Werbung

Pressemitteilung vom 12.08.2021    

Kirchen ermittelt Bedarf an Gesundheitsangeboten

Gesundheits- und Präventionsangebote zu ermitteln, Gesundheitsförderungsprozesse anzustoßen und ihre Etablierung zu begleiten – genau dabei unterstützt ein Projekt die Stadt Kirchen, das im Juni mit einer Auftaktveranstaltung und nun mit einem Workshop gestartet ist. Wichtige Fragen, die für die Zukunft der Region relevant sind, standen und stehen im Fokus.

Von links: Andrea Soboth – IfR Institut für Regionalmanagement, Caroline Seibert - IfR Institut für Regionalmanagement, Sabine Köpke – Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG), Andrea Kessler – Gemeindeschwester Plus , Michaela Sandweg – Stadt Kirchen, Andreas Hundhausen – Bürgermeister Stadt und Verbandsgemeinde Kirchen (Foto: Stadt Kirchen)

Kirchen. Das Projekt „Bedarfsworkshops in kleinen Kommunen (BedikK)“ unterstützt Kommunen in Rheinland-Pfalz darin, durch Bürgerbeteiligung die jeweils passenden Gesundheits- und Präventionsangebote zu ermitteln, Gesundheitsförderungsprozesse anzustoßen und ihre Etablierung zu begleiten. Mit einer digitalen Auftaktveranstaltung im Juni und nun mit einem Workshop ist „BedikK“ in der Stadt Kirchen gestartet.

In einem Bedarfsworkshop, der wie jetzt in Kirchen am Anfang des Prozesses steht, sollen Antworten auf grundlegende Fragen erarbeitet werden: Welche Gesundheitsangebote sind wichtig und sinnvoll für unsere Kommune? Sollen sie sich an Kinder, Menschen im mittleren Lebensalter oder Ältere richten? Wie können Angebote nicht nur die individuelle Gesundheit, sondern auch die Gemeinschaft in der Kommune stärken? In Kirchen fanden sich rund 30 Personen zusammen, um Fragen wie diese zu diskutieren und ihr Lebensumfeld im Hinblick auf Gesundheit mitzugestalten. Die Dorfberaterinnen Andrea Soboth und Caroline Seibert vom Institut für Regionalmanagement nutzten die Methode Zukunftswerkstatt, um die Bedarfe der Teilnehmenden aus Bürgerschaft und kommunaler Verwaltung herauszuarbeiten.

Das Projekt „BedikK“ befindet sich in Trägerschaft der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz (LZG) und wird in den Jahren 2021 bis 2022 in Kooperation mit dem Projekt Gemeindeschwesterplus umgesetzt. „In den Gemeindeschwesterplus-Kommunen bieten die bereits vorhandenen Strukturen für ganzheitliche Gesundheitsförderung und Prävention gute Voraussetzungen, um mit einem Partnerprojekt anzuknüpfen“, erklärt Sozialminister Alexander Schweitzer.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die teilnehmenden Kommunen werden in einem Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten professionell in ihrem Bürgerbeteiligungsprozess begleitet und erhalten fachliche Unterstützung durch die Landeszentrale für Gesundheitsförderung. Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen ist überzeugt, dass seine Gemeinde von „BedikK“ profitieren wird. „Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist von großer Bedeutung, weil damit Einsamkeit und sozialer Isolation entgegengewirkt werden kann. BedikK bezieht die Bürgerinnen und Bürger ein und gibt ihnen die Möglichkeit, mitzugestalten und Verantwortung zu übernehmen. Dies wirkt sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden aus.“

In der ersten Projektphase 2021 ist geplant, dass neben der Stadt Kirchen weitere Kommunen am Projekt teilnehmen: Gemeinden in den Landkreisen Ahrweiler, Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell, Donnersbergkreis, Vulkaneifel und Westerwaldkreis sowie die Stadt Mainz. Ziel ist es, überall das Thema Gesundheitsförderung und Prävention auch nach Projektende zu etablieren und so die Attraktivität und Lebensqualität der Kommunen langfristig zu steigern. (PM)


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Greensill-Bank-Anlage des AWB: Kreisbeigeordneter Dittmann erklärt Rücktritt

Altenkirchen. Die Sitzung des Altenkirchener Kreistages am 27. Juni hatte es erneut gezeigt: Der Graben, der sich zwischen ...

"FreiTalk" in Herdorf: Abgeordnete Sabine-Bätzing-Lichtenthäler bürgernah

Herdorf. Die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler sucht gerne und häufig das Gespräch mit Bürgern in ...

Wissener SPD-Vorsitzende will aufgegebene Schächte und Stollen als Wärmequelle nutzen

Region. "Die Ideen der SPD-Kreistagsfraktion zur Umsetzung der Klimaziele und den Einsatz von erneuerbaren Energien schließe ...

SPD im Kreistag AK: Vorsorge treffen und verstärkt auf "Erneuerbare" setzen

Region. Die SPD-Fraktion im Kreistag Altenkirchen fragt den Landrat auch nach dem Sachstand bei der Stromerzeugung durch ...

Altenkirchen: Inklusive Zukunftswerkstatt bietet Kritik- und Utopiephase

Altenkirchen. Ideen, Anregungen, Erfahrungen, Kritik und Wünsche von Bürgern mit und ohne Behinderung an die Kreisstadt Altenkirchen ...

"Haltepunkt Brachbach eine Zumutung" - Bürgermeister fordern Ende des Baustopps

Region. Aus der Euphorie von damals ist beim Brachbacher Ortsbürgermeister Steffen Kappes und seinem Mudersbacher Amtskollegen ...

Weitere Artikel


13-Jähriger aus Forst stirbt nach Unfall mit Arbeitsmaschine in Morsbach (ergänzt)

Morsbach/Forst. Am Montag, den 10. August, befuhr gegen 17.30 Uhr ein 13-jähriger aus Forst mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine ...

Lagerfeuerromantik beim Hammer Kultur- und Genusssommer

Hamm/Sieg. Los geht es am Sonntag, 22. August: Dann findet ab 17 Uhr eine Veranstaltung mit dem Musiker Jörg Brück (Fensterkonzerte ...

Kultur- und Genusssommer Hamm: Das Programm im August 2021

VG Hamm/Sieg. Los geht es mit dem 1. Bruchertseifer Sommergarten mit einem abwechslungsreichen kulturellen Programm auf dem ...

Erster Bruchertseifer Sommergarten startet

Bruchertseifen. Die Organisatoren der regionalen Eventagentur MyDearCaptain haben im Vorfeld viel Unterstützung durch die ...

"Demon's Eye" bringt "Deep Purple" ins Kulturwerk Wissen

Wissen. Das runde Jubiläum des 1970 erschienenen Meisterwerks nehmen Demon’s Eye zum Anlass für eine ganz spezielle Tournee, ...

Alsdorf: „The Peteles“ begeisterten mit den Liedern der Liverpooler Pilzköpfe

Alsdorf. Gastwirt Willi Himmrich muss einen guten Draht nach oben haben. Denn wenn die Bands und Musiker wöchentlich auf ...

Werbung