begeisterung über die Entdeckung von etwas Neuem hervorrufen und der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung dienen.

Dass dies auch mit dem kommenden Programm möglich ist, stellte Bernd Rödder vor. Er präsentierte das neue Kursprogramm und wies auf "Dauerbrenner" wie Fotografie, Tai Chi Chuan, Yoga sowie diverse Sprach- und PC-Kurse hin. Ein interessanter neuer Kurs in der Sparte "Gesellschaft" ist ein Medienkurs für Eltern mit dem Titel "Kinder - Computer - Sicherheit", aber auch in den anderen Programmbereichen Kultur, Gesundheit, Sprachen und Beruf ist Neues zu finden.

Erfolg versprechend, so Theissen, ist auch die Entwicklung im Bereich der Teilnehmerzahlen. Hier hat es kaum Rückgang gegeben und das liegt sicher auch daran, dass die VHS Betzdorf mit ihrem Angebot der Nachfrage der Interessenten vor Ort entspricht.
Allerdings sind auch landesweit laut Volkshochschul-Statistik die deutschen Volkshochschulen weiterhin mit Abstand die Nummer 1 in der Weiterbildung. Fast zwei Millionen Menschen besuchten einen Kurs, um eine der rund 50 Sprachen zu erlernen, die an Volkshochschulen angeboten werden. Der eigentliche "Renner" ist allerdings nicht Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch, sondern "Deutsch als Fremdsprache". 421.262 Migrantinnen und Migranten besuchten 30.908 Kurse mit 2.443.243 Unterrichtsstunden - und auch bei der VHS Betzdorf bestehen diese Kurse seit vielen Jahren.
Aber auch asiatische, nord- und osteuropäische Sprachen erfreuten sich wachsender Beliebtheit - und so ist das neue Angebot einer China-Werkstatt, der einen Einblick in Sprache und Kultur des "Landes der Mitte" gibt, genau richtig.
Für die Vielfältigkeit des VHS-Angebotes spricht auch die Studienreise nach Wien vom 19. bis 25. Juni 2011 (es sind noch Plätze frei), die "Bildungsberatung vor Ort" als Kooperationspartner der Kreis-VHS Altenkirchen ab 2011 und die Beteiligung am Festwochenende "125 Jahre Amt Betzdorf/Kreisheimattag" auf der Bildungsmeile.



Vorsitzender und Pädagogischer Leiter der VHS dankten am Ende der Präsentation ausdrücklich allen Dozentinnen und Dozenten, die durch ihr Engagement die Kontinuität und Qualität des Bildungsangebotes gewährleisten. Ein weiterer Dank ging an Inka Theissen, Claudia Pirec und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus Betzdorf, die mit großer Einsatzbereitschaft und persönlicher Begeisterung die Bildungsarbeit organisieren.

Das vollständige Programm der VHS Betzdorf ist ab sofort erhältlich unter anderem bei Banken und Sparkassen, in den Apotheken und im Bürgerbüro Betzdorf. Nähere Informationen erteilt die Geschäftsstelle der VHS im Rathaus Betzdorf, Hellerstraße 2, 57518 Betzdorf, Telefon 02741/291-411 oder -427 und Anmeldungen sind möglich unter der 291-900.
Im Internet findet man das Programm unter www.betzdorf.de, kann sich dort über Kurse informieren und diese buchen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: VHS Betzdorf: Ein "Programm am Puls der Zeit"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Basaltabbau einst großer Wirtschaftsfaktor im Raum Kausen, Elkenroth und Weitefeld

Kausen. Wie in jedem Jahr hatte der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide zu einer Wanderung mit Informationen ...

Kirchener Heimatverein: Trotz besonderer Herausforderungen aktiv gewesen

Kirchen. Zur völlig ungewohnten Jahreszeit und an ungewohntem Ort fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung des Kirchener ...

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Urban Priol las der Politik die Leviten

Horhausen. Mit verständlichem Stolz begrüßte Rita Dominack-Rumpf, die Vorsitzende der Kultur AG in Horhausen, das Publikum ...

Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Dierdorf/Oppenheim. Galater 3,28 lautet: „Hier gilt nicht mehr Jude und Grieche, nicht Sklave und Freier, nicht männlich ...

Weitere Artikel


Viel Freude bei besinnlicher Seniorenfeier in Forst

Forst. Besinnliche Stunden erlebten Jung und Alt am vergangenen Sonntagnachmittag bei der alle zwei Jahre von der Ortsgemeinde ...

Wissener Tafel dankte den vielen Spendern und Helfern

Wissen. Am vergangenen Freitag herrschte ein sehr geschäftiges Treiben in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses in ...

Erster Preis für Jan Meyer aus Betzdorf

Betzdorf. Jan Meyer aus Betzdorf hat beim Planspiel "Energie, Klima und Verbraucher" den ersten Platz belegt und einen ...

BGV-Rätsel war nur schwer zu knacken

Betzdorf. Da musste man sich schon auskennen im Amt Betzdorf, um die vier unbekannten Fotos im 26. Kalender des BGV genau ...

Rüddel begrüßt "Feuerwehrführerschein"

Kreis Altenkirchen/Region. "Auch in den Kreisen Altenkirchen und Neuwied wird ein spürbarer Beitrag zur Sicherung und Verbesserung ...

Ortsgemeinderat Daaden: Grundsteuer wird moderat erhöht

Daaden. Rund 40 Bürgerinnen und Bürger, überwiegend Anlieger der Kantstraße und Goethestraße, waren zur jüngsten Sitzung ...

Werbung