Werbung

Nachricht vom 20.12.2010    

Kaminbrand durch Feuerwehr schnell unter Kontrolle

Schnell unter Kontrolle hatte die Feuerwehr Hamm einen Kaminbrand in Dünebusch. Schon nach 35 Minuten konnte an den Schornsteinfeger übergeben werden.

Bitzen-Dünebusch. Am Mittwoch, 15. Dezember, wurde gegen 20.30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Hamm zu einem Kaminbrand nach Dünebusch alarmiert. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der Kamin durch zwei Trupps kontrolliert und dabei festgestellt, dass im unteren Drittel noch Glutreste und Glanzruß vorhanden waren. Der Kamin wurde mehrmals gefegt und zwischendurch mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Danach konnte die Einsatzstelle an den Bezirkschornsteinfeger übergeben werden.
Die Feuerwehr Hamm war mit vier Fahrzeugen und 17 Kräften im Einsatz. Die Einsatzdauer betrug 35 Minuten. Zur Eigensicherung der Feuerwehr war noch der DRK-Ortsverein Hamm/Sieg mit einem Fahrzeug und zwei Mann Besatzung vor Ort. (tb)
Fotos: Thomas Braunisch
BUZ 1
Tanklöschfahrzeug 23/1 beim Ausleuchten der Einsatzstelle
BUZ 2
Ein Trupp zur Kontrolle auf dem Dach des Hauses


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kaminbrand durch Feuerwehr schnell unter Kontrolle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Vorlesetag und Dezembergeschichten

Hamm. Zahlreiche Bücherfreunde waren kürzlich wegen des bundesweiten Vorlesetages in Schulen und Kindergärten unterwegs. ...

Neue Schulleiterin wurde offiziell in ihr Amt eingeführt

Windeck-Herchen. In einer feierlichen Andacht wurde jetzt Dr. Judith Pschibille die Aufgabe der Schulleitung am Bodelschwingh-Gymnasium ...

Bätzing will "Runden Tisch" gegen Schienenlärm

Kreis Altenkirchen. "In den letzten Tagen und Wochen haben sich die Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis ...

Abgeordnete kritisieren Qualität auf Siegstrecke

Kreis Altenkirchen. Deutliche Kritik an der Qualität auf der Siegstrecke üben die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler ...

Auf dem weihnachtlichen Dorfplatz den 4. Advent gefeiert

Birken-Honigsessen. Könnte die uralte wunderschöne Eiche auf dem Dorfplatz in Birken-Honigsessen erzählen, wären dies mit ...

Ehrennadel für Wolfgang Frank und Bernd Schlosser

Altenkirchen. Wolfgang Frank (Wallmenroth) und Bernd Schlosser (Betzdorf) sind von Landrat Michael Lieber für ihr langjähriges ...

Werbung