Werbung

Nachricht vom 18.12.2010    

Im Hammer Wald tummelten sich die Bogenschützen

Das Adventsturnier der Hammer Bogenschützen ist fast schon Tradition. Schon zum fünften Male tummelten sich heimische und auswärtige Bogenschützen im Hammer Wald.

Alle Bogenarten waren im Hammer Wald vertreten - hier ein moderner Compoundbogen.

Hamm. Zum nunmehr fünften Mal trafen sich heimische und von weit her angereiste Bogenschützen in Hamm, um am traditionellen Adventsturnier teilzunehmen. Sechzehn 3D-Ziele aus speziellem Hartschaum hatten die Hämmscher Bogenschützen im Wald rund um die Huth aufgebaut: Fuchs, Bär, Murmeltier, Truthahn, sogar ein Waran und ein Bison und viele andere Tierattrappen warteten auf die erfahrenen Bogenschützen.
"Die Planungen begannen schon vor einigen Wochen", meinte Jens Koschorreck, Abteilungsleiter der Hämmscher Bogenschützen. "Zunächst mussten unter Berücksichtigung aller Sicherheitsvorschriften geeignete Standplätze für die Ziele gefunden werden." Wichtig sei auch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Ordnungsamt und dem Jagdpächter Paul Weller gewesen, denen besonderer Dank gelte.
Der Dank Koschorrecks galt auch dem Hachenburger Bogenhändler Ulrich Hinz (Bogenscheune Hachenburg), der für das Turnier extra den großen Bison zur Verfügung gestellt hatte.
Das Turnier startete mit einer 3-Pfeil-Runde, bei der jeder Bogner maximal drei Pfeile schießen konnte, um zu einer Punktwertung zu gelangen. Nach einer Mittagspause im Hammer Schützenhaus ging es dann in die zweite Runde. Dieses Mal wurde mehr jagdlich orientiert geschossen - jeweils ein Pfeil musste reichen, um das Ziel zu treffen.
Am Ende lag der Wissener Klaus Krombach mit 554 Wertungspunkten in der Recurveklasse der Männer vorn. Die weibliche Recurveklasse gewann Irmgard Deutsch-Höfer von den Altenkirchener Bogenschützen (484 Punkte), die Langbogenklasse wurde vom Hämmscher Steffen Schwaldt gewonnen (412 Punkte). Dem mehrfachen 3D-Weltmeister Dieter Glöckner aus Gebhardshain gelang ein sensationelles Ergebnis: Mit 626 von 640 möglichen Punkten schoss er in der Compoundklasse das Bestergebnis des Turniers.
Dieses gelungene 3D-Turnier fand seinen Abschluss mit der Siegerehrung im Schützenhaus und klang dort bei gemütlichem Zusammensein und einem zünftigen warmen Büffett aus.
Wer mehr erfahren möchte über die Hämmscher Bogenschützen und das Bogenschießen allgemein, findet viele Informationen auf der Homepage: www.bogenschuetzen-hamm.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Im Hammer Wald tummelten sich die Bogenschützen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Montainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Montainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

AWO Betreuungsvereine luden zur Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem über die positive Entwicklung und die Ereignisse der letzten zwei Jahre ausführlich berichtet wurde, ...

Jugendclubmeisterschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen

Wissen. Dabei setzte sich Paul Brandenburger in der Altersklasse U 10 im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ mit vier Siegen durch. ...

Wissener Kolpingsfamilie traf sich zur Mitgliederversammlung

Wissen. Im Jahre 1889 wurde die Kolpingsfamilie Wissen gegründet und nur zu Kriegszeiten war das Vereinsleben so zum Erliegen ...

Schützenverein Maulsbach ehrt verdiente Mitglieder

Fiersbach. Hierzu lud der Schützenverein Maulsbach die zu Ehrenden zur Feier unter freiem Himmel zum Schützenhaus ein. Dabei ...

Projekt der St. Hubertus-Schützenjugend gewinnt Nachhaltigkeitspreis

Birken-Honigsessen. Als die Coronaregeln im Frühsommer gelockert wurden, hatte es sich die Vereinsjugend zur Aufgabe gemacht, ...

Weitere Artikel


Linke greift Betzdorfs Bürgermeister Brato an

Betzdorf. Eine lange Tradition sei es, dass Die Partei "Die Linke" auch außerhalb der Wahlkampfzeiten Informationsstände ...

DJK-Betzdorf: Neue Aktivitäten bei Seniorenarbeit

Betzdorf. Ein guter Brauch der DJK-Betzdorf ist, dass alle Sportabteilungen stets auch offen für sportliche Ältere und junggebliebene ...

Ein großer Tag für Stiftungsgründerin Adele Pleines

Hamm. Ein großer Tag für die 94-jährige Stiftungsgeberin Adele Pleines. Zum zweiten Mal konnte sie aus Erträgen ihrer seit ...

Zum Weihnachtsfest Kindern von Tschernobyl helfen

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Auch in diesem Jahr hat die Tschernobyl-Nothilfegruppe der Caritas wieder eine Lebensmittelpaket-Aktion ...

Erster Preis für Jan Meyer aus Betzdorf

Betzdorf. Jan Meyer aus Betzdorf hat beim Planspiel "Energie, Klima und Verbraucher" den ersten Platz belegt und einen ...

Wissener Tafel dankte den vielen Spendern und Helfern

Wissen. Am vergangenen Freitag herrschte ein sehr geschäftiges Treiben in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses in ...

Werbung