Werbung

Nachricht vom 18.08.2021    

Geführte Wanderung durch die Kroppacher Schweiz – Natur pur!

Am Sonntag, den 22. August, startet um 13 Uhr wieder eine geführte Wanderung in Limbach. Unter dem Motto “Wandern, aber stramm!“ geht es gemeinsam zügigen Schrittes 15 Kilometer durch die Kroppacher Schweiz.

Ein Höhepunkt der nächsten „Wandern, aber stramm!“-Tour: das „Deutsche Eck“ des Westerwaldes. (Foto: Dominik Ketz für WWTS)

Limbach. Für viele ist sie das Westerwälder Wandergebiet schlechthin: die Kroppacher Schweiz. Nach langer Corona-Zwangspause geht gleich die zweite zügig geführte Wanderung der Reihe „Wandern, aber stramm!“ des Limbacher Kultur- und Verkehrsverein (KuV) durch das Landschaftsschutzgebiet, das alle Wanderherzen höherschlagen lässt.

Bereits nach kurzem Anstieg lässt der herrliche Panoramablick auf der Kunderter Höhe die Reize der soeben begonnenen Rundwanderung entlang der „Limbacher Runde 37“ erahnen. Und spätestens nach dem anschließenden kilometerlangen bergab Wandern durch ein naturnahes Tal sind aller Stress und alle Hektik des Alltags verflogen – willkommen in der Stille! Im landschaftstypischen Auf und Ab geht es durch schattigen Laubwald am Naturdenkmal „Dicke Eiche“ vorbei durch ein weiteres wunderschönes Tal nach Heimborn-Ehrlich. Dort gesellt sich mit der Großen Nister erstmals die „Architektin“ der Kroppacher Schweiz für ein kurzes Stück zur Wandergruppe. Über naturbelassene Pfade wird sodann zum Höhepunkt der von Ralph Hilger geführten 15 Kilometer-Tour marschiert, dem bachaufwärts gelegenen „Deutschen Eck“. Es ist ein geradezu magisches Fleckchen Erde, dass Große und Kleine Nister sich für ihr Zusammentreffen ausgesucht haben. Mit dem Weg hinauf zum versteckt gelegenen Aussichtpunkt auf dem Hartenberg wartet dann ein letzter Anstieg, bevor es hinunter ins Tal der Kleinen Nister und von dort über den wildromantischen Heunigshöhlenpfad zurück nach Limbach geht.



Wer möchte, kann dort noch zu einer Abschlusseinkehr in den direkt am Ufer der Kleinen Nister gelegenen Biergarten der Limbacher Mühle mitkommen. Die Tour startet am Sonntag, 22. August, um 13 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) im Wanderdorf Limbach. Bitte Wanderparkplatz an der nahen Steinbrücke benutzen.

Die vom KuV einmal monatlich angebotene Wanderreihe „Wandern, aber stramm!“ steht für flott geführte Touren auf den über 25 Limbacher Runden mit ihren vielen naturnahen und naturbelassenen Abschnitten. Sie finden corona-konform bis einschließlich Oktober jeweils am 4. Sonntag im Monat statt. Einfach ohne Anmeldung vorbeikommen und kostenlos auf eigene Gefahr mitwandern.

Mit seinen zwischen 3 und 25 Kilometer langen Limbacher Runden bietet der KuV ganzjährigen Wandergenuss auch zum Selberwandern! Denn für jede Runde stehen GPS-Daten, topografische Karte und Detail-Wegbeschreibung zum kostenlosen Download bereit. Die Wegbeschreibungen sind zudem rund um die Uhr auch am Infopoint vor dem Restaurant Hilger, direkt neben dem Start und Ziel am Haus des Gastes, erhältlich. Weitere Informationen online unter www.kuv-limbach.de/limbacher-runden. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der Kölner Straße in Altenkirchen fordert einen Schwerverletzten

Altenkirchen. Die Hintergründe dieses Unfalls waren zunächst noch völlig unklar. Wie die Polizei am Montag mitteilte, stellt ...

Verkehrsunfall bei Willroth: Auto überschlägt sich, Fahrer schwer verletzt

Willroth. Wie die Polizei Straßenhaus mitteilt, saß der Fahrer des Unfallwagens beim Eintreffen der Rettungskräfte am Straßenrand ...

Energiesparmeister 2022 gesucht

Unkel/Altenkirchen. Zum vierzehnten Mal in Folge suchen co2online und das Bundesumweltministerium die besten Klimaschutzprojekte ...

Altenkirchen setzt deutliches Zeichen gegen die „Montagsspaziergänger“

Altenkirchen. Bereits fünfmal haben sich „Montagsspaziergänger“ in Altenkirchen verbotenerweise in Marsch gesetzt, um als ...

Nicole nörgelt - über ziemlich bequeme Gedenktage

Ich fand ja schon immer, dass der Jogginganzug das verkannteste Kleidungsstück der Weltgeschichte ist. Ich habe schon einige ...

Ev. Kirche: Landessynode beschäftigte sich auch mit "Impfgerechtigkeit"

Kreis Altenkirchen. Superintendentin Andrea Aufderheide ist froh, dass auch bei der Tagung der Landessynode das Ansinnen ...

Weitere Artikel


IHK entwirft 12-Punkte-Plan zum Wiederaufbau im Ahrtal

Koblenz. „Gut fünf Wochen nach der Hochwasser-Katastrophe steht das Ahrtal an der Schwelle von akutem Krisenmanagement zu ...

Aquabella singt "Heimat-Lose-Lieder" in Altenkirchen

Altenkirchen. In ihrem neuen Programm „Heimat- Lose- Lieder" beschäftigt sich Aquabella mit Sprachen, die drohen, in Vergessenheit ...

Inzidenz nun bei 65,2 im Kreis AK – Einschränkungen ab Freitag, 20. August

Kreis Altenkirchen. Seit Montag, den 16. August, verzeichnet der Kreis Altenkirchen insgesamt 35 neue Corona-Infektionen. ...

Auto überschlägt sich in Emmerzhausen – Fahrer leichtverletzt

Emmerzhausen. Am Mittwoch, den 18. August, fuhr ein 18-Jähriger aus Burbach mit seinem Kleinwagen um etwa 12.45 Uhr über ...

Abfallentsorgung bei Straßenbaumaßnahmen gewährleistet

Kreis Altenkirchen. Im Regelfall werden die Behälter bei Straßenbaumaßnahmen, inklusive Vollsperrungen, von den Firmen am ...

Weyerbusch: Bürgerinitiative gegen B8-Ortsumgehungen gegründet

Weyerbusch. Gerd Müller (Werkhausen), Gunnar Lindner (Hilkhausen) und Marein Osten-Sacken (Marenbach) stellten die Ergebnisse ...

Werbung