Werbung

Nachricht vom 23.08.2021    

"Mythen und Legenden": Florentine Schumacher lädt erneut ins Sagenreich ein

Ihre letzte Reise in die Sagenwelt war schon ein großer Erfolg: Über 200 Zuhörer folgten Ende Juni schon Sopranistin Florentine Schumacher in das musikalische Reich von Erlkönig und Loreley und waren hellauf begeistert. Deshalb soll es nun eine Neuauflage der Konzertreihe „Von Mythen und Legenden“ geben: Ab Freitag, 27. August, wird es wieder zauberhaft.

Florentine Schumacher lädt erneut zur musikalischen Reise in die Sagenwelt des Westerwaldes ein. (Fotos: Privat)

Eichelhardt. „Das Rauschen der Blätter, der Wind über den Feldern und das satte Grün der Flora - All das regte mich schon immer zum Träumen und Fantasieren an“, schwärmt die heute in Frankfurt lebende Florentine Schumacher von ihrer Heimat. Da war die Idee gar nicht mehr weit, vor berauschender Naturkulisse Liederabende zu inszenieren, die jeder für sich als Event die vielfältigen Geschichten des Westerwaldes zum Thema haben. „Erlebnis-Konzerte“, so umschreibt die junge Sängerin das Konzept, bei dem sie mit ihrer Duo-Partnerin am Klavier klangvolle Fabelwelten erschafft.

Nach dem großen Erfolg der ersten Konzertabende soll es nun drei weitere Termine geben: Auf der verwunschenen Lichtung Wolfswiese (An der Kartbahn Westerwaldring in 57612 Eichelhardt) haben die Musikerinnen ihre Bühne aufgeschlagen, am Freitag, 27. August, Samstag, 28. August, und Sonntag, 29. August, geht es jeweils ab 20.15 Uhr auf die Reise ins Land der musikalischen Mythen und Legenden. Am Piano ist diesmal Jisu Lee die Reisebegleiterin von Sopranistin Schumacher.



Auf diese Konzerte freut sich die Sängerin aus Eichelhardt ganz besonders: „Diesmal ist das Timing perfekt“, findet sie, denn der Sonnenuntergang wird ein natürlicher Bestandteil des Konzerts werden und den Übertritt in die Fabelwelt noch greifbarer machen. Zur gelungenen Illusion trägt noch ein neues Beleuchtungskonzept bei, das die verzauberte Lichtung in ein fast unwirkliches Ambiente taucht.

Der Eintritt ist frei, aber aufgrund der aktuellen Coronabestimmung, ist neben der Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen eine vorherige Anmeldung per E-Mail unter schreib@florentineschumacher.de oder telefonisch unter 01511-1177171 nötig. (AGOE)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Der Verein „Ehrensache Betzdorf“ hat viel für die Stadt bewegt. Doch diverse Herausforderungen machen die Fortführung der Projekte schwierig – insbesondere der Tod der Vorsitzenden Ines Eutebach. Doch der Verein will offenbar die Probleme anpacken und ist nun auf der Suche nach neuen Aktiven.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Motorrad-Ausstellung in der Genusswerkstatt Haiger feiert Premiere

Haiger. Unter dem Motto „Motorrad-Genuss“ stellen mehr als zehn Händler im unteren Bereich der Location – wo sonst Oldtimer ...

Schützenfest bei „#mulidaheim“: In Oberwambach treffen sich die Schützen der Region

Oberwarmbach. „Endlich wieder zusammen feiern können!“ – so lautet das Motto, verkündet vom freundlichen Bierlieferanten ...

Etwas Bleibendes spenden: Baumpflanzaktion der Freunde europäischer Kultur Kirchen

Kirchen. „Der Lindenbaum", eines der wunderbarsten Lieder von Franz Schubert, ist bis heute eines der bekanntesten Volkslieder. ...

Benefizkonzert des Landesjugendorchesters in Betzdorf zugunsten der Flutopfer

Betzdorf. Das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz vereint seit seiner Gründung im Jahr 1973 dreimal jährlich die junge ...

Spannende Lesung mit Sandra Lüpkes in Linz

Linz. Sandra Lüpkes kennt Juist sehr gut, weil sie selbst als Tochter des Inselpastors dort aufgewachsen ist. Bekanntheit ...

St. Martin in Betzdorf: Umzug, Laternenwettbewerb, Schnitzeljagd und mehr

Betzdorf. Endlich wieder ein richtiger ein traditioneller Martinszug in Betzdorf: Treffpunkt ist am 11. November um 18 Uhr ...

Weitere Artikel


Corona: Jahrsfelder Markt in Straßenhaus abgesagt

Straßenhaus. Die Vorfreude war groß - die Zeichen standen gut - bis die steigenden Inzidenzwerte dem traditionellen Marktgeschehen ...

Nena Tribute Band Kerner begeisterte mit alten und neuen Nena-Songs in Alsdorf

Alsdorf. „Hast du etwas Zeit für mich, dann singe ich ein Lied für dich“: So heißt es in einem Lied, das die Hagener Sängerin ...

Kölschbach Haustechnik aus Wissen spendet an die Lebenshilfe Ahrweiler

Wissen. „Wir wollen gerne helfen“, so die beiden Brüder Christoph und Thomas Kölschbach von Kölschbach Haustechnik in Wissen ...

Nauroth: Abfallwirtschaftsbetrieb pumpt Sickerwasser mit Sonnenenergie ab

Nauroth. Am Eingang des Betriebs- und Wertstoffhofes des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) des Landkreises Altenkirchen ist ...

Impfbus bald in Altenkirchen, Weyerbusch und Hamm

Region. Die Busse fahren quer durch das Land und impfen auf Supermarktparkplätzen ohne vorherige Anmeldung. Insgesamt werden ...

Marienthal ahoi: Das Duisdorfer Narrenschiff legte am Kloster an

Seelbach/Marienthal. Den Organisatoren der sogenannten „Esele-Fahrt" - das Wappentier der Duisdorfer Funken ist der Esel ...

Werbung