Werbung

Nachricht vom 18.12.2010    

Linke greift Betzdorfs Bürgermeister Brato an

Die Linke im Kreis Altenkirchen hat jetzt Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato scharf angegangen. Der hatte offenbar angeordnet, dass sie und andere auf dem Betzdorfer Wochenmarkt in Wahlkampfzeiten keine Werbung für ihre Ziele mehr machen dürfen. Eine ziemlich eigenwillige Interpretation von Demokratie, meinen die Linken.

Betzdorf. Eine lange Tradition sei es, dass Die Partei "Die Linke" auch außerhalb der Wahlkampfzeiten Informationsstände unter anderem auf dem Wochenmarkt in Betzdorf errichte, um im Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern zu sein. Schockiert sei man deshalb, als man Ende Oktober habe feststellen müssen, dass dies nun verwehrt werde, schreibt der Fraktionsvorsitzende der Linken im Kreistag, Uwe Maag, in einer Pressemitteilung. Nach langem Diskurs mit dem Ordnungsamt sei schließlich herausgekommen, dass Bürgermeister Brato (SPD) erlassen habe, keine Parteien außerhalb der Wahlkampfzeit auf dem Wochenmarkt mehr zuzulassen. Dies habe dieser auch in einem Telefonat mit Maag bestätigt. Begründet worden sei dies mit der Aussage: Die Kunden des Wochenmarktes sollten sich doch schließlich auf ihren Konsum konzentrieren können. (!)
"Wir fragen: Was für ein Demokratieverständnis hat eigentlich Bürgermeister Brato? Denkt er: So lange ich regiere, brauchen sich die Bürger auch nicht mehr mit Politik zu beschäftigen?
Wen wundert noch die so viel zitierte Politikverdrossenheit, wenn die gewählten "Volksvertreter" a la Brato selbst eifrig bemüht sind, die Politik aus dem öffentlichen Raum zu verdrängen.
Willy Brandt, der noch von mehr Demokratie wagen sprach, würde sich im Grabe umdrehen wenn er sehen würde, was da seine Parteigenossen treiben", heißt es in der Presseerklärung.
"Die Politik darf sich nicht weiter von der Bevölkerung lösen. Sie muss sich auch außerhalb von Wahlen dem Volke stellen und den Bürgerinnen und Bürgern müssen auch Möglichkeiten gegeben werden, ihre Sorgen, Wünsche und Forderungen gegenüber der Politik vorzubringen. Dafür braucht es aber den öffentlichen Raum. Deswegen fordert Die Linke Altenkirchen Bürgermeister Brato auf, wie ein Demokrat zu handeln und den Wochenmarkt für die Politik...wieder zu öffnen."


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Linke greift Betzdorfs Bürgermeister Brato an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


DJK-Betzdorf: Neue Aktivitäten bei Seniorenarbeit

Betzdorf. Ein guter Brauch der DJK-Betzdorf ist, dass alle Sportabteilungen stets auch offen für sportliche Ältere und junggebliebene ...

Ein großer Tag für Stiftungsgründerin Adele Pleines

Hamm. Ein großer Tag für die 94-jährige Stiftungsgeberin Adele Pleines. Zum zweiten Mal konnte sie aus Erträgen ihrer seit ...

Wehner besuchte sozialpädagogisches Zentrum

Altenkirchen. Dem Sozialpädagogischen Zentrum Westerwald mit Sitz in Altenkirchen stattete der Landtagsabgeordnete Thorsten ...

Im Hammer Wald tummelten sich die Bogenschützen

Hamm. Zum nunmehr fünften Mal trafen sich heimische und von weit her angereiste Bogenschützen in Hamm, um am traditionellen ...

Zum Weihnachtsfest Kindern von Tschernobyl helfen

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Auch in diesem Jahr hat die Tschernobyl-Nothilfegruppe der Caritas wieder eine Lebensmittelpaket-Aktion ...

Erster Preis für Jan Meyer aus Betzdorf

Betzdorf. Jan Meyer aus Betzdorf hat beim Planspiel "Energie, Klima und Verbraucher" den ersten Platz belegt und einen ...

Werbung