Werbung

Nachricht vom 12.09.2021    

WW-Lit im Kulturwerk Wissen: Elisabeth Hermann liest "Ravna"

Die Krimilesung mit Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl am 15. September muss leider krankheitsbedingt ausfallen. Umso mehr freuen sich die Veranstalter der Westerwälder Literaturtage, die bekannte Thriller-Autorin Elisabeth Hermann für diesen Tag gewonnen zu haben

Elisabeth Hermann liest im Kulturwerk Wissen. (Foto: Veranstalter / Dominik Butzmann)

Wissen. Hermann fesselt mit ihren atmosphärischen Thrillern ein großes Publikum. Die Leser erwarten starke Heldinnen, dunkle und mystische Fälle und intelligente Hochspannung. Bereits ihr erster Roman „Das Kindermädchen“ wurde 2005 als bester deutschsprachiger Kriminalroman ausgezeichnet. Seit 2010 schreibt sie auch Spannungsromane für Jugendliche, deren jüngster nun im Rahmen der Westerwälder Literaturtage vorgestellt wird.

Vardø, eine kleine Stadt weit über dem Polarkreis in der Arktis. Der Mord am reichen norwegischen Waldbesitzer Olle Trygg verstört alle, auch Ravna Persen, gerade frisch als Praktikantin bei der örtlichen Polizeidienststelle gelandet. Ravna hat keinen leichten Stand bei ihren Kollegen: Sie ist eine blutige Anfängerin, sie ist eine Frau und sie ist Samin. Keiner nimmt sie ernst, als sie am Tatort glaubt, Hinweise auf einen samischen Hintergrund der Tat zu finden - einen Strich in der Erde...



Mittwoch, 15. September, 19 Uhr
Kulturwerk Wissen
Vorverkauf 10 Euro, Reservix- und TR-Vorverkaufsstellen oder online
Abendkasse (sofern verfügbar) 12 Euro
Für Schüler sowie Auszubildende kostenlos!
Diese Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Und seitab liegt die Stadt“ - ein Projekt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (Förderprogramm „Kultur in ländlichen Räumen“) und des Literarischen Colloquiums Berlin.

Bitte Impfnachweis/Nachweis der Genesung oder tagesaktuellen Test mitbringen. Die Lesung kann auf Wunsch auch als Streaming in Schulklassen und Kursen angeboten werden. Anmeldung unter buchladenwissen@web.de oder mail@kulturwerk-wissen.de. Telefonisch: 02742 1874 (buchladen) (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Kultur


WW-Lit in Neitersen: "Wie Findus zu Petterson kam"

Rettersen. Seinen Namen verdankt er schlicht und einfach einer Erbsensorte.
„Findus“ heißt nämlich die Firma, deren Paket ...

Basaltabbau einst großer Wirtschaftsfaktor im Raum Kausen, Elkenroth und Weitefeld

Kausen. Wie in jedem Jahr hatte der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide zu einer Wanderung mit Informationen ...

Kirchener Heimatverein: Trotz besonderer Herausforderungen aktiv gewesen

Kirchen. Zur völlig ungewohnten Jahreszeit und an ungewohntem Ort fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung des Kirchener ...

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Urban Priol las der Politik die Leviten

Horhausen. Mit verständlichem Stolz begrüßte Rita Dominack-Rumpf, die Vorsitzende der Kultur AG in Horhausen, das Publikum ...

Weitere Artikel


Horhauser Seniorenakademie widmete sich gesunder Ernährung

Horhausen. Kurze Geschichten rund um die Pflaume im Sprachgebrauch stellte Rudolf Lamerz vor. Mit dem Herbstgedicht: „Der ...

Schlägerei im Zug der Line RE 9 bei Wissen

Wissen. Zwei 22 und 27 Jahre alte Männer aus der VG Wissen waren mit drei weiteren Männern im Alter von 23 und 24 Jahren ...

Auffahrunfall auf der K101 in Kirchen-Offhausen

Kirchen(Sieg). Ein 83-jähriger aus dem benachbarten Kreis Siegen-Wittgenstein war mit seinem Pkw auf der K101 (Im Wiesengrund) ...

"Hamburg Blues Band" vereinnahmte das Kulturwerk in Wissen

Wissen. Der Name der Band kommt so unscheinbar daher, Hamburg ja, das könnte eine stinknormale lokale Band sein. Andere nennen ...

Still Collins in Marienthal: Sound von Genesis und Phil Collins vertreibt die Kühle

Seelbach/Marienthal. Bereits vor dem Einlass waren viele Fans erschienen, um sich gute Plätze zu sichern. Im Rahmen des Kultursommers ...

Buchtipp: „Regenbogen meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Der bunte Regenbogenband soll nur Gutes tun, daher geht der Erlös jedes Exemplars in die Spende ...

Werbung