Werbung

Kultur |


Nachricht vom 27.09.2007    

"canto general" als Chorprojekt

Ein ungewöhnliches Chorprojekt sucht Sängerinnen und Sänger: Pablo Nerudas "canto general" - der große Gesang über die Geschichte des südamerikanischen Kontinents soll einstudiert und in zwei Konzerten im Juni 2008 vorgeführt werden. Dazu werden noch Mitwirkende gesucht.

pablo neruda

Kreis Altenkirchen. Ein ungewöhnliches und ehrgeiziges Chorprojekt haben sich der Geheime Küchenchor, Musikschule, Volkshochschule und Kulturbüro des Kreises Altenkirchen vorgenommen: Ein eigens gegründeter Projektchor wird den "canto general", den großen Gesang des chilenischen Dichters und Nobelpreisträgers (1971) Pablo Neruda einstudieren und ihn im Juni 2008 in zwei großen Konzerten in Altenkirchen und Betzdorf aufführen. Die Proben beginnen am Montag, 1. Oktober, um 20 Uhr, im großen Saal der Kreisverwaltung in Altenkirchen und alle Interessenten können an diesem oder auch den nachfolgenden Montagen einfach vorbeikommen. Eingeladen sind Männer und Frauen, Mädchen und Jungs ab etwa 14 Jahren, ob mit oder ohne Chorerfahrung, und mit Lust, mit netten Menschen zusammen etwas Neues zu tun.
Wer unentschlossen ist oder die Herbstferien bereits verplant hat, muss nicht zögern. Die ersten Proben können unverbindlich besucht werden und eine verbindliche Anmeldung beziehungsweise Einstieg ist auch im November noch möglich.
Der Projektchor wird nur auf begrenzte Zeit und nur für den "canto general" ins Leben gerufen. Er probt vom 1. Oktober an immer montags von 20 bis 22 Uhr im großen Saal der Kreisverwaltung in Altenkirchen. Die Aufführungen werden am 7. Juni in Altenkirchen und am 8. Juni in Betzdorf sein. Die Teilnehmer zahlen 35 Euro Beitrag, Musikschüler zahlen nichts.
Klaus Schumacher, stellvetretender Leiter der Kreismusikschule und Dirigent des Küchenchors, hat die musikalische Leitung des Projekts.
Der "canto general", der "Große Gesang" des großen chilenischen Dichters, Diplomaten, kommunistischen Politikers und Literatur-Nobelpreisträgers Pablo Neruda, der 12 Tage nach dem vom CIA finanzierten Militärputsch vom 11. September 1973 in Chile an einem Krebsleiden verstarb, vereinigt brodelnde Urwaldatmosphäre und den Befreiungsschrei der Revolution. Vertont wurde das umfangreiche poetische Werk, das die Geschichte des amerikanischen Kontinents als Ganzes erzählen möchte, von Mikis Theodorakis, dem nicht minder politisch engagierten griechischen Schriftsteller und Komponisten. Gesungen wird auf spanisch, was jedoch für niemanden eine Hürde darstellen muss, denn die notwendigen Sprachkenntnisse werden natürlich in den Proben vermittelt.
Bereits im vergangenen Advent landeten die Veranstalter mit diesem Konzept einen Volltreffer, als sie die misa criolla, ebenfalls mit einem Projektchor, einstudierten und bei vier großartigen Konzerten im Kreis Altenkirchen aufführten. Nun sind natürlich alle gespannt – wie viele Sängerinnen und Sänger werden sich für den Chor zusammenfinden, um dieses außergewöhnliche und spannende Werk, das voller südamerikanischem Temperament steckt, für sich zu entdecken?
Weitere Informationen finden allen Interessierten unter www.dergeheimekuechenchor.de, anmelden kann man sich per E-Post an cantogeneral@kreis-ak.de, telefonisch bei der Kreismusikschule: 02681/81 22 83 oder der Kreisvolkshochschule: 02681/81 22 11.
xxx
Foto: Pablo Neruda.



Kommentare zu: "canto general" als Chorprojekt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen bei 193. Das ist laut Kreisgesundheitsamt der Stand von Freitag (30. Oktober, 13 Uhr).


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Was tun, wenn das Nummernschild am Auto plötzlich weg ist?

Die Kuriere berichteten mehrfach über Kennzeichendiebstähle. Über 150.000 Kennzeichen verschwinden jedes Jahr in Deutschland. Was nach einem schlechten Scherz klingt, ist häufig das Werk von Tank- und TÜV-Betrügern. Warum sich der Klau von Nummernschildern aktuell häuft, wie man ihm vorbeugt und wie Betroffene vorgehen sollten, wenn das Kennzeichen weg ist, darüber informiert der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub.


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Gemeinsame Erklärung der Westerwälder Kulturschaffenden

Region. „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Als regionale Kulturveranstalter, Künstler/innen und Kinobetreiber/innen sowie ...

Cinexx muss ab Montag für vier Wochen schließen

Hachenburg. Für alle Freizeit- und Kultureinrichtungen - inklusive Kinos. Angesichts der Tatsache, dass bisher aus keinem ...

Eva Mattes in Wissen: Die Menschheit hat den Verstand verloren

Wissen. Die berühmte Schauspielerin und Sängerin wurde vielfach ausgezeichnet für ihre Film- und Bühnenrollen, die unter ...

19. Westerwälder Literaturtage: Weitere Veranstaltungen abgesagt

Wissen. „Alle Veranstaltungen der 19. Westerwälder Literaturtage, die durch Verschiebung während des Lockdowns von März bis ...

Hachenburger Kulturzeit sagt Veranstaltungen ab

Hachenburg. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen sagt die Hachenburger Kulturzeit jedoch folgende Events ab: die Kleinkunstveranstaltung ...

„Schublade kaputt!“ – Osan Yaran kommt ins Haus Hellertal

Alsdorf. Schublade kaputt!“ heißt deshalb das knackfrische Stand-up-Programm von Osan Yaran: Ex-Lidl-Filialleiter, Ex-Ehemann, ...

Weitere Artikel


Unikate zum Liebhaben schön

Koblenz. "Ich freue mich dabei zu sein und meine Tassen in einer gleichnamigen und damit eher ungewöhnlichen Ausstellung ...

CVJM siegte beim Dorfturnier

Emmerzhausen. In diesem Jahr traten vier Mannschaften beim Dorfturnier in Emmerzhausen gegeneinander gegeneinander an: Dorfjugend, ...

Einigt euch und seht, dass das klappt

Wissen. Gehandelt haben die Macher von kulturWERKwissen in den vergangenen Jahren schon, hatten einige Hürden zu überwinden ...

Geologische Spurensuche

Kreis Altenkirchen. Auch im heimischen Westerwald gibt es viel Spannendes zu entdecken – die Tagesfahrt der Kreisvolkshochschule ...

Arbeitsagentur: Stabiler Trend

Region. Die seit Monaten anhaltende positive Arbeitsmarktentwicklung hat sich auch im September fortgesetzt. Die Zahl der ...

Daadetalbahn wird nachtaktiv

Betzdorf. Nicht nur die Vampire selbst sind nachtaktiv: An den kommenden Abenden verkehrt die Daadetalbahn für Musicalbesucher ...

Werbung