Werbung

Nachricht vom 08.09.2021    

Wissen: Digital-Stammtisch gab Start-ups eine Plattform

Von Katharina Behner

Der Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg traf sich nach langer Corona-Pause im neuen Format erstmals wieder. Auf der Dachterrasse des Walzwerks kamen rund 30 Personen aus der hiesigen Digital-Szene zusammen und tauschten sich in lockerer Runde aus. Zudem gab das Forum vier jungen Unternehmen die Möglichkeit sich vorzustellen.

Der Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg traf sich nach langer Zeit wieder und gab jungen Unternehmen die Plattform sich zu präsentieren. v.l.: Marc Nilius, Sebastian Philipp, Andreas Schmidt, Harald Freitag, Jonathan Schulte, Markus Bläser und Markus Rödder. (Fotos: KathaBe)

Wissen. Am Dienstag, dem 7. September (2021) ab 18.30 Uhr traf sich der Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg in Kooperation mit dem Arbeitskreis Wirtschaft/Regionalentwicklung der Verbandsgemeinde Wissen und der IHK Koblenz nach langer Corona-Pause erstmalig wieder.

Die Veranstaltung, bei der sich rund 30 Interessierte trafen, fand in lockerer Runde auf der Dachterrasse im Walzwerk statt. Der Standort gab der interessanten Veranstaltung einen besonderen Rahmen, zumal das Wetter optimal mitspielte.

Neben Bürgermeister Berno Neuhoff und Wirtschaftsförderer der VG Markus Rödder nahmen Frederik Fein (IHK), Lars Kober (Wirtschaftsförderung Kreis) und Alexander Baier (HWK) an diesem ersten Stammtisch nach langer Zeit teil. Das Motto der Veranstaltung: „Junge Unternehmen und Start-ups aus der Region stellen sich vor“.

Die Organisatoren und Gründer des ursprünglichen Stammtisches, Markus Bläser und Marc Nilius moderierten durch den spannenden Abend, an dem insgesamt vier jungen Unternehmen und Start-ups die Plattform gegeben wurde, sich zu präsentieren.

Bläser, Diplom-Informatiker aus Selbach, und Nilius, Diplom-Informatiker aus Wissen, beide mit eigenen ortsansässigen Firmen, hatten sich erstmals 2019 in einer Runde Gleichgesinnter zusammen gefunden. Ihr Ziel schon damals, sich regelmäßig mit Menschen aus der Region zu treffen, die in irgendeiner Form in der digitalen Welt beruflich beheimatet sind und den Austausch derer in der Region zu fördern. Dann kam Corona und der Stammtisch musste pausieren, bevor es jetzt im leicht veränderten Format wieder regelmäßig weitergehen wird.

Bühne für junge Unternehmen aus der Digital-Szene
Start-ups und junge Digitalunternehmen gibt es auch in der hiesigen Region – diesen eine Plattform zu geben, sei der Zweck, so die Veranstalter.

Das Ziel wurde erreicht: In den jeweils zehn Minuten Präsentation der jungen Unternehmen zogen Jonathan Schulte von Schulte Consulting, Sebastian Philipp von Ausgabeprofi24, Andreas Schmidt von wallPen und Harald Freitag von MovX die Zuhörer in ihren Bann.

Schulte Consulting aus Wissen gründete Anfang 2020 die Vergleichs- und Vermittlungsplattform „Motorschadenvergleich“, um jede Woche Hunderte von Autobesitzern mit Motorschaden mit den passenden Werkstätten und Motorenhändlern zusammenzubringen. Dabei agieren die drei Schulte-Brüder Jonathan, Julian und Josua mittlerweile bundesweit und auch in Österreich mit rund 35 Partnerunternehmen. Das Unternemen wächst und ihr Ziel ist klar gesetzt: Eine Wachstumsrate von sechs Prozent pro Monat.

Ausgabeprofi24/7 aus Scheuerfeld (Tochter der Automaten Martin GmbH & Co.KG) wurde von Sebastian Philipp (Abteilungsleiter IT&Marketing) vorgestellt. Die Firma beschäftigt sich mit intelligenten Warenausgabesystemen, dem „Lager der Zukunft“, wie Philipp es bezeichnet. Dabei steht der Automat im Vordergrund, mit dessen Dienstleistung Prozesse verbessert werden. Ein Beispiel: Verbrauchreduzierung von C-Teilen, wie z.B. Handschuhen, durch Rationierung und Freischaltung für bestimmte Mitarbeitergruppen. Zusätzlich können durch Einkaufsynergien kleine Unternehmen von größeren Kunden profitieren.



Mit MovX aus Wissen/Schönstein kann „Bewegung ganz neu erlebt werden“, so Geschäftsführer Harald Freitag. Mittels am Körper angebrachter Sensoren, die so zum digitalen intelligenten Begleiter werden, werden Bewegungsabläufe aufgezeichnet. Für Freitag, der selbst im Triathlon-Bereich aktiv ist, liegen die Vorteile auf der Hand: Durch im Feedback-Tool aufgezeigte Optimierungsmöglichkeiten, können unter anderem Bewegungsabläufe ganz neu erlebt werden, getreu dem Motto: „Halt dich fit und gesund“.

Begeistert von der Idee Wanddrucke herzustellen, versuchte sich Andreas Schmidt, Gründer und Inhaber von wallPen aus Etzbach, 2015 erst mit importierten Geräten aus China, die jedoch nicht hielten, was sie versprachen. So beschloss Schmidt den perfekten Wanddrucker selbst zu entwickeln, was im mit dem „wallPen“ auch gelang. Mittlerweile gibt es schon weitere Generation, die allesamt nachhaltige und digitale Kreativität mit Erfolgskurs an die Wand bringen. Schmidt zieht im Übrigen in Erwägung, den Firmensitz wieder nach Wissen zu verlegen, wo die Erfolgsgeschichte 2015 begann.

Da diese kurze Darstellung der Firmen das gesamte Leistungsspektrum nicht wiedergeben kann, gibt es weitere Informationen auf deren Webseiten:

MotorschadenVergleich.de
Ausgabeprofi24
MovX
wallPen

Konstruktiver Austausch im Anschluss
Fragerunde und konstruktiver Austausch rundeten den gelungenen Abend bei einem kleinen Imbiss auf der Dachterrasse des Walzwerks ab.

Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung der Gesamtgestaltung richtigen die Organisatoren Markus Bläser und Marc Nilius an Bürgermeister Berno Neuhoff und Wirtschaftsförderer Markus Rödder. Ebenso für die Begleitung durch die Wirtschaftsförderung des Kreises, der IHK und der Handwerkskammer.

Bürgermeister Berno Neuhoff zeigte sich begeistert von diesem ersten neuen Auftakt des digitalen Stammtisches. Es benötige eine Grundszene, um Wissen hin zu einem „digitalen Zentrum“ zu begleiten.

Lars Kober (Wirtschaftsförderung Kreis) informierte noch über die derzeit kreisweit laufende Analyse zum Thema Co-Working-Space. Für weitere Planungen bedürfe es konkreter Absichtserklärungen Interessierter.

Nächster Stammtisch am 5. Oktober
Der nächste Stammtisch findet am 5. Oktober (18.30 Uhr) wieder im Walzwerk Wissen mit dem Thema „Gründen, aber richtig“ statt. Aufgrund der Corona-Auflagen ist auch hier wieder eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Dies ist schon jetzt hier möglich. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Digitalstammtisch Westerwald-Sieg: „Gründen, aber richtig!“

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Oktober, traf sich der Digitale Stammtisch Westerwald-Sieg unter dem Motto „Gründen, aber richtig!“ ...

Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

Weiterbildung in Betrieben wird von Arbeitsagentur umfassend gefördert

Neuwied. Für die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer dieser Unternehmen, die das Fundament der regionalen Wirtschaft darstellen, ...

+++ EILMELDUNG +++
Diesen Freitag: Gundlach Jobday

Dürrholz. Nehmen Sie an kurzweiligen Kennenlerngesprächen am Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz für die ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit Krad in Flammersfeld: Zwei Verletzte, Sozia wurde schwer verletzt

Flammersfeld. Ein Motorrad, das mit zwei Personen besetzt war, befand sich auf der Rheinstraße von Flammersfeld in Richtung ...

"Friends of Jesus" öffnen "Friends"-Café in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot umfasst hausgemachte Suppe, frischen Salat, belegte Bagels, heiße Waffeln mit Kirschen oder auch ...

Amtsgericht Altenkirchen: Fahrlässige Tötung am "Retterser Berg" endete mit Geldstrafe

Altenkirchen. Vor ihm scherte unvermittelt ein Transporter ebenfalls zum Überholen aus. Um eine Kollision zu vermeiden, wich ...

Bertha-von-Suttner begrüßt neue Klassenstufe 5 mit Tanz und Luftballons

Betzdorf. Nach der Eröffnung der Feier mit einer Tanzdarbietung durch Schüler der Klassenstufen 6, 7 und 8, begrüßte Schulleiter ...

VdK Altenkirchen: Zahlreiche Ehrungen bei der Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem der Kreisverbandsvorsitzende Erhard Lichtenthäler Grußworte an die Versammlung gerichtet hatte, wurde ...

Wissen: Zwei Unfälle mit Blechschäden am frühen Dienstagmorgen

Am Dienstag, 7. September, gegen 7.35 Uhr, befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Ford Fiesta die Nassauer Straße aus Richtung ...

Werbung