Werbung

Pressemitteilung vom 05.08.2021    

Daaden: Bürgermeister Schneider seit 50 Jahren im öffentlichen Dienst

Ein eher seltenes Ereignis galt es jetzt in Daaden zu würdigen: Bürgermeister Wolfgang Schneider konnte sein 50-jähriges Dienstjubiläum begehen. Bei einer Feierstunde konnte der Verwaltungschef zahlreiche Glückwünsche entgegennehmen und wagte auch selbst einen Blick auf die zurückliegende Zeit und die Zukunft.

Bürgermeister Wolfgang Schneider (rechts) feierte seine 50 Jahre im öffentlichen Dienst im kleinen Kreis. (Foto: Verwaltung)

Daaden. Im August 1971 begann er seine Ausbildung bei der Kreisverwaltung Altenkirchen. Später wechselte er als Leiter der Finanzabteilung und Werkleiter nach Gebhardshain. 1994 wurde Schneider zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daaden gewählt und übt dieses Amt seit dem 1. Februar 1995 aus.

In ihrer Begrüßung anlässlich einer kleinen Feierstunde ging die Erste Beigeordnete Anneliese Heß auf die beruflichen Stationen im Lebenslauf des Daadener Verwaltungschefs ein. Sie würdigte seine Leistungen über einen so langen Zeitraum, in dem er seine Kenntnisse und Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen und in verantwortungsvollen Positionen unter Beweis gestellt habe.

Auch Landrat Dr. Peter Enders ging auf die profunde Ausbildung des Jubilars und seinen andauernden Einsatz zum Wohl der Bevölkerung ein. In der kommunalen Familie innerhalb des Landkreises und darüber hinaus sei Wolfgang Schneider eine feste Größe, wichtiger und kenntnisreicher Ansprechpartner für die Kreisspitze und die Bürgermeisterkollegen. Er sei gerne nach Daaden gekommen, nicht nur um Wolfgang Schneider die Dankurkunde der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer auszuhändigen.



Herzliche Glückwünsche der Mitarbeiter übermittelte Pascal Weyand als Vorsitzender des Personalrats. Mit Wolfgang Schneider habe man einen Chef, der stets ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter habe.

Er könne sich noch gut an seinen ersten Tag als Auszubildender bei der Kreisverwaltung erinnern, berichtete Schneider. Die Aufgeregtheit und Unsicherheit am Beginn eines neuen Lebensabschnitts, die er am Vormittag auch ein wenig bei den fünf neuen Auszubildenden im Daadener Rathaus verspürt habe, hätten ihn vor fünfzig Jahren in gleicher Weise begleitet.

Er blicke jetzt dankbar auch auf diese prägende Zeit zurück. Zahlreiche Weggefährten hätten ihm Werte vermittelt und seien ihm zu bleibenden Vorbildern geworden. Mit Blick auf sein Verwaltungsteam freue er sich auf die noch vor ihm liegenden Tage, Wochen und Monate als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf und die gemeinsame Arbeit, die er mit seinen engagierten Mitarbeitern fortsetzen werde.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Sabine bewegt": Wanderung mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Brachbach. "Es macht allen großen Spaß, ist gesund und wir kommen ganz schnell miteinander ins Gespräch“, freut sich Sabine ...

Wissen: Schuhsammelaktion zugunsten der Adolph-Kolping-Stiftung

Wissen. Die Kolpingfamilie Wissen ruft zum Schuh- und Handysammeln auf. Die Aktion dient der Arbeit der internationalen Adolph-Kolping-Stiftung. ...

Beim Weihnachtsmarkt auf der "Alm" Dauersberg herrschte Hochbetrieb

Dauersberg. Beim Besuch einer Ausstellung im Garten von Sabine Thomas in Molzhain war Schneider der Einfall gekommen. Als ...

Alle Jahre wieder: Chorgruppe Druidenstein e.V. lädt ein zum "Konzert im Advent"

Katzenbach. Die Chorgruppe bestehend aus "DruidenKids", "Jugendensemble Rejoice" und den "TonARtisten" möchte seine Zuhörer ...

Winterwanderung mit Lagerfeuer am Wilhelmsteg

Limbach/Heuzert. Wanderbegeisterte und Freunde der Limbacher Runden starten am 3. Dezember um 13.30 Uhr am Haus des Gastes ...

Elfter "Föschber" Weihnachtsmarkt rund um den Siegerländer Dom

Niederfischbach. Als Hinweis zum Weihnachtsmarkt wurde nunmehr durch die Organisatoren Rainer Kessler, Klaus-Jürgen Griese ...

Weitere Artikel


Neuer Raum für die Kita-Kinder in Birken-Honigsessen

Am 01.07.2021 sind sämtliche Regelungen des Kita-Gesetzes in Kraft getreten. Dies beinhaltet unter anderem auch den Rechtsanspruch ...

Tennis Herren 70 der SG Westerwald erneut am Start

Gebhardshain. Die Sportler freuten sich aber, ihre Sportart in fairen Wettkämpfen unter Corona-Einschränkungen wenigstens ...

SV Neptun Wissen: Anmelden fürs Spendenschwimmen!

Wissen. Jeder kann mitmachen: Geschwommen wird im Freibad Wissen auf durch Leinen abgetrennte Bahnen. Die Bahnen werden gezählt. ...

Corona im AK-Land: Acht Neuinfektionen seit Montag

Altenkirchen. Als genesen gelten 4837 Menschen, kreisweit sind aktuell 31 Personen positiv auf eine Corona-Infektion getestet ...

Polizei Altenkirchen fahndet nach unbekanntem Dieb und EC-Karten Betrüger

Altenkirchen. Am 5. Juni 2021 kam es in einem Discounter in Altenkirchen zum Diebstahl einer Tasche, in der sich unter anderem ...

Baum fiel in Stromleitung: Freiwillige Feuerwehr Wissen im Einsatz

Wissen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte festgestellt werden, dass es dort, wo sich Baum und Leitung berührten, zu ...

Werbung