Werbung

Nachricht vom 01.01.2011    

SSV Alsdorf sichert sich wieder Verbandsgemeinde-Pokal

Eine Schnapszahl und ein Rekordergebnis: In Wallmenroth hat sich der SSV Alsdorf wieder den 1. Platz beim Verbandsgemeinde-Pokalschießen gesichert - und das zum fünften Male in Folge.

Auf dem Foto (von links): Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach, "Tell"-Vorsitzender Michael Weber, die Mannschaft des SSV Alsdorf mit dem besten Schützen Christian Felser (3. von links) und dem besten Jugendlichen Chris Meyer (3. von rechts) sowie Bürgermeister Bernd Brato (rechts).

Wallmenroth/VG Betzdorf. Zum 35. Mal wurde das Verbandsgemeinde-Pokalschießen der vier Schützenvereine in der VG Betzdorf ausgetragen. Leider war der SV Betzdorf nicht angetreten, da sich der Verein nach einem recht turbulenten Jahr noch im Umbruch befindet und keine Mannschaft aufstellen konnte. Mit nun einem Konkurrenten weniger, sicherte sich der SSV Alsdorf zum fünften Mal in Folge den Sieg und konnte den großen Wanderpokal wieder mit ins Alsdorfer Schützenhaus nehmen.
Diesmal wurde der immer wieder spannende Wettkampf am Donnerstag, 30. Dezember, im Schützenhaus des SV "Tell" Wallmenroth ausgetragen. Für jeden Verein starteten 4 Schützinnen und/oder Schützen aus verschiedenen Altersklassen, um möglichst präzise 30 Schuss freihand mit dem Luftgewehr auf 10 Meter Entfernung abzugeben. Von der Treffsicherheit während des Schießens überzeugten sich auch Bürgermeister Bernd Brato und der Ortsbürgermeister von Wallmenroth, Michael Wäschenbach.
Nach rund drei Stunden standen die Ergebnisse fest. Der SV "Tell" Wallmenroth belegte mit 976 Ringen den dritten Platz. Zweiter wurde, wie in den vier Jahren zuvor, der SV Scheuerfeld mit 1027 Ringen. Der SSV Alsdorf gewann den diesjährigen Wettkampf mit einer Schnapszahl und gleichzeitig einem Rekordergebnis von sehr guten 1111 Ringen.
Auch die jeweils besten Schützen der Schüler-/Jugendklasse und im Erwachsenenbereich wurden wieder mit einem Pokal ausgezeichnet. Chris Meyer (SSV Alsdorf) gewann mit 257 Ringen den Jugendpokal. Bei den Erwachsenen gab es seit vielen Jahren wieder ein Kopf an Kopf Rennen. Christian Felser (SSV Alsdorf) setzte sich schließlich mit 291 Ringen gegen Markus Daube (SV Scheuerfeld) mit 290 Ringen durch. Er erzielte damit das beste Tagesergebnis und gewann den Pokal des besten Schützen der Verbandsgemeinde Betzdorf.
Verbandsgemeinde-Bürgermeister Bernd Brato und der 1. Vorsitzende des SV "Tell" Wallmenroth, Michael Weber, nahmen die Siegerehrung vor. Sie überreichten die Pokale und wünschten allen Schützinnen und Schützen "Gut Schuss" und sportlichen Erfolg für das neue Jahr.
Im nächsten Jahr wird der SV Betzdorf Gastgeber für das Verbandsgemeindepokalschießen sein.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: SSV Alsdorf sichert sich wieder Verbandsgemeinde-Pokal

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

AWO Betreuungsvereine luden zur Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem über die positive Entwicklung und die Ereignisse der letzten zwei Jahre ausführlich berichtet wurde, ...

Jugendclubmeisterschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen

Wissen. Dabei setzte sich Paul Brandenburger in der Altersklasse U 10 im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ mit vier Siegen durch. ...

Wissener Kolpingsfamilie traf sich zur Mitgliederversammlung

Wissen. Im Jahre 1889 wurde die Kolpingsfamilie Wissen gegründet und nur zu Kriegszeiten war das Vereinsleben so zum Erliegen ...

Schützenverein Maulsbach ehrt verdiente Mitglieder

Fiersbach. Hierzu lud der Schützenverein Maulsbach die zu Ehrenden zur Feier unter freiem Himmel zum Schützenhaus ein. Dabei ...

Projekt der St. Hubertus-Schützenjugend gewinnt Nachhaltigkeitspreis

Birken-Honigsessen. Als die Coronaregeln im Frühsommer gelockert wurden, hatte es sich die Vereinsjugend zur Aufgabe gemacht, ...

Weitere Artikel


Werkstatt für junge Medienmacher

Region. Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland ...

VBW Gebhardshain startet mit neuen Angeboten ins Jahr 2011

Gebhardshain. Das Volksbildungswerk Gebhardshain bietet neben dem bewährten Angebot stets Neuerungen, die sich an den Bedürfnissen ...

Autoren führen zu schönsten Kapellen der Region

Asbach. Zwei Bände der Buchserie "Ein Stück Himmel aus Stein", die zu historischen Wallfahrtsstätten und Pfarrkirchen zwischen ...

Politische Turbulenzen vor dem richtungsweisenden Wahljahr

Kreis Altenkirchen/Region. Der Begriff des Wutbürgers ist zum Jahresende hin noch einmal in aller Munde. Ein Wort, das auf ...

Betrunkener setzte sich in Pizza-Taxi und startete durch

Betzdorf. Am Donnerstag, 30. Dezember, gegen 20 Uhr, meldete ein 42-jähriger Auslieferungsfahrer eines Pizza-Taxis der Polizei ...

Bistro "La Frasca" mit neuem Betreiber

Betzdorf. Beim Bistro "La Frasca" im Möbelhaus Pagnia in Betzdorf kocht ab 3. Januar Küchenmeister Torsten Nachtsheim, ...

Werbung