Werbung

Nachricht vom 27.08.2021    

Malu Dreyer trifft SPD-Bundestagskandidaten Martin Diedenhofen in Neuwied

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, kommt nach Neuwied. Im Rahmen ihrer Wahlkampftour mit den Kandidaten der SPD für den Bundestag wird sie gemeinsam mit Martin Diedenhofen, der für die SPD im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen kandidiert, Bürgerinnen und Bürger zum Austausch treffen.

Fotos: SPD

Neuwied. Die Wahlkampfveranstaltung findet statt am 5. September um 17:30 Uhr auf dem Luisenplatz in 56564 Neuwied. Malu Dreyer freut sich auf die gemeinsame Wahlkampfveranstaltung mit Martin Diedenhofen: „Ich mache sehr gerne Wahlkampf. Das ist immer eine besondere Zeit und die Begegnungen mit den Bürgern und Bürgerinnen vor Ort machen mir große Freude. Es ist schön in Neuwied zu sein und gemeinsam mit Martin Diedenhofen und den Genossen und Genossinnen hier für die Ziele der SPD kämpfen zu dürfen“, sagt die SPD-Politikerin.

Martin Diedenhofen ergänzt: „Gemeinsam mit Malu Dreyer werden wir auf die Schwerpunkte dieser Bundestagswahl blicken. In einem von Fredi Winter moderierten Gespräch möchte ich allen Gästen ebenso meine Vorstellungen und politischen Ziele näherbringen“.

Während ihrer Tour durch die Wahlkreise im Land trifft Malu Dreyer das starke #TeamSPDRLP. „Wir haben ein tolles Team, engagierte und motivierte Kandidierende. Gemeinsam mit unserem Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, Thomas Hitschler, MdB, kämpfen wir alle dafür, dass Olaf Scholz Kanzler wird und die SPD die stärkste Partei“, sagte Dreyer. „Uns ist es wichtig, im Dialog mit den Bürgern und Bürgerinnen für die Ideen der SPD zu werben. Wir stellen uns den Fragen der Menschen und sagen klar, was die SPD für die Schaffung von mehr bezahlbaren Wohnungen tun wird, wie die Klimapolitik der SPD aussieht – dass Klimapolitik, soziale Gerechtigkeit und wirtschaftlicher Erfolg immer zusammen gedacht werden müssen und wie wir mehr soziale Gerechtigkeit erreichen wollen. Die Erhöhung des Mindestlohns ist dabei ein wichtiges Stichwort.“



Dreyer weiter: „Gemeinsam kämpfen wir für ein sozial gerechtes, ökologisch verantwortliches und wirtschaftlich starkes Deutschland. Solidarität heißt für uns, jedem Menschen die Chance für eine gute Zukunft zu geben. Allen geht es besser, wenn es allen gut geht. Dafür lohnt es sich zu kämpfen! Ich weiß, dass die Genossen und Genossinnen dafür brennen. Jetzt müssen wir alle anstecken mit unserem Elan.“

Der Haustürwahlkampf der SPD in Rheinland-Pfalz laufe seit Beginn der heißen Wahlkampfphase am 14. August mit großem Erfolg, sagte die SPD-Politikerin. „Dabei sehen wir, wie hoch das Interesse der Bürger und Bürgerinnen am SPD-Wahlprogramm und Olaf Scholz ist. Und das spiegelt sich jetzt auch in den guten Umfragewerten für Olaf Scholz und der SPD wider.“
(PM)


Mehr zum Thema:    Bundestagswahl 2021   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Ärztlicher Bereitschaftsdienst: KV erklärt im Kreisausschuss Hintergründe der Reform

Altenkirchen. Mit geballter Macht hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) am späten Montagnachmittag (25. Oktober) via Videokonferenz ...

Wissen: Pflegekammer scheidet nach wie vor die Geister

Wissen. Die Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz im Jahr 2016 sorgt nach wie vor für kontroverse Diskussionen. ...

Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Region. Wie die Kuriere mehrfach berichteten rief die seit Anfang Oktober umgesetzte Reduzierung der Erreichbarkeit in den ...

Weitere Artikel


Mahnwache gegen rechts

Hachenburg. Die Fassfabrik in "Der Tiefenbach" in Hachenburg: Während des Nazi-Regimes damals ein Ort, an dem laut Demos ...

Verfahren eingestellt: Katzwinkeler Baumfrevel beschäftigte Staatsanwaltschaft

Katzwinkel/Schönstein/Koblenz. Unter Baumfrevel versteht man die unerlaubte und absichtliche Beschädigung oder Fällung von ...

Deep Purple im Kulturwerk? Demon's Eye rockte die Bude

Wissen. „Demon`s Eye“ ist längst aus den großen Fußstapfen von Deep Purple herausgewachsen, selbstbewusst dürfen sie sich ...

Westerwaldwetter: Herbst gibt am Wochenende einen Vorgeschmack

Region. Meteorologisch beginnt der Herbst bereits am 1. September. Das Wochenendwetter gibt uns bereits einen Vorgeschmack ...

Westerwald-Tipp: Wandern und Genießen auf dem Musikweg “Walk & Listen“

Niederdreisbach. Ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis können Wandernde in Niederdreisbach entdecken. Auf einem schönen ...

Corona im AK-Land: 59 Neuinfektionen seit Mittwoch

Altenkirchen. Als geheilt gelten 4906 Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz ...

Werbung