Werbung

Region |


Nachricht vom 26.09.2007    

Wieder großer Jahrmarkt in Wissen

Am Wochenende, Samstag und Sonntag, 29. und 30. September, ist in Wissen wieder Jahrmarkt der katholischen Jugend. Schirmherr ist in diesem Jahr Dr. Heiner Koch aus Köln. Der Erlös ist in diesem Jahr für Familienhäuser für Waisen- und Straßenkinder in Juja/Kenia bestimmt.

heiner koch

Wissen. "Heimat finden - Familie werden" - unter diesem Motto steht der 38. Jahrmarkt der katholischen Jugend in Wissen am Wochenende 29./30. September. Der Erlös ist in diesem Jahr für Waisen- und und Straßenkinder in Juja/Kenia bestimmt.
Eröffnet wird der Markt im Stadtzentrum am Samstag um 10 Uhr von Weihbischof Dr. Heiner Koch aus Köln, der in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernommen hat, und dem Kreisbeigeordneten Konrad Schwan. Auf die Besucher wartet an beiden Jahrmarktstagen ein umfangreiches Angebot, von dem abwechslungsreichen Programm ganz zu schweigen. Ständig werden geboten ein Riesen-Flohmarkt, eine Losbude, Bücherstand, Handarbeiten, Kinderflohmarkt, Kerzenziehen, Schmuckstand, Kunstkarten, Geschenke-Shop, Fotobuttons, Jahrmarktskochbuch, Schallplatten, CDs, Videos, Eine-Welt-Stand, Kleidermarkt im Pfarrheim, Menschenkicker, Wurfbude und vieles mehr. Im Kinderparadies warten eine Kindereisenbahn, ein Straßentheater, Luftkissen, Kletterwand, Spiele auf die kleinen Besucher.
Bei der Tombola gibt es wie in jedem Jahr attraktive Preise zu gewinnen. Hauptpreis ist eine Zwei-Personen-Reise auf das sonnige Menorca. Aber auch zahlreiche weitere Preise können sich sehen lassen wie ein Waschvollautomat, ein Trekking-Fahrrad oder ein Kochkurs sowie weitere Reisen.
Für Essen und Trinken ist natürlich auch wieder reichlich gesorgt unter dem Motto "Zwei Tage lasst die Küche kalt, wir kochen dann für Jung und Alt". Da gibt es so ziemlich alles, was das Herz begehrt wie Reibekuchen, Rostbratwürstchen, Pommes, Steaks vom Grill, ein Salatbüffet, Zwiebelkuchen und Federweißer, Waffeln, Kaffee und Kuchen, Eis, Bierstände, polnische Spezialitäten und vieles mehr.
Beginn des Jahrmarkts ist eigentlich schon am Freitagabend um 20 Uhr mit einer Disco im Jahrmarktszelt mit Jochen, Martin und Daniel. Am Samstag startet um 13 Uhr der 5. Wissener Jahrmarktslauf in der Rathausstraße. Schon zuvor hat der Kinderchor der Pfarrei Kreuzerhöhung ab 11 Uhr die Besucher unterhalten. Ab 12.30 Uhr spielt dann die "Comics Band", ab 13.45 Uhr tritt die Tanzgruppe "Mini-Flamingos" auf und ab 14.30 Uhr steht die Band "Connected" der Kreismusikschule auf der Bühne. Ab 15.45 Uhr unterhält die Tanzgruppe "Wildcats" die Besucher, ebenso wie ab 16 Uhr die Tanzgruppe "Just in Time". Um 16.30 Uhr folgt die Siegerehrung des Jahrmarktslaufes, bevor ab 17.15 Uhr die Jazzband "Schräglage" auftritt. Ab 20 Uhr ist dann im Jahrmarktszelt Tanz zu den Klängen von "Liveband ResQ"
Am Sonntag beginnt das Jahrmarktstreiben um 10.30 Uhr mit einem Platzkonzert mit der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, bevor um 12.30 Uhr das Mini-Tanzcorps der KG Wissen seinen großen Auftritt hat. Um 13.30 Uhr folgen Demonstartionen der Taekwondo-Gruppe des VfB Wissen. Um 14.15 Uhr hat sich die Big Band aus Marienberg angesagt, bevor um 15.30 Uhr die "Los Hijos de los Incas" Musik aus Bolivien demonstrieren. Ab 15 Uhr folgen dann Chorvorträge im Weinzelt mit dem MGV "Zufriedenheit" Köttingen und dem MGV Wissen. Ab 16 Uhr geht es temperamentvoll weiter mit "Danza Flamenca", bevor es dann um 17 Uhr akrobatisch wird mit "Carsimo" - Tanz in der Luft am Vertikalseil. Um 17.15 Uhr beginnt die Zauberschau mit "Martino". Um 18 Uhr werden die Tombolagewinne gezogen und um etwa 10 Uhr kann man Feuerspucker beswundern. (rs)
xxx
Foto: Dr. Heiner Koch ist in diesem Jahr der Schirmherr des Jahrmarktes der katholischen Jugend in Wissen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wieder großer Jahrmarkt in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ca. 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Bereits am Mittwoch, 19. Februar, also einen Tag zu früh, läuteten die Obermöhnen Annalena (Klein) und Isabell (Schneider) die Regentschaft der Frauen in der VG ein. Der Grund: Durch die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld könnte es zu Platzproblemen kommen, wenn alle Karnevalsvereine am Donnerstag im Ratssaal auftreten. Daher hatte man sich entschlossen die Hobby-Carnevalisten aus dem Erbachtal (HCE) am Mittwoch zu empfangen.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.


Die Möhnen übernahmen die Macht im Kreis Altenkirchen

Im Altenkirchener Kreishaus haben die Möhnen die Macht übernommen. Landrat Dr. Peter Enders wurde Altweiber pünktlich um 11.11 Uhr entmachtet. Angeführt von Anne Becher, Angela Grau und Geesche Brenncke ließen die Karnevalistinnen der Verwaltung ihrem neuen Chef keine Chance, weiter zu regieren. Gefeiert wird hier in diesem Jahr unter dem Motto „Notruf 810 – Feiern bis der Arzt kommt!“




Aktuelle Artikel aus Region


Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Jetzt bewerben für den Deutschen-Kita-Preis 2021

Betzdorf. Mitmachen können jede Kindertagesstätte und jede lokale Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen ...

Feuerwehr Wissen: Übung für den Notfall bei Großschadenslagen

Wissen/Kreisgebiet. Am Mittwoch, 19. Februar, fand eine rund zweistündige Übung der Besatzung des kreiseigenen Einsatzleitwagen ...

40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Gebhardshain. Der 41-Jährige fuhr auf der Raiffeisenstraße aus Richtung Betzdorfer Straße kommend. In Höhe Hausnummer 23 ...

Gründungsversammlung des Fördervereins „Wir für Selbach“

Selbach. Dabei gebührt an dieser Stelle besonderer Dank Katharina Arndt und Dennis Hüsch für die Vorbereitung und Organisation ...

In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Wissen. Unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ hatten es sich die Damen und Herren des Rathauses in Wissen an Weiberfastnacht ...

Weitere Artikel


Musik im Altenzentrum

Betzdorf. Bei sommerlichen Temperaturen zum Herbstbeginn spielte am Sonntag das Jugendorchester der Stadtkapelle im Altenzentrum ...

Spende für Generationenhaus

Kirchen. Eine Spende in Höhe von 222,50 Euro überbrachten Pfarrgemeinderatsvorsitzender Berthold Hof und Bärbel Schlemper ...

ASG ist ein "Stern des Sports"

Kreis Altenkirchen/Region. Die Altenkirchener Sportgemeinschaft 1883 (ASG) ist Sieger des Wettbewerbs "Sterne des Sports" ...

Die Welt von ganz oben sehen

Kreis Altenkirchen. Die Welt von ganz weit oben sehen und mit den Kumulus-Wolken auf Du und Du, so lässt sich ein alter Menschheitstraum ...

Spielend Natur entdecken

Kreis Altenkirchen. "Die Westerwälder Naturerlebnistage richten sich mit zahlreichen Aktions- und Programmpunkten bewusst ...

Umwelttechnologie war das Thema

Friedewald/Kreisgebiet. Zum gemeinsamen Gedankenaustausch über das Thema "Umwelttechnologie" und das geplante Energie-Info-Zentrum ...

Werbung