Werbung

Nachricht vom 07.08.2021    

Babylon Berlin: Kultserie sucht Komparsen und Kleindarsteller in Windeck

Von Katharina Kugelmeier

Einmal Filmluft schnuppern! Für viele Menschen ist das ein lange gehegter Traum. Nun gibt es in Windeck die Möglichkeit, als Komparse oder Kleindarsteller für die beliebte Serie Babylon Berlin am Set vor der Kamera dabei zu sein. Gesucht werden Frauen und Männer zwischen 6 und 75 Jahren.

Foto: ARD Degeto / WDR / X Filme Creative Pool / Sky / Beta Film 2019

Windeck. Bis Freitag den 20. August gibt es noch die Möglichkeit, sich als Komparse oder Kleindarsteller für die Serie Babylon Berlin zu bewerben. Das Casting hierzu läuft Online über die bekannte Casting-Agentur Eick aus Bonn. Im Anschluss an die Vorauswahl entscheidet die Regie der Serie, wer dabei sein darf. Als Kleindarsteller folgt dann ein zweiter Casting-Termin vor Ort.

Noch zu besetzen sind Rollen für die Drehorte Windeck-Rosbach, Köln und Bochum. Der Drehzeitraum in Rosbach liegt zwischen dem 26. August und 8. September. Hier sollen Szenen gedreht werden, welche in einem Waisenhaus spielen, weshalb überwiegend Kinder und Jugendliche sowie Männer gesucht werden. Aber auch für Frauen gibt es einige Rollen, jede Bewerbung ist gern gesehen.

Bewerben kann sich grundsätzlich jeder, der in dem entsprechenden Zeitraum für einen bis vier Drehtage zur Verfügung stehen kann. Auch Bewerber aus Rheinland-Pfalz sind kein Problem, auch wenn auf der Website zur Bewerbung ein Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen angegeben ist. Hierzu haben wir extra mit der Agentur Rücksprache gehalten. Optisch sollten Bewerber ins Berlin der 1930er Jahre passen. Dies bedeutet, dass keine sichtbaren Tätowierungen oder Piercings vorhanden sein dürfen. Auch Sonnenbankbräune ist tabu. Außerdem sollten die Haare naturfarben und nicht gefärbt sowie ohne Strähnen sein. Bei weiblichen Rollen ist die Bereitschaft, sich die Haare auf Kinnlänge oder kürzer schneiden zu lassen, unabdingbar. Bei Männern sind kürzere Seiten bis längeres Deckhaar gefragt. Ein wachsen lassen der Haare bis zur Kostümprobe wäre die liebste Lösung.

Die Drehtage werden selbstverständlich vergütet. Die Tagesgage für Komparsen liegt bei 96 Euro brutto pro Drehtag. Abgerechnet wird über Gagenscheine. Fahrtkosten oder Unterbringungskosten werden nicht übernommen. Die Arbeiten laufen nach den aktuellen Corona-Vorgaben und es werden immer aktuelle PCR-Tests gemacht. Die Kosten hierfür trägt die Produktion. Gut wäre eine gewisse Flexibilität, da alle angesetzten Termine erstmal unverbindlich sind, da es immer zu kurzfristigen produktionsbedingten Verschiebungen kommen kann.



Für die Bewerbung werden neben persönlichen Angaben auch zwei tagesaktuelle Fotos benötigt. Welche Kriterien diese erfüllen müssen, findet man unter diesem Link. Bewerbungen werden nur online mit vollständig ausgefülltem Casting-Bogen unter www.babylon-eick.de entgegengenommen.

Was macht ein Komparse oder Kleindarsteller?
Für alle, die nicht wissen, was nach einer Bewerbung auf sie zukommen würde, ein paar generelle Infos. Komparsen sind bei Film und Fernsehen die Menschen im Hintergrund. Sie beleben eine Szene, indem sie durchs Bild laufen, im Café am Nachbartisch sitzen oder eben die Umgebung, in der die Szene spielt, mit Bewegung und Leben füllen. Ein Restaurant, in welchem außer den Schauspielern kein Mensch ist oder eine Straße in einer Stadt, die menschenleer ist, wäre nämlich sehr unrealistisch. Während Komparsen keinen Text haben und nicht im Fokus der Kamera sind, kann dies bei Kleindarstellern anders sein. Als Kleindarsteller hat man entweder ein wenig Text oder zumindest eine klarere Rolle, welche im Spiel mit einem der Darsteller interagiert.



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


WW-Lit in Altenkirchen: Jasmin Schreiber beschreibt den Weg zurück ins Leben

Altenkirchen. Die Protagonistin Paula braucht nicht viel zum Leben, nur ihre Wohnung, ein bisschen Geld für Essen und ihren ...

Theatergemeinde Bonn und Kreisvolkshochschule starten wieder gemeinsam

Altenkirchen. Die Theatergemeinde Bonn ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kunst und Kultur, Erziehung und Wissenschaft, ...

Dritter "Runder Kulturtisch" mit vielen Impulsen und guten Ideen

Seelbach. „Die Verbandsgemeinde ist allen Kulturschaffenden sehr dankbar, insbesondere wenn auch Kulturarbeit ehrenamtlich ...

Geschichtsverein Betzdorf: Filmvorführung „Die Sünderin“ und Eisenbahn-Foto-Ausstellung

Betzdorf. Diese Termine sollte sich jeder an regionaler Geschichte Interessierte im Kalender notieren:

Ausstellung „160 ...

„Wissen op Kölsch“: Gewinnen Sie mit etwas Glück drei Tickets

Wissen. Die Vorfreude scheint riesig zu sein. Bereits über 1.000 Tickets waren am Donnerstag, den 21. Oktober, verkauft für ...

Benefizkonzert für Flutopfer: Junge Musikelite begeisterte in Betzdorf

Betzdorf. Ein bunt gemischtes Programm präsentierte das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz am Freitagabend (23. Oktober) ...

Weitere Artikel


Im Siegerland geboren – jetzt an der Spitze des Williams-Formel-1-Teams

Region. Solch eine berufliche Laufbahn sucht mit diesen Stationen in führenden Positionen ihresgleichen: BMW, Porsche, der ...

Hochwasserkatastrophe: Wiederaufbau des Ahrtals ist "ein nationaler Kraftakt"

Koblenz. Im Gespräch mit den Politikern waren Betriebsinhaber Maik Rönnefarth wie auch Kurt Krautscheid, Präsident der Handwerkskammer ...

Höhner in Marienthal: Publikum trotzte dem Regen

Seelbach. Die Vorfreude war riesig und entlud sich gleich zum Start dieses Konzerts der Lebensfreude, als die Höhner die ...

„La Signora“: Lachendes Zirkus-Zelt in Altenkirchen

Altenkirchen. Mit der Verpflichtung von Carmela de Feo, die unter dem Künstlernamen „La Signora“ in der Szene einen hervorragenden ...

"Crash!Boom!Bang!Roxette" rockte am Kloster Marienthal

Seelbach/Marienthal. Am Freitagabend, 6. August, kamen die Fans der Musik aus den 90er Jahren auf ihre Kosten. Die Musik ...

Daadetalbahn: Zugausfälle zwischen 16. und 21. August

Region. Von Montag, 16. August, ab 4.40 Uhr bis einschließlich Samstag, den 21. August, bis 22.21 Uhr müssen Zugreisende ...

Werbung