Werbung

Nachricht vom 03.09.2021    

Verkehrsunfall auf der B 62 bei Etzbach: eine schwerverletzte Fahrerin

Von Klaus Köhnen

Am Freitag, 3. September, kam es gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein aus Richtung Wissen kommender PKW und eine Piaggio Ape kollidierten, wobei die Fahrerin der APE in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei wurden umgehend durch Zeugen alarmiert.

Unfallstelle auf der B 62 bei Etzbach Fotos: kkö

Etzbach. Die Freiwillige Feuerwehr Hamm wurde durch die Leitstelle Montabaur gegen 18.02 Uhr mit dem Stichwort Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Neben der Feuerwehr wurde auch der Rettungsdienst alarmiert. Die Bundesstraße musste für die Rettung und die Versorgung der Verletzten voll gesperrt werden. Die verletzte Frau wurde durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde für den Transport der Verletzten ein Rettungshubschrauber, Christoph 3 aus Köln, angefordert. Dieser konnte im Kurvenbereich der B 62 landen.

Mehrere Feuerwehrleute unterstützten die Polizei bei den Absperrmaßnahmen. Leider fand das nicht die Zustimmung aller Kraftfahrer. Nach der ersten Versorgung im Rettungswagen wurde die Verletzte zum Hubschrauber transportiert und dann in ein Krankenhaus geflogen. Im Einsatz waren unter der Einsatzleitung des Wehrleiters Heiko Grüttner rund 20 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hamm. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen aus Altenkirchen sowie dem Notarzt aus Wissen vor Ort. Vier First-Responder aus verschiedenen Gruppen waren ebenfalls an der Einsatzstelle. Die Polizei war mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.



Durch die Sperrung dieser wichtigen Verbindung von Altenkirchen und Hamm nach Wissen und darüber hinaus kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppwagen abtransportiert werden.

Zur Unfallursache teilte die Polizei aktuell mit:
"Die 17-jährige Fahrerin eines dreirädrigen Kraftfahrzeuges (Piaggio Ape) befuhr die Kreisstraße 60 aus Richtung Etzbach kommend und beabsichtige in Heckenhof nach links auf die Bundesstraße 62 in Richtung Wissen abzubiegen. Hierbei übersah sie den auf der B62 herannahenden, bevorrechtigten, Mercedes GLC, welcher aus Richtung Wissen kam. Die Ape wurde seitlich von dem Mercedes erfasst."
kkö


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Schützenfest bei „#mulidaheim“: In Oberwambach treffen sich die Schützen der Region

Auf dem Firmengelände von „Getränke Müller“ in Oberwambach beginnt am Sonntag, 31. Oktober, ab 12 Uhr ein Schützenfest im beheizten Festzelt. Hierzu sind alle Schützenvereine aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld und den umliegenden Ortschaften eingeladen. Und auch über das Kommen der sonstigen Bevölkerung freuen sich die Veranstalter.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.




Aktuelle Artikel aus Region


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Wissen gut aufgestellt: Maschinisten für die Drehleiter ausgebildet

Wissen. Die ausschließlich ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute investierten vom 31. August bis zur Prüfung am 4. September ...

Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Betzdorf. Bei Eintreffen der Polizei konnten drei junge Männer im Alter von 18, 24 und 27 Jahren vor der Gaststätte angetroffen ...

Bundestagswahl: Kandidat Andreas Bleck (AfD) vorgestellt

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?
Naturschutz ist Heimatschutz. Deswegen habe ich mich als Mitglied ...

Bundestagskandidat Diedenhofen (SPD): „Deutschland muss Investitionsjahrzehnt einläuten“

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?
Politisches Engagement heißt, seine Heimat gestalten zu wollen. ...

Benefiz-Events „We are together“ in Kirchen: „Heiß wie Frittenfett!“

Kirchen. „Heiß wie Frittenfett“, das ist ein O-Ton von Steffen Wüst, dem Sänger der überregional bekannten Band Unart aus ...

Corona im Kreis AK: 67 Neuinfektionen seit Mittwoch (1. September)

Kreis Altenkirchen. Als geheilt gelten 5022 Menschen. Aktuell positiv getestet sind 250 Personen im Kreis, die Zahl der stationär ...

Werbung