Werbung

Nachricht vom 30.12.2010    

Rüddel: Schnelles Internet für AK-Land lebenswichtig

Unerlässlich für den Kreis Altenkirchen ist ein schnelles Internet. Das hat jetzt der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel in einer Presseerkärung nochmals bekräftigt. Schließlich gehe es um Lebensqualität und Arbeitsplätze.

Kreis Altenkirchen. "Für den Landkreis Altenkirchen ist es unerlässlich, dass schnelles Internet flächendeckend sichergestellt wird. Denn dies bedeutet gleichermaßen Lebensqualität und auch Arbeitsplätze. Die Vernetzung von Initiativen auf kommunaler Ebene sowie auf Landes- und Bundesebene ist hier enorm wichtig", so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel in einer Pressemitteilung.

Es vergehe kaum eine Woche, in der Rüddel nicht von Bürgern, Bürgermeistern oder Firmen aus seinem Wahlkreis auf das Thema "Schnelles Internet/DSL/Breitband" angesprochen werde. Der Abgeordnete nimmt dieses Thema sehr ernst: "Es darf nicht sein, dass Menschen und Betriebe wegen unzureichenden Internetsaus der Region abwandern." Dabei zeigten vielseitigen Maßnahmen der Bundesregierung zum Breitbandausbau nun Wirkung. Demnach sollten selbst in dünnbesiedelten Gebieten die letzten "weißen Flecken" verschwinden, dann werde breitbandiges Internet überall in Deutschland zur Verfügung stehen.

Die bestehenden Programme unterstützten die Kommunen im Wesentlichen bei der Förderung von Machbarkeitsstudien und Beratungsleistungen, der Realisierung einer Breitbandversorgung oder eines lokalen Breitbandnetzes, sowie der Verlegung von Leerrohren, die für Breitbandinfrastruktur genutzt werden können.

"Die Bundesregierung strebt in einem zweiten Schritt an, dass bis 2014 auch 75 Prozent der Haushalte mit VDSL mit einer Bandbreite von mindestens 50 Megabit pro Sekunde versorgt werden, die noch eine unzureichende Breitbandabdeckung aufweisen", so der CDU-Bundestagsabgeordnete.

Deutschland habe inzwischen alle großen Flächenländer wie Frankreich, England, Spanien und Italien beim Breitbandwachstum überholt und liege weit über dem europäischen Durchschnitt. Bereits Ende 2009 nutzten 60 Prozent der Haushalte einen Breitbandanschluss. Bis Ende 2010 standen laut Rüddel Fördermittel von Bund und Ländern, in Höhe von 243 Millionen Euro bereit.
Allen öffentlichen Förderprogrammen zur Verbesserung der Breitbandversorgung liege das Prinzip zu Grunde, dort zu fördern, wo ausreichende Marktlösungen für den jeweiligen Bedarf bei den gegebenen wirtschaftlichen, infrastrukturellen und topographischen Gegebenheiten nicht zustande kommen. "Und da gilt insbesondere eben auch für den Kreis Altenkirchen: Wer gesellschaftlich und wirtschaftlich erfolgreich am Leben teilhaben will, für den ist in der heutigen Zeit schnelles Internet unverzichtbar", so Rüddel.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rüddel: Schnelles Internet für AK-Land lebenswichtig

4 Kommentare
Applaus Applaus - für diese tolle Presseerklärung.
Was sagt uns diese Erklärung?? Viel typisches BlaBla und nichts passiert.
Anscheinend konnte Herr Rüddel die Vorzüge einer schnellen Internetverbindung in Berlin erstmalig genießen. Wie ist es sonst zu erklären, dass unser Bundestagsabgeordnete zu der Erkenntnis kommt man könne "abwandern"?
Diese Presseerklärung hätte sich Herr Rüdel getrost sparen können.
#4 von Rüssel, am 05.01.2011 um 09:25 Uhr
Weiter so Herr Rüddel! Denn sicherlich kommt im Januar die SPD und verspricht die 12000er DSL-Leitung bis nach Niederdurwittgen (6 Einwohner)!Da wollen Sie doch von der CDU nicht nachstehen, oder? Und die Krönung setzen sicherlich die Grünen, die dann DSL durch Schilfrohr entlang der Sieg legen möchten, bewacht von Öko-Fröschen, die sich durch Renaturierung wiederansiedeln sollen! Sie alle sollten sich nicht mehr Volksvertreter sondern Volks-Veräppler nennen! Klaus Rödder
#3 von K.F., am 31.12.2010 um 16:58 Uhr
Freie Fahrt auf der Datenautobahn? Herzlich gerne, lieber Herr Rüddel. Aber bitte nicht nur in nachrichtenarmen Zeiten, wenn man mit solch ehrenwerten Engagements in den Medien unterkommt und Beifall erntet. Denn die Versprechungen - oder sind es nur "Versprecher"? - unserer Volksvertreter zum Thema schnelles DSL in unserer Region sind bereits Legion. Deshalb: Erst mal schaffen, dann Ergebnisse präsentieren. Und dann gibt es auch Applaus!
#2 von Carlos H. Braune, am 31.12.2010 um 12:34 Uhr
Nett, daß sich mal jemand kümmert! die sprüche hört man seit jahren, aber es tut sich nix
und es wird sich auch nichts tun. solange die einäugigen(telekom) unter all den blinden sich
die taschen vollstecken haben die kein interesse was zu unternehmen.
beispiel: seit jahren kunde bei telekomik, bezahlen für 2000 dsl, bekommen aber nur höchstens
384 bei bestem wetter und guter laune bei telekom. mir wurde aber der hinweis gegeben, wenn
die veraltete technik mal gemacht wird, bekomme ich die 2000 unaufgefordert.
andere versprechen dir 6000 dsl, obwohl nicht möglich das durch den draht zu bekommen. die sind dann
noch dreister. wer kümmert sich um solche abzocker?
#1 von Arndt Faßbender, am 31.12.2010 um 09:25 Uhr

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

echtenaturtalente.de: Ausbildungsplatzsuche ist integriert

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei hat man auf den Aufbau einer eigenen Ausbildungsplatzbörse verzichtet und bedient sich einer ...

Kleine Weltraumexperten in Aktion

Altenkirchen. Es folgte ein weiteres Modell, das schon durchaus eindrucksvollere Starts hinlegte. Zum Abschluss bauten dann ...

Weitere Artikel


Politischer Neujahrsempfang mit Ministerpräsident Kurt Beck

Wissen. "Welche Erwartungen haben Wirtschaft und Gesellschaft an die Politik? Welche Ziele hat die SPD für die zukünftige ...

Jeder Mitarbeiter hat seine ganz eigene Geschichte

Hachenburg/Westerwald. Wenn ein Unternehmen seine langjährigen Mitarbeiter zu ehren hat, dann gilt es meist, zurückzudenken ...

Winterwanderung der Schützen machte Spaß

Wissen. Kälte und Schnee konnten der diesjährigen Winterwanderung des Wissener Schützenvereins nichts anhaben. Zum 35. Mal ...

MGV "Knappenchor" Katzwinkel aufgelöst

Katzwinkel. 106 Jahre war der MGV Knappenchor Katzwinkel ein fester kultureller Bestandteil im Leben des Dorfes. Am 31. Dezember ...

Sternsinger sind unterwegs und sammeln

Wissen. Die 53. Sternsingeraktion steht unter dem Motto "Kinder zeigen Stärke", als Beispielland steht Kambodscha im Mittelpunkt. ...

Klöckner warnt vor falschen Rechnungen an Landwirte

Region. Die Parlamentarische Staatssekretärin und CDU-Bundestagsabgeordnete Julia Klöckner warnt vor gefälschten Rechnungen, ...

Werbung