Werbung

Nachricht vom 04.08.2021    

Heimatfreunde im Hammer Land: Neue Gesichter im Vorstand

Der Vorstand der Heimatfreunde im Hammer Land hat sich neu formiert: Bei der kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung bekamen Freyja Schumacher und Emilienne Markus neue Vorstandsposten, nachdem der langjährige zweite Vorsitzende Wolfgang Ebisch ausgeschieden war.

Mit Blumen haben Vorsitzender Rolf-Peter Preuß (2. von links) und Kassenwart Dietmar Koch (rechts) Freyja Schumacher (2. von rechts) und Emilienne Markus als neue Vorstandsmitglieder begrüßt. Foto: Verein

Hamm. Die Heimatfreunde im Hammer Land haben eine sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung abgehalten. Von einer Rekordbeteiligung spricht der 1. Vorsitzende Rolf-Peter Preuß.

Nach den Corona-Einschränkungen musste in den Berichten über vergangene Aktivitäten nicht lange gesprochen werden, erfreulicherweise konnten aber einige Vorhaben für das laufende Jahr gemeldet werden. So soll der ausgefallene Tag der offenen Tür auf der Museumsinsel Hamm am Tag des offenen Denkmals (12. September) nachgeholt werden.

Dazu ist ein Rahmenprogramm geplant, unter anderem ein Sägewettbewerb an der Museumsscheune mit Pokalen für die Sieger. Das Deutsche Raiffeisenmuseum, das Haus der Heimatfreunde und die Museumsscheune können nach Anmeldung auch wieder besucht werden.

Ergänzungswahlen zum Vorstand waren ein wichtiger Punkt der Tagesordnung. Die Position des Zweiten Vorsitzenden war neu zu besetzen, nachdem Wolfgang Ebisch aus Krankheits- und Altersgründen nicht mehr zur Verfügung stand. Ihm dankte der Verein für seine langjährige Tätigkeit, besonders als Museumsführer für internationale Gruppen, mit einem Weinpräsent.



Nachfolgerin als 2. Vereinsvorsitzende ist Freyja Schumacher. In das Amt der Beisitzerin, das dadurch frei wurde, wurde Emilienne Markus gewählt. Weiter im Amt sind der 1. Vorsitzende Rolf-Peter Preuß, Kassenwart Dietmar Koch und Beisitzer Klaus Schumacher.

Anmeldungen zum Besuch des Deutschen Raiffeisenmuseums: 02682/8339, freyja.schumacher@hamm-sieg.de oder 02682/969789, emilienne.markus@hamm-sieg.de. Zum Besuch des Hauses der Heimatfreunde oder der Museumsscheune meldet man sich an bei Klaus Schumacher, Telefon 0160/2004869, oder Dieter Born, 02682/969565.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.




Aktuelle Artikel aus Region


Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

"Traumland" zu Besuch im Regionalladen Unikum in Altenkirchen

Altenkirchen. Gebrauchte Gegenstände können oft wiederverwendet und mit kleinen Handgriffen aufgewertet werden. So wird etwa ...

Weitere Artikel


Schützenfest-Wochenende auf der Birkener Höhe wieder anders

Birken-Honigsessen. Bei der beweglichen Mini-Party gab es kostenlose Verpflegung und Musik an verschiedenen Stationen im ...

Kleine Kicker ganz groß beim Freundschaftsspiel in Gebhardshain

Gebhardshain. Doch trotz des optimalen Wetters kamen die Spieler schnell ins Schwitzen. Mit vollem Einsatz kämpften beide ...

An den Webstuhl: Workshop im Technikmuseum Freudenberg

Freudenberg. Das Weben am Webstuhl gehört zu einer der ältesten Handwerkskünste. Und so ist es nicht sehr verwunderlich, ...

Geglückte Raketenstarts in Altenkirchen

Altenkirchen. Angeleitet wurden die jungen Raketenforscher durch die Diplom-Biologin Mara Waldschmidt (Frühes Forschen Rhein-Main). ...

"Erinnern und Lernen": Kreisweite Veranstaltungsreihe zum Kriegsende

Altenkirchen. Erinnern bedeutet zugleich die Aneignung der eigenen Vergangenheit als ein Mittel gegen das Verdrängen und ...

Klostergespräche im buddhistischen Kloster Hassel

Pracht. Der Nachmittag beginnt mit einem Kurzvortrag oder Auszügen aus den buddhistischen Lehrreden (Sutta) und einem anschließenden ...

Werbung