Werbung

Region |


Nachricht vom 20.12.2010    

Neue Schulleiterin wurde offiziell in ihr Amt eingeführt

Dr. Judith Pschibille leitet mit Beginn des neuen Schuljahres das Bodelschwingh-Gymnasium Herchen. Sie wurde jetzt im Rahmen einer Feierstunde offiziell in ihr Amt eingeführt.

Schülersprecherin Caroline Becker (rechts) und die neue Schulleiterin Dr. Judith Pschibille.

Windeck-Herchen. In einer feierlichen Andacht wurde jetzt Dr. Judith Pschibille die Aufgabe der Schulleitung am Bodelschwingh-Gymnasium in Windeck-Herchen offiziell übertragen. Oberkirchenrat Pfarrer Klaus Eberl hob in der Andacht, die er gemeinsam mit Pfarrer Hans Joachim Corts hielt, die Bedeutung Evangelischer Schulen mit ihrem besonderen Erziehungsauftrag "Vertrauen einüben" hervor und stellte die Amtsführung der neuen Schulleiterin unter den Segen Gottes. Sie möge "Licht und Salz zugleich" in ihrer Schulgemeinde sein.
Pschibille hat die Nachfolge von Jürgen Deichmann angetreten, der von 1996 bis Ende des Schuljahres 2009/10 die Geschicke des Bodelschwingh-Gymnasiums bestimmt hatte, der Schule, an der sie selbst 1985 ihr Abitur abgelegt hat. Nach ihrem Abitur wurde sie zunächst Krankenschwester in Frankfurt/Main, ehe sie dann in Bonn das Lehramtsstudium für Mathematik und Evangelische Religion aufnahm. Die Promotion in Theologie und ein Forschungsprojekt an der Universität in Essen habe den Einstieg ins Referendariat "etwas verzögert". Als Lehrerin war sie dann am Abendgymnasium in Köln tätig, von dem sie zur Bezirksregierung, Abteilung 4: Gymnasien, teilabgeordnet wurde. Im Jahre 2009 wurde sie stellvertretende Schulleiterin am Gymnasium Lindlar und mit Beginn des Schuljahres 2010/11 nun neue Schulleiterin am Bodelschwingh-Gymnasium.
Nach der Andacht, im anschließenden "bunten Programm" wurde Pschibille insbesondere von Vertretern des Schulträgers, Oberkirchenrat Eberl, des Kirchenkreises an Sieg und Rhein, Superintendent Corts, der Gemeinde Windeck, Bürgermeister Jürgen Funke, den Eltern- und Schülervertretern, anderen Anwesenden, die in einer besonderen Beziehung zu Pschibille stehen wie ihr Doktorvater Prof. Dr. Werner Schmidt und unübersehbar von den Mitarbeitern und dem Lehrerkollegium der Schule willkommen geheißen und mit guten Wünschen bedacht. Selbstverständlich hatten die Laudatoren auch Geschenke mitgebracht, so viele, dass das Lehrerkollegium ein knallgelbes Gummiboot zur Verfügung stellte, dessen Kapitänin ab jetzt die neue Schulleiterin sein sollte, in dem auch alle Geschenke abtransportiert werden konnten.
Pfarrer Eberl hatte zum Beispiel im Namen des Landeskirchenamtes ein Taschentuch als Geschenk überreicht, das, wie Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller von ihrer Mutter zu erzählen gewusst habe, immer ein indirektes Bindeglied zu ihrer Mutter gewesen sei, nun sollte dieses Taschentuch ein symbolisches Bindeglied zur Landeskirche sein. Von Pfarrer Corts erhielt sie mit Anspielung auf ihre Fakultas ein Buch mit dem Titel "Keiner fragt - Theologen antworten". Rechenmaschinen, Knobeleien, Substanzen für Entspannungsbäder und anderes mehr stapelten sich am Ende unter ihrem Stuhl in der Aula und auf dem Tisch auf der Bühne.
Sichtlich angerührt zeigte sich Pschibille von der Herzlichkeit, mit der die Schulgemeinde in Herchen sie aufgenommen hat und sie sei sich dessen bewusst, dass viele Erwartungen in sie gesetzt werden, in Zeiten, in denen sich die Schullandschaft im Veränderungsprozess befinde; gegebenenfalls werde sie die hier gemachten Zusagen auch einfordern.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Neue Schulleiterin wurde offiziell in ihr Amt eingeführt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.




Aktuelle Artikel aus Region


ABBA Explosion am 10. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen nicht nur durch perfektes Zusammenspiel und authentischer ...

Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Altenkirchen. Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Heimstraße (siehe Karte). Von dort wandern wir bergauf den ...

Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Der Druidenstein ist eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten im Westerwald und als „Nationales Geotop“ Teil ...

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Weitere Artikel


Bätzing will "Runden Tisch" gegen Schienenlärm

Kreis Altenkirchen. "In den letzten Tagen und Wochen haben sich die Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis ...

Der Roboter namens "Roberta" lernte Laufen

Betzdorf. Der Caritasverband Betzdorf hat gemeinsam mit der VG Betzdorf - Jugendpflege - einen "Robertakurs" für ältere ...

Sassenroth: Anlieger beklagen Verkehrslärm

Herdorf-Sassenroth. Unter zunehmendem Verkehrslärm leiden die Anlieger der Hellertal Straße (L 284) im Herdorfer Stadtteil ...

Vorlesetag und Dezembergeschichten

Hamm. Zahlreiche Bücherfreunde waren kürzlich wegen des bundesweiten Vorlesetages in Schulen und Kindergärten unterwegs. ...

Kaminbrand durch Feuerwehr schnell unter Kontrolle

Bitzen-Dünebusch. Am Mittwoch, 15. Dezember, wurde gegen 20.30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Hamm zu einem Kaminbrand nach ...

Abgeordnete kritisieren Qualität auf Siegstrecke

Kreis Altenkirchen. Deutliche Kritik an der Qualität auf der Siegstrecke üben die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler ...

Werbung