Werbung

Nachricht vom 26.08.2021    

Wahllokale für Niederirsen und Seelbach werden verlegt

Die Ortsgemeinden Birkenbeul und Niederirsen werden zum Wahlbezirk Birkenbeul-Niederirsen und die Ortsgemeinden Breitscheidt und Seelbach zum Wahlbezirk Breitscheidt-Seelbach bei der Bundestagswahl am 26. September zusammengelegt.

Wahllokale für Niederirsen und Seelbach werden verlegt. (Symbolfoto)

VG Hamm. Änderungen in der Bundeswahlordnung bezüglich kleiner Wahlbezirke haben dazu geführt. Wenn nämlich am Wahlabend festgestellt wird, dass weniger als 50 Personen ihre Stimme abgegeben haben, müssen Wahlurne, Wählerverzeichnis, Wahlscheine und alles Weitere „unverzüglich“ einem anderen Wahlbezirk übergeben werden.

Um einen möglichen Transport der Wahlurne und der Wahlunterlagen am Abend der Bundestagswahl zu vermeiden, haben die Ortsgemeinden Birkenbeul und Niederirsen sowie Breitscheidt und Seelbach bereits im Vorfeld der Wahl angeregt, jeweils einen gemeinsamen Wahlbezirk zu bilden.

Durch Bescheid vom 31.05.2021 hat der Kreiswahlleiter des Wahlkreises 197 Neuwied die Ortsgemeinden Birkenbeul und Niederirsen zum Wahlbezirk Birkenbeul-Niederirsen (Ortsgemeinde Birkenbeul wurde mit der Durchführung der Wahl beauftragt) und die Ortsgemeinden Breitscheidt und Seelbach zum Wahlbezirk Breitscheidt-Seelbach (Ortsgemeinde Breitscheidt wurde mit der Durchführung der Wahl beauftragt) vereinigt.



Die Wahlräume werden wie folgt eingerichtet:
• Wahlbezirk Birkenbeul-Niederirsen: Bürgerhaus, Schulstraße 5 a, 57589 Birkenbeul
• Wahlbezirk Breitscheidt-Seelbach: Kindergarten, Parkstraße 14, 57539 Breitscheidt (PM)


Mehr zum Thema:    Bundestagswahl 2021   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.




Aktuelle Artikel aus Region


Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

"Traumland" zu Besuch im Regionalladen Unikum in Altenkirchen

Altenkirchen. Gebrauchte Gegenstände können oft wiederverwendet und mit kleinen Handgriffen aufgewertet werden. So wird etwa ...

Weitere Artikel


Projektaufruf: Vorschläge für LEADER-Maßnahmen bis Ende Oktober möglich

Altenkirchen. Die Fördermittel stammen aus dem europäischen Maßnahmenprogramm LEADER, das eine nachhaltige Entwicklung des ...

Sommerschule Rheinland-Pfalz: Wenige Anmeldungen an weiterführenden Schulen

Altenkirchen. Gemeinsam mit Colin Haubrich, Mitglied im Landesvorstand der Schülervertretung Rheinland-Pfalz, besuchte der ...

Wanderer der „Fahrenden Gesellen“ erlebten perfekten Wandertag

Kirchen/Friesenhagen. Keine geselligen Veranstaltungen – und besonders frustrierend: Die Absage des Hundert-Jahr-Festes. ...

Forstbetrieb Pfau - kompetenter Ansprechpartner in Sachen Holz

Mauden. Mitte der 1990er Jahre kam die maschinelle Holzernte mit Harvester hinzu. Ein Holz-LKW für den Transport erweiterte ...

Familienimpftag: Ein Angebot für alle ab zwölf Jahren

Region. „Impfen ist der beste Schutz in der Corona-Pandemie. Vor allem sollten sich alle Erwachsenen impfen lassen. Das ist ...

Winkelkopfagame im Exotarium Zoo Neuwied eingezogen

Neuwied. Bei den Chamäleon-Winkelkopfagamen sind die Weibchen grün gefärbt, die Männchen verfügen über eine Fleckenzeichnung ...

Werbung