Werbung

Nachricht vom 12.09.2021    

Nicole nörgelt - über Impfzwang und die Pflicht der Allgemeinheit

Von Nicole

GLOSSE | Nicht geimpft ist Mist? Sollte man meinen, wenn man all die 2-G-Meldungen der letzten Tage durchschmökert. Kein Restaurant und kein Kino mehr ohne Pieks, keine Lohnfortzahlung in der Quarantäne und Testpflicht fast für jeden Gang aufs Klo. Kann mir eigentlich egal sein, ich habe mir meine Spritze längst abgeholt. Ärgert mich aber trotzdem. Irgendwie.

(Symbolfoto)

Und nun, meine Damen und Herren, stehen wir an einer Kreuzung, bei der die Sichtweise und Einstellung die Richtung entscheiden. Sind wir auf dem Weg zu einer nicht ausgesprochenen Impfpflicht, die den Nicht-Geimpften solange in die Kniekehlen tritt, bis sie einknicken und den Pieks akzeptieren?

Oder sind wir an dem Punkt, wo die Allgemeinheit einfach nicht mehr bereit ist, für die faustschüttelnde „Mit mir nicht!“-Fraktion mitzubezahlen und stillschweigend hinzunehmen, dass wieder alles für alle den Bach runtergeht? Die Erleichterungen nehmen die Verweigerer ja auch gerne mit, sind aber nicht bereit, dazu beizutragen. Das ist logisch.

Infektionszahlen sind Propaganda, Statistik ist nur die Steigerung von Lügerei, keiner weiß, was im Impfstoff drin ist und dann der ganze Aufstand wegen einer blöden Grippe. Ich habe inzwischen schon ein Schleudertrauma vom vielen Kopfschütteln über manche selbstbewusst rausgegröhlte Parole, bei der Lautstärke die Fakten ersetzt.

Nein, stopp, das nennt man ja dann „alternative Fakten“ und wenn gar nichts mehr hilft einfach Fake News, die die Medien sich ausdenken, um Unruhe zu stiften. Fiese, gemeine Lügenpresse! Was fällt denen eigentlich ein, auch noch Zeug zu schreiben, was den Schreihälsen nicht in den Kram passt?



Sie können jetzt für sich entscheiden, auf welcher Seite der Schreihälse Sie stehen. Ich für meinen Teil muss aber nochmal wiederholen, was ich an dieser Stelle schonmal gesagt habe, sonst platze ich: Nein, man entscheidet das nicht nur für sich! Das würde höchstens gelten, wenn man allein auf der Insel unter Palme hockt und mit keinem anderen Menschen je was zu tun hätte. Man entscheidet für jeden um sich herum mit. Für jedes Familienmitglied, für jeden Freund, für jede Zufallsbegegnung. Soviel Verantwortung muss sein.

Übrigens gilt das auch für das Kreuzchen in der Wahlkabine am 26. September. Mit dessen Konsequenzen müssen dann auch alle leben. Seien Sie also sicher, zu wissen, was drin ist!

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Mehr zum Thema:    Nicole   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen und Berod: Projekte verbessern Infrastruktur des Sports

Altenkirchen. Keine Frage: Wenn die Sprache auf Zahl und Qualität der Sportstätten in der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld ...

Schlägerei in der Siegener Fußgängerzone

Siegen. Gegen 19:07 Uhr am Dienstag, den 21. September, setzte die Kreisleitstelle die Polizei von einer Schlägerei im Bereich ...

Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5354 Menschen. Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz übermittelten Leitindikatoren ...

Westerwaldwetter: Schwierige Kleiderwahl

Region. Morgens ist es empfindlich kühl und angenehm warm am Nachmittag, so präsentiert sich das Wetter derzeit im Westerwald. ...

Tourismusverband Wisserland-Touristik zieht Bilanz

Katzwinkel-Elkhausen. Bei der Begrüßung hatte zunächst Vorsitzender Matthias Weber die Anwesenden bei diesem ersten Treffen ...

Westerwälder Rezepte: Mohn-Quarkklöße mit Pflaumenkompott

Region. Der süße Knödel ist eine gehaltvolle Hauptmahlzeit. Die Füllung kann statt aus Mohn auch aus gehackten Nüssen und ...

Weitere Artikel


Zum Abschluss vom „Heimat shoppen“: Stadtmarkt und verkaufsoffener Sonntag in Altenkirchen

Altenkirchen. Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt verschaffte sich einen persönlichen Eindruck vom Geschehen. Er hält es ...

Trotz Vollzeitjob: 3.000 Menschen im AK-Land droht Altersarmut

Kreis Altenkirchen. Ein Leben lang arbeiten – und trotzdem reicht die Rente nicht? Vor diesem Szenario für rund 3.000 Menschen ...

4. TINA-Flohmarkt sammelt 12.000 Euro für Flutopferhilfe in Dernau

Puderbach. Nachdem beim Juli-Flohmarkt der Sturm eines der TINA-Zelte zerstörte, stellten die DRK-Ortsgruppen Puderbach und ...

Verkehrsunfall in Obernau: Zwei Personen schwerverletzt, Fahrzeuge Totalschaden

Neitersen/Obernau. Ein aus Richtung Neitersen kommender PKW (Opel Insignia) überfuhr am Ortseingang den Fahrbahnteiler, so ...

Auffahrunfall auf der K101 in Kirchen-Offhausen

Kirchen(Sieg). Ein 83-jähriger aus dem benachbarten Kreis Siegen-Wittgenstein war mit seinem Pkw auf der K101 (Im Wiesengrund) ...

Schlägerei im Zug der Line RE 9 bei Wissen

Wissen. Zwei 22 und 27 Jahre alte Männer aus der VG Wissen waren mit drei weiteren Männern im Alter von 23 und 24 Jahren ...

Werbung