Werbung

Pressemitteilung vom 10.09.2021    

Westerwälder Holztage: Nachwuchs für den Wald gesucht

Landesforsten Rheinland-Pfalz stellt bei den digitalen Holztagen im Westerwald Zukunftsperspektiven in den Mittelpunkt. Am 10. und 11. September erfahren Besucher auf den digitalen “Westerwälder Holztagen“ alles rund um die verschiedenen Berufe in der Holzbranche und den heimischen Rohstoff Holz.

Bauen mit Holz wird bei den Westerwälder Holztagen digital erlebbar. (Foto: Holzbau-Cluster Rheinland-Pfalz)

Westerwald. Was kann man aus Holz herstellen? Bei welchen Berufen arbeitet man mit Holz? Wie kann man effizient mit Holz heizen? „Zukunft. Holz" ist der Rahmen, unter dem sich Landesforsten Rheinland-Pfalz und viele weitere regionale Unternehmen und Institutionen auf einer digitalen Plattform präsentieren. Vom Informationsaustausch bis zur Netzwerkbildung bietet die Website www.westerwald-holztage.de viele Möglichkeiten.

Ein Schwerpunktthema wird die Fachkräfteentwicklung und die Ausbildung in der Holzbranche sein, hierzu gibt es Online-Ausbildungs- & Stellenportale sowie die digitale Vernetzung von Schülern, Schulen, Unternehmen und Institutionen. Darüber hinaus finden Bürger ein spannendes Angebot an digitalen Inhalten wie das Gewinnspiel mit dem digitalen Erlebnis „Wald 360°“ sowie eine umfangreiche Mediathek.

Wald und Holzwirtschaft leisten wesentliche Beiträge zum Schutz unseres Klimas. Mit dem Bau langlebiger Holzgebäude setzen sich Leistungen des Waldes, wie das Speichern von Kohlenstoff, idealerweise in einem Rohstoffkreislauf über einen längeren Zeitraum fort. Das traditionelle Wissen der Zimmerer wird dabei heute in digitalen Prozessketten umgesetzt, die erheblichen Mehrwert schaffen, dabei helfen den komplexen Bauprozess zu managen und den Bauprozess erheblich beschleunigen. Auch diese Themen finden sich auf den Westerwälder Holztagen wieder: Zum Auftakt an diesem Wochenende in Form eines "digitalen Zwillings" eines bereits fertig gestellten Holz-Gebäudes im Westerwald, später bei einem eigenen Fachforum und mit Informationsangeboten bei der Vor-Ort-Veranstaltung im kommenden Jahr.



Hintergrund: die digitalen Westerwälder Holztage am 10. und 11. September
Die Westerwälder Holztage sind eine Veranstaltung im Rahmen der Initiative „Wir Westerwälder!“ der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und dem Westerwaldkreis. Die Westerwälder Holztage werden zudem vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität sowie von Landesforsten Rheinland-Pfalz finanziell gefördert.

Ziel der Veranstaltung ist es, auf den heimischen Rohstoff Holz aufmerksam zu machen und das Bewusstsein für die regionale Wertschöpfung aus dem Wald zu fördern. Dazu gehört auch, über Berufe in der Forst- und Holzbranche zu informieren und Nachwuchs zu gewinnen. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung in diesem Jahr im digitalen Raum statt. Im nächsten Jahr werden die Westerwälder Holztage vom 10. bis 12. Juni 2022 wieder als Messe auf dem Firmengelände des Sägewerks vanRoje stattfinden

Das Angebot von Landesforsten RLP bei den Westerwälder Holztagen:
Infos zum Thema „Heizen mit Holz“
Infos zu den Berufen: Forstwirt, Bürokaufleute, Förster (m/w/d)

Weitere Infos: www.westerwald-holztage.de
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Der Verein „Ehrensache Betzdorf“ hat viel für die Stadt bewegt. Doch diverse Herausforderungen machen die Fortführung der Projekte schwierig – insbesondere der Tod der Vorsitzenden Ines Eutebach. Doch der Verein will offenbar die Probleme anpacken und ist nun auf der Suche nach neuen Aktiven.




Aktuelle Artikel aus Region


Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

"Traumland" zu Besuch im Regionalladen Unikum in Altenkirchen

Altenkirchen. Gebrauchte Gegenstände können oft wiederverwendet und mit kleinen Handgriffen aufgewertet werden. So wird etwa ...

Weitere Artikel


Vielfältiges Sommerferienprogramm im Haus der Offenen Tür

Wissen. Die obligatorisch in den ersten beiden Ferienwochen der Schulsommerferien Rheinland-Pfalz stattfindende Ferienbetreuung ...

“Zum Raiffeisen“ findet immer mehr Fans

Hamm (Sieg). Eine Spendenübergabe mit gemütlichem Teil hat der Vorsitzende der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft ...

31.253 Euro Bundesförderung für die Daadener Sprach-Kita

Berlin / Daaden. Durch das Aktionsprogramm können bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in Sprach-Kitas gefördert ...

Auftritt der Bartels-Bühne im Pflegedorf in Flammersfeld

Flammersfeld. Sie führten „Ente, Tod und Tulpe“ nach einem Bilderbuch von Wolf Erlbruch auf. Ein Theaterstück mit wahrem ...

Circus Ronelli kommt nach Altenkirchen

Altenkirchen. Von Eitorf kommend gibt der Familiencircus Ronelli erstmalig ein Gastspiel in der Kreisstadt. Vom 16. bis zum ...

Azubi-Spots gehen am 25. September in Kirchen in zweite Runde

Kirchen. Bei dem Azubi-Spot haben Schüler sowie Eltern die Chance, sich über die duale Ausbildung zu informieren. Wo gibt ...

Werbung