Werbung

Region |


Nachricht vom 27.09.2007    

Arbeitsagentur: Stabiler Trend

Der Abbau der Arbeitslosigkeit geht weiter deutlich voran. Dies geht aus dem neuesten Arbeitsmarktbericht der Agentur für Arbeit für den Monat September hervor. Im Bereich der Arbeitsagentur Neuwied werden etwa 20 Prozent weniger Arbeitslose als vor einem Jahr gezählt: Die Quote sank von 6,8 auf 6,3 Prozent - der niedrigste Stand seit 2001. Im Kreis Altenkirchen sank die Quote von 6,6 auf 6,1 Prozent - erheblich deutlicher als im Kreis Neuwied (von 6,9 auf 6,5 Prozent).

Region. Die seit Monaten anhaltende positive Arbeitsmarktentwicklung hat sich auch im September fortgesetzt. Die Zahl der Arbeitslosen ist erneut deutlich gesunken und hat den niedrigsten Stand in einem September seit sieben Jahren erreicht.
Im Vergleich zu August ging die Zahl der arbeitslos gemeldeten Frauen und Männer um 695 oder 6,3 Prozent auf 10306 Personen zurück und lag damit um 2639 oder 20,4 Prozent unter der Arbeitslosenzahl vor einem Jahr. Im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen vier Wochen um 351 auf 3957, die Arbeitsgemeinschaften Grundsicherung für Arbeitsuchende (ARGEn) registrierten mit 6349 Personen 344 weniger als im August. Der Anteil der ARGEn an der Gesamtzahl der registrierten Arbeitslosen liegt aktuell bei 61,6 Prozent.
Die Arbeitslosenquote ist von 6,8 Prozent im August auf 6,3 Prozent gefallen und ist damit über alle Monate betrachtet die niedrigste seit 2001. Im September 2006 betrug die Arbeitslosenquote noch 8,1 Prozent.
"Der September ist erfahrungsgemäß der Monat mit den niedrigsten Arbeitslosenzahlen. Das Ausmaß der Arbeitslosigkeit ist somit aktuell saisonal unterzeichnet. Wir können dennoch feststellen, dass wir im Agenturbezirk den niedrigsten Septemberstand der vergangenen sieben Jahre erreicht haben und die Arbeitslosigkeit innerhalb von genau zwei Jahren um 4500 Betroffene zurückging", kommentiert Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Neuwieder Arbeitsagentur, die neuesten Arbeitsmarktzahlen. "Wenn sich die positive Entwicklung fortsetzt, kann die Grenze von 10000 Arbeitslosen schon im Oktober unterschritten werden", so Starfeld.
Der deutliche Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit in den vergangenen Monaten hat sich im September fortgesetzt. Es wurden 1400 Arbeitslose unter 25 Jahren gezählt, 240 weniger als im August und 538 oder knapp 30 Prozent weniger als vor einem Jahr.
Für eine ungeförderte Beschäftigung haben die Betriebe und Verwaltungen der Region 619 offene Arbeitsplätze neu gemeldet. Insgesamt stehen damit derzeit 1.106 offene Arbeitsstellen zur Besetzung zur Verfügung. Gesucht werden vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Bau- und Fertigungsbereich sowie den Dienstleistungssektor.tten werden“, so Starfeld.
Für eine ungeförderte Beschäftigung haben die Betriebe und Verwaltungen der Region 489 offene Arbeitsplätze neu gemeldet. Insgesamt stehen damit derzeit 823 offene Arbeitsstellen zur Besetzung zur Verfügung. Gesucht werden vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Bau- und Fertigungsbereich sowie den Dienstleistungssektor.
Auch im Kreis Altenkirchen hat sich die positive Arbeitsmarktentwicklung. Die Zahl ist erneut deutlich gesunken.Im Vergleich zu August ging die Zahl der arbeitslos gemeldeten Frauen und Männer um 351 oder 7,7 Prozent auf 4237 Personen zurück und lag damit um 1284 oder 23,3 Prozent unter der Arbeitslosenzahl vor einem Jahr. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist damit deutlich stärker ausgefallen als im Kreis Neuwied.
Im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit mit den Dienststellen in Altenkirchen und Betzdorf reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen vier Wochen um 144 auf 1746, die Jobcenter der ARGE in Altenkirchen, Betzdorf und Wissen registrierten mit 2491 Personen 207 weniger als im August. Der Anteil der ARGE an der Gesamtzahl der registrierten Arbeitslosen liegt aktuell bei 58,9 Prozent. Die Arbeitslosenquote ist im Kreis von 6,6 Prozent im August auf 6,1 Prozent gefallen. Im September 2006 betrug sie noch 8,2 Prozent.
Die niedrigste Arbeitslosenquote im Kreis Altenkirchen verzeichnet der Geschäftsstellenbezirk Betzdorf mit 5,3 Prozent und einer Arbeitslosenzahl von 2419 (Arbeitsagentur 1037, Jobcenter: 1382). Im Geschäftsstellenbezirk Altenkirchen sind mit 1818 (Arbeitsagentur 709, Jobcenter: 1109) Personen die wenigsten Arbeitslosen gemeldet, die Arbeitslosenquote ist jedoch mit 7,6 Prozent (Vorjahr: 10,0) immer noch die höchste im gesamten Agenturbezirk.
Der Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit in den vergangenen Monaten hat sich im September fortgesetzt. Es wurden 583 Arbeitslose unter 25 Jahren gezählt, 88 weniger als im August und 206 oder rund 26 Prozent weniger als vor einem Jahr.
Für eine ungeförderte Beschäftigung haben die Betriebe und Verwaltungen der Region 130 offene Arbeitsplätze neu gemeldet, 45 weniger als im August. Insgesamt stehen damit derzeit 283 offene Arbeitsstellen zur Besetzung zur Verfügung. Gesucht werden vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Bau- und Fertigungsbereich sowie den Dienstleistungssektor.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Arbeitsagentur: Stabiler Trend

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Deshalb besuchte Jürgen Drews das Marien-Krankenhaus Siegen

Kult-Schlagersänger im Marien-Krankenhaus Siegen für eine gute Sache: Jürgen Drews machte bei einem Besuch in der Klinik auf die Notwendigkeit von Blutplasma-Spenden aufmerksam. Seine Motivation hat auch einen persönlichen Hintergrund.


Selbach: Verkehrsunfall mit schwerverletztem E-Bike-Fahrer

Am Montagabend (21. Juni) endete eine Fahrt mit dem E-Bike in Selbach für einen 59-Jährigen im Krankenhaus. Laut Polizei hat sich der Mann infolge eines Abbiegemanövers in der Tannenstraße schwere Verletzungen zugezogen.


Betzdorfer "Bertha": Was sich nach dem "Brandbrief" geändert hat

Ist der Ruf erst einmal ruiniert: Die Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf kämpft mit Macht darum, ihr Standing in der Öffentlichkeit wieder aufzuhübschen. Die Überlastungsanzeige des Lehrerkollegiums von Anfang des zurückliegenden Jahres zeitigt womöglich immer noch Nachwirkungen.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis AK am Wochenende

Seit Freitag, den 21. Juni, wurde keine Neuinfektion mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen festgestellt. Damit bleibt die Zahl der laborbestätigten Positiv-Fälle seit Pandemiebeginn bei 4925. Die Sieben-Tage-Inzidenz steuert derweil auf einen Wert unter 10 zu.


EventPartner: Von Birken-Honigsessen nach Köln und Monaco

Fragt man sich, was „Die Geissens“ und der Tanzbrunnen in Köln in diesen Tagen gemeinsam haben, liegt die Antwort in der hiesigen Region: Sie haben ein und den selben „EventPartner“ aus Birken-Honigsessen. Von Köln nach Monaco - EventPartner ist bald wieder im TV bei den Geissens.




Aktuelle Artikel aus Region


Barfußweg der Sinne in Bad Marienberg: Erlebnis für die Füße im Park der Sinne

Bad Marienberg. Während bei den meisten Spaziergängen und Wanderungen festes Schuhwerk besonders wichtig ist, verzichtet ...

EventPartner: Von Birken-Honigsessen nach Köln und Monaco

Birken-Honigsessen, Köln, Monaco. Geradezu entzückt sind in diesen Tagen Martina Seel und Thomas und Dirk Broschk, die drei ...

Selbach: Verkehrsunfall mit schwerverletztem E-Bike-Fahrer

Selbach. Gegen 19.50 Uhr war der 59-Jährige mit seinem E-Bike auf einem unbefestigten Wirtschaftsweg unterwegs, der parallel ...

Wanderung zu den Baumriesen im Klosterwald Marienstatt

Limbach. Angesichts des heißen Wetters bot es sich an, diesen Vorschlag zu ignorieren und eine überwiegend durch Wald verlaufende ...

Deshalb besuchte Jürgen Drews das Marien-Krankenhaus Siegen

Siegen. Jürgen Drews hat eine Internet-Challenge ins Leben gerufen, um auf die dringende Notwendigkeit von Blutplasma-Spenden ...

Betzdorfer "Bertha": Was sich nach dem "Brandbrief" geändert hat

Altenkirchen. Die Betzdorfer Bertha-von-Suttner-Realschule plus ist im Portfolio des Schulträgers, des Kreises Altenkirchen, ...

Weitere Artikel


Geologische Spurensuche

Kreis Altenkirchen. Auch im heimischen Westerwald gibt es viel Spannendes zu entdecken – die Tagesfahrt der Kreisvolkshochschule ...

"canto general" als Chorprojekt

Kreis Altenkirchen. Ein ungewöhnliches und ehrgeiziges Chorprojekt haben sich der Geheime Küchenchor, Musikschule, Volkshochschule ...

Unikate zum Liebhaben schön

Koblenz. "Ich freue mich dabei zu sein und meine Tassen in einer gleichnamigen und damit eher ungewöhnlichen Ausstellung ...

Daadetalbahn wird nachtaktiv

Betzdorf. Nicht nur die Vampire selbst sind nachtaktiv: An den kommenden Abenden verkehrt die Daadetalbahn für Musicalbesucher ...

Jan Philipp bester Metallbauer

Niederfischbach/Koblenz. Bohren, feilen, drehen, schweißen, polieren: "Spaßig und überhaupt nicht stressig", fand Metallbauergeselle ...

ASG ist ein "Stern des Sports"

Kreis Altenkirchen/Region. Die Altenkirchener Sportgemeinschaft 1883 (ASG) ist Sieger des Wettbewerbs "Sterne des Sports" ...

Werbung