Werbung

Region |


Nachricht vom 26.09.2007    

Spielend Natur entdecken

Die Westerwälder Naturerlebnistage bieten ein abwechslungsreiches Programm für Kinder. Sie können die Natur hautnah erleben.

Kreis Altenkirchen. "Die Westerwälder Naturerlebnistage richten sich mit zahlreichen Aktions- und Programmpunkten bewusst und insbesondere an Kinder. Den Mädchen und Jungen ab vier Jahren wird eine Vielfalt an Anreizen geboten, die Natur hautnah zu erleben und dabei gleichzeitig Möglichkeiten sinnvoller Betätigung zu entdecken und umzusetzen", konstatiert erfreut Landrat Michael Lieber. Das unterstreicht auch Ulli Gondorf, Vorstandssprecher von WIBeN, dem Westerwälder Initiativen- und Betriebe Netz e.V. als Initiator der Westerwälder Naturerlebnistage: "Gerade in der heutigen Zeit ist es immer wichtiger, schon Kinder an die Natur heranzuführen und sie mit der Natur vertraut zu machen." Dabei lässt der WIBeN-Sprecher nicht unerwähnt, dass zur Umsetzung und Realisierung der kreisweiten Westerwälder Naturerlebnistage, vom 28. September bis 14. Oktober, in der Kreisverwaltung Altenkirchen der ideale Partner gefunden wurde. Denn es spricht alles dafür, dass, gerade auch im Hinblick auf die speziell an Kinder gerichteten Angebote, das Konzept voll aufgeht. Dies belegen schon die bisherigen positiven Rückmeldungen auf die bereitgestellten Angebote, die allesamt eine Bereicherung darstellen, sich in das Projekt vom "sanften Tourismus" einbinden und wie sie stellvertretend vom Ponyhof Hagdorn gemacht werden.
Dort findet unter anderem das Angebot "Klettermax und Schaukelfee" großen Zuspruch bei den Jüngsten. Denn dabei geht um Klettern für die Kleinen. Im Mittelpunkt stehen Seilspielgeräte und spannende Spiele, die Kinder lernen ohne Netz auf einem Seil zu tanzen, Luftschlösser zu bauen statt Eigenheime zu erträumen, sowie nirgendwo als nur im Leben zu Hause zu sein und in sich selbst Geborgenheit zu finden. Insgesamt hat der Ponyhof Hagdorn, teilweise in Kooperation mit Outdoor Oberberg, zehn interessante Angebote für die Westerwälder Naturerlebnistage formuliert. Unter einem erfahrungs- und lehrreichen Aspekt sind auch die Offerten der Erlebnispädagogin Susanne Wilmsen aus Kirchen zu sehen, die ihre Konzepte mit der Jugendherberge Freusburg und dem Haus Marienberge in Elkhausen realisiert. So gibt es bei insgesamt vier Angeboten von Susanne Wilmsen mit "Kindernaturerlebnistage im Elkhausener Forest - Spectaculum Ritterpower trifft Robin Hood" ein zweitägiges Trainingscamp in Vollzeitbetreuung. Die Kinder haben spannende Prüfungen in der Natur zu bestehen, sie lernen Pflanzen und Tiere kennen, Buden bauen, nachts pirschen und Lagerfeueratmosphäre ist natürlich auch angesagt.
Über die weiteren vielfältigen Projekte für und mit Kindern im gesamten Kreisgebiet gibt es Informationen aller Anbieter im Internet unter www.westerwaelder-naturerlebnistage.de. Zudem liegen die Programmhefte bei den Verbandsgemeindeverwaltungen und Sparkassenfilialen aus.



Kommentare zu: Spielend Natur entdecken

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Region, Artikel vom 05.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Kreis Altenkirchen. Ein wenig verspätet und vorerst ohne großen Bahnhof ist ein Wechsel in der Leitung des DRK-Kreisverbandes ...

Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Betzdorf/Duisburg. Die 40-Jährige war mit ihren gemeinsamen fünf Töchtern im Alter von sieben bis 19 Jahren in einem Duisburger ...

VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Weitere Artikel


Die Welt von ganz oben sehen

Kreis Altenkirchen. Die Welt von ganz weit oben sehen und mit den Kumulus-Wolken auf Du und Du, so lässt sich ein alter Menschheitstraum ...

Wieder großer Jahrmarkt in Wissen

Wissen. "Heimat finden - Familie werden" - unter diesem Motto steht der 38. Jahrmarkt der katholischen Jugend in Wissen ...

Musik im Altenzentrum

Betzdorf. Bei sommerlichen Temperaturen zum Herbstbeginn spielte am Sonntag das Jugendorchester der Stadtkapelle im Altenzentrum ...

Umwelttechnologie war das Thema

Friedewald/Kreisgebiet. Zum gemeinsamen Gedankenaustausch über das Thema "Umwelttechnologie" und das geplante Energie-Info-Zentrum ...

So macht Mathe richtig Spaß

Oberlahr. Knifflige Knobeleien, Formen aus Knete, Flächen drucken oder mit Gummis darstellen, auch das ist Mathematik. Bei ...

Eine gefährliche Kreuzung bei Schürdt

Schürdt. Die T-Kreuzung auf der Schürdter Höhe hat es in sich. Harald Packmoor, Wirt von der Hubertushöhe, kann ein Lied ...

Werbung