Werbung

Nachricht vom 05.08.2021    

Bitburger-Kreispokal: SG Atzelgift/Nister holt sich den Titel

Ein Durchmarsch, der neue Fans gewann: Die SG Atzelgift/Nister erspielte sich den Titel in der Kreisliga A/B um den Bitburger-Kreispokal. Dazu schaltete sie im Turnier vier A-Ligisten aus.

Bitburger-Kreispokalsieger 2020/21 im Fußballkreis Westerwald-Sieg wurde die SG Atzelgift/Nister. (Alle Fotos: Susanne Bayer)

Mittelhof. Eine gepflegte Sportplatzanlage, eine interessante Zuschauertribüne, die an eine Konzertmuschel erinnert, bestes Fußballwetter und ambitionierte Teams waren die Voraussetzungen für gelungene Finalspiele um die Titel im Bitburger-Kreispokal in den Kreisligen A/B und C/D. Pandemiebedingt konnten die Finalspiele nicht wie ursprünglich im Mai ausgetragen werden. So war es quasi der Start in die neue Saison 2021/22, wenn auch um den Kreispokal Saison 2021/21.

Nahezu 500 Zuschauer verfolgten insgesamt die beiden Pokalfinale. Ein Beweis, dass die Wäller wieder fußballhungrig sind.

Die SG Atzelgift/Nister, die den Aufstieg in das Oberhaus im Fußballkreis Westerwald-Sieg anstrebt und der A-Ligist vom „Adler“ aus Niederfischbach, hatten sich für das Finale qualifiziert.

Auf dem Weg in das Finale brachte der B-Ligist der SG Atzelgift/Nister das Kunststück fertig, gleich zwei A-Ligisten auszuschalten. Im Finale setzte sich das Team von Jens Reifenrath dann auch noch die Krone im Kreispokal auf und besiegte einen weiteren A-Ligisten, den SV Adler Niederfischbach mit 3:1.



Leon und Steffen Giehl (46. und 57. Spielminute) sowie Philipp Hommel (71. Spielminute) schossen eine deutliche 3:0 Führung heraus, bevor Justus Schomers in der 73. Minute noch auf 1:3 für die „Föschber“ verkürzen konnte. Am verdienten Sieg der Reifenrath-Elf änderte das nichts mehr.

Geldprämien der Bitburger Braugruppe gab es auch. 1.000 Euro nahmen die Westerwälder mit ins Tal der Nister, 500 Euro gingen in den „Adlerhorst“ in Niederfischbach.

Der Kreisvorsitzende Marco Schütz war voll des Lobes über die „professionelle Ausrichtung“ seitens des Gastgebers, dem SV Mittelhof. Die ‚Rentnerband‘ hatte mit dazu beigetragen und den Rasen bestens in Schuss gebracht, so Staffelleiter Wolfgang Hörter. Pokale und Siegprämien überreichten Kreissachbearbeiter Björn Birk und der Gebietsleiter der Bitburger Braugruppe, Andreas Müller. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Schützenfest bei „#mulidaheim“: In Oberwambach treffen sich die Schützen der Region

Auf dem Firmengelände von „Getränke Müller“ in Oberwambach beginnt am Sonntag, 31. Oktober, ab 12 Uhr ein Schützenfest im beheizten Festzelt. Hierzu sind alle Schützenvereine aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld und den umliegenden Ortschaften eingeladen. Und auch über das Kommen der sonstigen Bevölkerung freuen sich die Veranstalter.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.




Aktuelle Artikel aus Sport


Ehrungen beim Hobbyclub Harbach: Besonderes Trikot für Trainer Hallerbach

Harbach. 36 Vereinsmitglieder waren der Einladung zu der Jahreshauptversammlung des Hobbyclubs Harbach gefolgt, auf der neben ...

Neue Jugendspielgemeinschaft „Westerwald-Sieg“ in den Startlöchern

Region. Gerade in der Altersklasse zwischen sechs und elf Jahren verfügt der DJK Gebhardshain-Steinebach laut Eigenaussage ...

JSG Siegtal/Heller: E 3 gewinnt gegen Rothenbach

Alsdorf. Es dauerte laut dem Rückblick der JSG Siegtal/Heller nur zehn Minuten, als die Mannschaft von Oliver Gritschke und ...

Herbst-Boule-Turnier in Brachbach zog viele Teilnehmer aus nah und fern an

Brachbach. Reinhard Fischbach, Vizepräsident der Familien-Sport-Gemeinschaft Nordrhein-Westfalen, begrüßte als Veranstalter ...

Taekwondo-Gürtelprüfung in Wallmenroth: Schönes Erlebnis in besonderer Zeit

Wallmenrorth. In der Wallmenrother Sporthalle fand eine Taekwondo Gürtelprüfung unter Corona Auflagen statt. Die Taekwondo ...

Wissener Schützen schlagen zum Saisonauftakt den Deutschen Meister

Wissen / Gelsenkirchen. Wie in den vergangenen Jahren hatten die Athleten 30 Minuten Zeit, um sich in einer kurzen Trainingseinheit ...

Weitere Artikel


Erst Austausch in Sevilla, dann mit der Bundeskanzlerin

Siegen. Im Idealfall sollte jedes Auslandssemester für besondere Erlebnisse und prägende Momente sorgen – gespickt mit der ...

“Heuzert Sieben Fünf Null“: Panorama-Rundweg in der Kroppacher Schweiz

Heuzert. Die kleinste Gemeinde der Verbandsgemeinde Hachenburg hat mit der Erschließung des Panoramawegs “Heuzert 750“ ganz ...

DRK Wissen richtet “First-Responder-Gruppe“ ein

Wissen. Der DRK-Ortsverein Wissen geht in die Vorbereitung für die Einrichtung einer sogenannten First-Responder-Gruppe (nach ...

Century’s Crime – SUPERTRAMP TRIBUTE spielen in Altenkirchen

Altenkirchen. Century’s Crime - eine Hommage an die goldene Zeit von SUPERTRAMP, der sogenannten klassischen Phase, zwischen ...

Die Superdinos zu Besuch im Pflegedorf

Flammersfeld. Die Bewohner des Pflegedorfs in Flammersfeld versammelten sich im Park und die Augen waren auf die jungen Besucher ...

Katzwinkel: Notfalldose kann im Ernstfall Leben retten

Katzwinkel. In einer Not- und Stresssituation ist es meist schwierig, den entsprechenden Einsatzkräften und Helfern alle ...

Werbung