Werbung

Nachricht vom 28.12.2010 - 12:26 Uhr    

Neue Ansprechpartner für Kriegsopfer

Die Aufgaben im Rahmen der sozialen Entschädigung von Kriegsopfern und ihren Hinterbliebenen und für die finanzielle Absicherung von Wehrdienstleistende werden ab dem 1. Januar von der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz übernommen.

Kreis Altenkirchen. Zu Beginn des nächsten Jahres treten wichtige Zuständigkeitsänderungen bei der sozialen Entschädigung von Kriegsopfern und ihren Hinterbliebenen (Kriegsopferfürsorge) und bei der finanziellen Absicherung von Wehrdienstleistenden (Unterhaltssicherungsgesetz) in Kraft. Mit Wirkung vom 1. Januar 2011 werden diese Aufgaben bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz zentralisiert, die dann für alle Leistungsberechtigten im nördlichen Rheinland-Pfalz zuständig sein wird. Entsprechende Anträge sind daher künftig nicht mehr bei der Kreisverwaltung Altenkirchen, sondern bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz zu stellen.
Die Neuregelung hatte der Landtag im Rahmen der Verwaltungsreform beschlossen, weil die Anzahl der Leistungsberechtigten in den letzten Jahren stark zurückgegangen war und durch die Zentralisierung eine wirtschaftlichere und kostengünstigere Aufgabenerfüllung ermöglicht wird.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Ansprechpartner für Kriegsopfer

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Ein Fünfer pro Klick für den Kreisfeuerwehrverband

Kreisgebiet. Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen hat es in die Endrunde geschafft: Er gehört zu den 14 Initiativen, Gruppierungen ...

Garten- und Obstbauverein Katzwinkel feierte 100. Geburtstag

Katzwinkel. Schon 100 Jahre besteht der Garten- und Obstbauverein Katzwinkel e.V. Am Samstag (17. August) feierte der Verein ...

Neue Spielplatz-Geräte am Molzhainer Bürgerhaus übergeben

Molzhain. Schon viele Spenden hat die Basargruppe Molzhain der Ortsgemeinde gemacht. Zweimal im Jahr, jeweils im Frühling ...

Qualifizierung in der Altenpflege: Abschlüsse an der BBS Wissen

Wissen/Kreisgebiet. Die Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe an der Berufsbildenden Schule (BBS) in Wissen hat ...

Der 50. Wissener Jahrmarkt steht an: Erstes Informationstreffen Ende August

Wissen. 50 Jahre und kein bisschen leise: Was 1969 zaghaft begann, entwickelte sich zu einer der größten Hilfsaktionen in ...

Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Weitere Artikel


Typisierungsaktion für an Leukämie erkrankte Landrätin

Kreis Altenkirchen. Nachdem weltweit rund 14 Millionen Dateien von möglichen Stammzellenspendern durchsucht wurden, musste ...

Neue pädagogische Leitung im Kreismedienzentrum

Altenkirchen. Nach längerer Vakanz ist im Kreismedienzentrum Altenkirchen das Amt der pädagogischen Leitung wieder neu besetzt. ...

Klöckner warnt vor falschen Rechnungen an Landwirte

Region. Die Parlamentarische Staatssekretärin und CDU-Bundestagsabgeordnete Julia Klöckner warnt vor gefälschten Rechnungen, ...

Ski und Rodel unter idealen Bedingungen

Wissen. Ideale Schneebedingungen am vereinseigenen Skihang in Wissen-Köttingen finden die Fans des Wintersports beim Skiclub ...

Lebenshilfe stellt Freizeiten 2011 vor

Kreis Altenkirchen. Die Lebenshilfe im Landkreis legt zu Jahresbeginn ihre Planungen für die Ferienfreizeiten 2011 in einem ...

"Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht"

Hamm. Ökumenische Familiengottesdienste am Nachmittag des Heiligen Abends sind in Hamm zur Tradition geworden. Es begann ...

Werbung