Werbung

Nachricht vom 07.09.2021    

Heuballen aus Pracht in das Katastrophengebiet gebracht

Einen besonderen Hilfseinsatz für die Flutopfer hat die Familie Seelbach aus Pracht-Niederhausen geleistet. In mehreren Arbeitsstunden haben Katja, Dirk, Lars und Friedhelm Seelbach Heu gemacht und ins Katastrophengebiet transportiert, um Pferdehalter zu unterstützen.

125 Heuballen aus Pracht gingen auf den Weg in die Ahr-Region. (Foto: Privat)

Pracht. Die gemeindeeigenen Wiesen und Grünflächen wurden gemäht und das getrocknete Gras wurde zu Heuballen gepresst. Insgesamt konnten 125 Heuballen verladen werden. Zwei Fahrzeuge mit Anhänger waren erforderlich um die Heuballen in das Katastrophengebiet zu bringen.

Hier wurden die 125 Heuballen an private Pferdehalter aus Erftstadt-Bliesheim verteilt. Damit wurde von der Familie Seelbach ein wichtiger Beitrag zur Unterstützung der Flutopfer geleistet. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Corona im AK-Land: Zahl der Neuinfektionen steigt

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8347 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Plastikbeutel oder Bioabfallbeutel gehören nicht in die Bioabfalltonnen

Kreis Altenkirchen. Kompostierbare oder vermeintlich biologisch abbaubare Kunststoffbeutel (häufig auf Maisstärkebasis) benötigen ...

Hoffmann-Holz spendet 1.500 Euro für Jugendarbeit der OT Wissen

Katzwinkel/Wissen. Jennifer Czambor, Leiterin der OT Wissen, ist gemeinsam mit Stefan Bönninghaus, Fachbereichsleiter der ...

Westerwälder Rezepte: Ein Huhn für drei Mahlzeiten

Dierdorf. Unsere Redakteurin Helmi Tischler-Venter erinnert sich: Meine Großmutter, die den Haushalt führte, ging - ohne ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: KEAM wird Strom- und Gaslieferant für kommunale Gebäude

Altenkirchen/Neitersen. Der Verschmelzungsprozess ist noch lange nicht abgeschlossen. Nach und nach arbeitet die Verbandsgemeinde ...

Bergbaumuseum: Jetzt für die Forscher-Camps 2022 anmelden!

Herdorf. Das Forscher-Camp richtet sich an Kinder, die vier Tage lang jeweils von 9 bis 16 Uhr die Wälder rund um das Bergbaumuseum ...

Weitere Artikel


Reparatur-Café Wissen startet wieder

Wissen. Über der Aktion steht das Motto: „Besser reparieren als wegwerfen“. Renner sind unter anderem Radio-Wecker, Staubsauger, ...

Märchenhaft: Kreisvolkshochschule zeigt Werke von Nadine Linke

Altenkirchen. Das Märchenbuch ist Anfang 2021 in Kooperation von Kreisvolkshochschule (KVHS), Caritasverband Altenkirchen ...

Kunsthaus Wäldchen in Forst hat auch im September Programm

Forst. Am Samstag, 11. September, um 19.30 Uhr erwartet die Gäste eine Komposition von Daniel Diestelkamp, gespielt von vier ...

Mehr Sicherheit für Fußgänger in Elkhausen: Neuer Fußweg bis Nimrod

Katzwinkel/Elkhausen. Fußgänger im Ortsteil Elkhausen können sich ab sofort über einen neuen Gehweg freuen: Der teils unübersichtliche ...

SG Honigsessen/Katzwinkel: Tore satt auf dem Uhlenberg

Birken-Honigsessen / Katzwinkel. Für die Damen war im Rheinlandpokal der klassenhöhere TuS Fischbacherhütte nach tollem Kampf ...

Corona im AK-Land: 37 Neuinfektionen übers Wochenende registriert

Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller Infektionen im Kreis Altenkirchen seit Beginn der Corona-Pandemie liegt mit Stand von ...

Werbung