Werbung

Nachricht vom 12.09.2021    

Verkehrsunfall in Obernau: Zwei Personen schwerverletzt, Fahrzeuge Totalschaden

Von Klaus Köhnen

Am Sonntag, dem 12. September, kam es gegen 16.04 Uhr in der Ortslage Obernau zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Dabei wurden die beiden Fahrer schwer und ein Beifahrer leichtverletzt. Die Leitstelle Montabaur alarmierte mehrere Rettungswagen und den Notarzt. Die Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden ebenfalls alarmiert.

Der Insignia wurde total zerstört (Fotos: kkö)

Neitersen/Obernau. Ein aus Richtung Neitersen kommender PKW (Opel Insignia) überfuhr am Ortseingang den Fahrbahnteiler, so die Polizei. Der PKW kam dadurch auf die Gegenfahrspur und kollidierte hier mit einem Seat Leon. Der Fahrer des Seat wurde zunächst durch Ersthelfer, dann durch den Rettungsdienst und die ersten eintreffenden freiwilligen Feuerwehrleute betreut. Nach Eintreffen des Notarztes wurde für diesen Verletzten eine patientenschonende Rettung durchgeführt.

Ebenfalls zum Unfallort entsandt wurden mehrere First-Responder aus verschiedenen Gruppen. Es galt, die Verletzten bis zum Eintreffen weiterer Rettungskräfte zu versorgen und zu betreuen. Feuerwehrleute unterstützten die Polizei bei den Maßnahmen zur Absperrung und der Verkehrslenkung. Die Bundesstraße 256 musste für die Rettungsmaßnahmen und die Landung eines Rettungshubschraubers aus Siegen gesperrt werden. Die Trümmer der Fahrzeuge hatten sich großflächig verteilt und mussten entfernt werden, ebenso wurden auslaufende Betriebsstoffe gebunden und entsorgt. Der schwerverletzte Fahrer des Seat Leon wurde mit dem Hubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen. Die anderen Verletzten kamen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser.



Die freiwilligen Feuerwehren, die unter der Einsatzleitung des Wehrführers aus Neitersen, Stefan Jung, mit rund 30 Kräften vor Ort waren, stellten den Brandschutz sicher und brachten technisches Rettungsgerät in den Einsatz. Ferner halfen sie dem Rettungsdienst beim Transport der Verletzten. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Im Verlaufe des Einsatzes wurde der Rettungshubschrauber aus Siegen nachalarmiert.

Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppfahrzeuge geborgen werden. Der genaue Unfallhergang sowie die Schadenshöhe steht derzeit nicht fest.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen und Berod: Projekte verbessern Infrastruktur des Sports

Altenkirchen. Keine Frage: Wenn die Sprache auf Zahl und Qualität der Sportstätten in der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld ...

Schlägerei in der Siegener Fußgängerzone

Siegen. Gegen 19:07 Uhr am Dienstag, den 21. September, setzte die Kreisleitstelle die Polizei von einer Schlägerei im Bereich ...

Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5354 Menschen. Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz übermittelten Leitindikatoren ...

Westerwaldwetter: Schwierige Kleiderwahl

Region. Morgens ist es empfindlich kühl und angenehm warm am Nachmittag, so präsentiert sich das Wetter derzeit im Westerwald. ...

Tourismusverband Wisserland-Touristik zieht Bilanz

Katzwinkel-Elkhausen. Bei der Begrüßung hatte zunächst Vorsitzender Matthias Weber die Anwesenden bei diesem ersten Treffen ...

Westerwälder Rezepte: Mohn-Quarkklöße mit Pflaumenkompott

Region. Der süße Knödel ist eine gehaltvolle Hauptmahlzeit. Die Füllung kann statt aus Mohn auch aus gehackten Nüssen und ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt - über Impfzwang und die Pflicht der Allgemeinheit

Und nun, meine Damen und Herren, stehen wir an einer Kreuzung, bei der die Sichtweise und Einstellung die Richtung entscheiden. ...

Zum Abschluss vom „Heimat shoppen“: Stadtmarkt und verkaufsoffener Sonntag in Altenkirchen

Altenkirchen. Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt verschaffte sich einen persönlichen Eindruck vom Geschehen. Er hält es ...

Trotz Vollzeitjob: 3.000 Menschen im AK-Land droht Altersarmut

Kreis Altenkirchen. Ein Leben lang arbeiten – und trotzdem reicht die Rente nicht? Vor diesem Szenario für rund 3.000 Menschen ...

Auffahrunfall auf der K101 in Kirchen-Offhausen

Kirchen(Sieg). Ein 83-jähriger aus dem benachbarten Kreis Siegen-Wittgenstein war mit seinem Pkw auf der K101 (Im Wiesengrund) ...

Schlägerei im Zug der Line RE 9 bei Wissen

Wissen. Zwei 22 und 27 Jahre alte Männer aus der VG Wissen waren mit drei weiteren Männern im Alter von 23 und 24 Jahren ...

Horhauser Seniorenakademie widmete sich gesunder Ernährung

Horhausen. Kurze Geschichten rund um die Pflaume im Sprachgebrauch stellte Rudolf Lamerz vor. Mit dem Herbstgedicht: „Der ...

Werbung