Werbung

Nachricht vom 03.09.2021    

„Copado“ verwandelt Holz in individuelle Möbel und exklusive Objekteinrichtungen

Von Helmi Tischler-Venter

Im Hinblick auf die in Kürze digital stattfindenden „Westerwälder Holztage“ besuchten Landrat Achim Schwickert und Büromanagerin Myriam Hatzmann als Vertreter der Regionalinitiative „Wir Westerwälder“ die junge Möbelbau-Meisterschreinerei Copado in Ötzingen in der Verbandsgemeinde Wirges.

Von links: Myriam Hatzmann, Dominic Hallier und Achim Schwickert Fotos: Wolfgang Tischler

Ötzingen. Der Markenname ist eine Zusammenziehung aus „Concept-Partner Dominic“. Vor sieben Jahren fing Geschäftsführer Dominic Hallier, der nach seiner Schreinerlehre im Innenausbau gearbeitet hat, Fachabitur machte und bei verschiedenen Firmen Erfahrungen sammelte, mit zehn Beschäftigten an. Mittlerweile besteht das Team aus 27 Mitarbeitern, einem Team von Spezialisten, von Schreinermeistern über Fachleute für Organisation und Verwaltung sowie Prozessoptimierung und Marketing. Im Ausbildungsjahr 2020/2021 werden aktuell sechs junge Menschen im Schreinerhandwerk ausgebildet mit dem Ziel der Übernahme. Das junge Leitungsteam, zu dem auch Katrin und Peter Fey gehören, legt großen Wert auf Nachwuchsförderung und moderne Wissensvermittlung auf hohem, aktuellem Niveau.

Die Spezialität des Unternehmens ist die Produktion individueller Möbel und Objekteinrichtungen in höchster Perfektion. Neben einem großen Anteil an Thekenbau, gehören auch Spezialverpackungen und das Aufarbeiten alter Haustüren sowie Treppen zum Portfolio. Das fast reine Endkundengeschäft wird europaweit geführt. Die Nähe zur Spedition Adler wird produktiv genutzt. Genauso gut ist die Zusammenarbeit mit den drei Metallverarbeitern im Industriegebiet, die alle unterschiedliche Produktsparten besetzen.

Sonderproduktionen werden mit präzisen CNC-Roboter-Maschinen ausgeführt. Daneben füllen eine Plattenschneidemaschine sowie ein Kantenleimautomat die Werkshalle. Im Lackierraum werden alle Oberflächen selbst gemacht. In einem Magazin lagert Verbrauchsmaterial, das, wo es betriebswirtschaftlich Sinn macht, mit Barcode-Etiketten versehen ist. Die Firma wird 24 Stunden express beliefert. Die für Copado extra gefertigten Bohrerköpfe aus einem Spezialmaterial sind sehr teuer, aber auch siebenfach haltbarer als Standardbohrer. Sie sparen Zeit und Werkstoff. Nachhaltigkeit gehört zur Firmenphilosophie.



Um Platz zu schaffen für eine zweite größere CNC-Maschine und große Verwaltungsräume obendrüber, wird gerade eine Halle angebaut. Platzmangel herrscht generell, denn angesichts explodierender Massivholzpreise, wurde ein betriebseigenes Massivholzlager angelegt. Spanplatten werden mittlerweile zum Tagespreis gehandelt, was die Kalkulation erheblich erschwert. Auch die Entsorgungskosten sind massiv gestiegen.

Überhaupt sei Schreinerei ein undankbares Handwerk, das enorm teure Investitionen erfordere, um wirtschaftlich zu produzieren, erkannte Dominic Hallier. Daher habe er eine Marke aufgebaut, die unabhängig von seiner Person mittels CNC-Maschinen die Kundenwünsche erfüllen kann. Er habe durch Corona keine Kurzarbeit anmelden müssen, sondern Parkett verlegt und per Online-Handel Spuckschutzwände vertrieben. Die Mitarbeiter seien dankbar gewesen für die durchlaufende Arbeit.

Mit dem Westerwälder Landrat Schwickert erörterte Hallier das Problem der Klassenzusammenlegung in der Berufsschule, wodurch mehrere Auszubildende gleichzeitig in Betrieb und auf Baustellen fehlen. Er favorisiere Blockunterricht. Schwickert nahm die Anregungen des Geschäftsführers mit und lobte ihn für seinen Mut zur Innovation und Regionalität. Beide streben kurze Wege und Wertschöpfung innerhalb der Region an.
htv


Mehr zum Thema:    Regionale Erzeuger   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Live-Online-Lehrgang "Zollwissen kompakt"

Region. Die Unternehmen arbeiten heute fast alle global, somit werden Kenntnisse in der Außenwirtschaft zu Schlüsselqualifikationen. ...

Detektei Holmes und Co ermittelt seriös, auch in schwierigen Fällen

Steinefrenz. In seinem Büro sitzt ein Mann von respekteinflößender Statur, der jedoch mit einer nicht gespielten, sondern ...

Regionaler Bio-Wochenmarkt in Buchholz ist eine Besonderheit

Buchholz. Am Wagen vom Burglahrer Heinrichshof kann man aus der angebotenen Vielfalt an Joghurt, Frisch-, Weich-, Schnitt- ...

IHKs in Rheinland-Pfalz sehen zügige Regierungsbildung als positives Zeichen

Region. SPD, Grüne und FDP stellen in Berlin acht Wochen nach der Bundestagswahl einen Koalitionsvertrag vor. Aus Sicht der ...

HwK Koblenz: Arbeitnehmervizepräsident Joachim Noll würdigt Krisenmanagement

Koblenz/Region. In seiner Rede auf der jährlichen Vollversammlung der Handwerkskammer Koblenz bescheinigte Joachim Noll, ...

IHK Koblenz: Lieber 2G als Lockdown

Koblenz. „Dass nun wieder härtere Maßnahmen erforderlich sind, zeigt, dass die Corona-Krise noch lange nicht überstanden ...

Weitere Artikel


Neugeborenes im Kreis AK zu Tode geschüttelt: Zehn Jahre und sechs Monate Haft

Koblenz/Kreis Altenkirchen. Bei der zwölften Strafkammer des Landgerichts Koblenz endete nun der Prozess wegen Kindstötung, ...

Veranstaltungsreihe "Checkpunkt" im Teehaus Hamm startet

Hamm. Den Auftakt macht der Beratungstag des Vereins Familie & Beruf / Neue Kompetenz – Netzwerk Beruf Altenkirchen mit einem ...

Uni Siegen: Einschreibung bis 1. Oktober verlängert

Siegen. Studieninteressierte können sich an der Uni Siegen weiterhin für zulassungsfreie Studiengänge für das Wintersemester ...

Neue Hotline für Hilfe bei Long Covid

Region. Die DAK-Gesundheit bietet ab sofort eine neue Hotline zum Thema Long Covid. Die Krankenkasse reagiert mit dem kostenlosen ...

Schrottdiebstahl in Birken-Honigsessen – durchstochene Reifen in Betzdorf

Birken-Honigsessen/Betzdorf. Der Schrottdiebstahl ereignete sich in Birken-Honigsessen laut Polizei am Mittwoch, den 1. September, ...

Forstrevier Katzwinkel: Mit Vollgas durch den Wald - ohne Rücksicht auf Verluste

Katzwinkel/Friesenhagen. „Das ist definitiv kein Spaß mehr.“ Reinhard Zens, Förster des Forstreviers Katzwinkel, ist entsetzt ...

Werbung