Werbung

Kultur |


Nachricht vom 27.09.2007    

"canto general" als Chorprojekt

Ein ungewöhnliches Chorprojekt sucht Sängerinnen und Sänger: Pablo Nerudas "canto general" - der große Gesang über die Geschichte des südamerikanischen Kontinents soll einstudiert und in zwei Konzerten im Juni 2008 vorgeführt werden. Dazu werden noch Mitwirkende gesucht.

pablo neruda

Kreis Altenkirchen. Ein ungewöhnliches und ehrgeiziges Chorprojekt haben sich der Geheime Küchenchor, Musikschule, Volkshochschule und Kulturbüro des Kreises Altenkirchen vorgenommen: Ein eigens gegründeter Projektchor wird den "canto general", den großen Gesang des chilenischen Dichters und Nobelpreisträgers (1971) Pablo Neruda einstudieren und ihn im Juni 2008 in zwei großen Konzerten in Altenkirchen und Betzdorf aufführen. Die Proben beginnen am Montag, 1. Oktober, um 20 Uhr, im großen Saal der Kreisverwaltung in Altenkirchen und alle Interessenten können an diesem oder auch den nachfolgenden Montagen einfach vorbeikommen. Eingeladen sind Männer und Frauen, Mädchen und Jungs ab etwa 14 Jahren, ob mit oder ohne Chorerfahrung, und mit Lust, mit netten Menschen zusammen etwas Neues zu tun.
Wer unentschlossen ist oder die Herbstferien bereits verplant hat, muss nicht zögern. Die ersten Proben können unverbindlich besucht werden und eine verbindliche Anmeldung beziehungsweise Einstieg ist auch im November noch möglich.
Der Projektchor wird nur auf begrenzte Zeit und nur für den "canto general" ins Leben gerufen. Er probt vom 1. Oktober an immer montags von 20 bis 22 Uhr im großen Saal der Kreisverwaltung in Altenkirchen. Die Aufführungen werden am 7. Juni in Altenkirchen und am 8. Juni in Betzdorf sein. Die Teilnehmer zahlen 35 Euro Beitrag, Musikschüler zahlen nichts.
Klaus Schumacher, stellvetretender Leiter der Kreismusikschule und Dirigent des Küchenchors, hat die musikalische Leitung des Projekts.
Der "canto general", der "Große Gesang" des großen chilenischen Dichters, Diplomaten, kommunistischen Politikers und Literatur-Nobelpreisträgers Pablo Neruda, der 12 Tage nach dem vom CIA finanzierten Militärputsch vom 11. September 1973 in Chile an einem Krebsleiden verstarb, vereinigt brodelnde Urwaldatmosphäre und den Befreiungsschrei der Revolution. Vertont wurde das umfangreiche poetische Werk, das die Geschichte des amerikanischen Kontinents als Ganzes erzählen möchte, von Mikis Theodorakis, dem nicht minder politisch engagierten griechischen Schriftsteller und Komponisten. Gesungen wird auf spanisch, was jedoch für niemanden eine Hürde darstellen muss, denn die notwendigen Sprachkenntnisse werden natürlich in den Proben vermittelt.
Bereits im vergangenen Advent landeten die Veranstalter mit diesem Konzept einen Volltreffer, als sie die misa criolla, ebenfalls mit einem Projektchor, einstudierten und bei vier großartigen Konzerten im Kreis Altenkirchen aufführten. Nun sind natürlich alle gespannt – wie viele Sängerinnen und Sänger werden sich für den Chor zusammenfinden, um dieses außergewöhnliche und spannende Werk, das voller südamerikanischem Temperament steckt, für sich zu entdecken?
Weitere Informationen finden allen Interessierten unter www.dergeheimekuechenchor.de, anmelden kann man sich per E-Post an cantogeneral@kreis-ak.de, telefonisch bei der Kreismusikschule: 02681/81 22 83 oder der Kreisvolkshochschule: 02681/81 22 11.
xxx
Foto: Pablo Neruda.



Kommentare zu: "canto general" als Chorprojekt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Die letzten Formalitäten sind erledigt, Beigeordnete und Ausschüsse der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gewählt sowie ernannt und vereidigt, so dass die Arbeit in den Gremien nunmehr beginnen kann. Bürgermeister Fred Jüngerich hatte bereits vor rund drei Wochen sein Amt für die nächsten acht Jahre bei der konstituierenden Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates angetreten.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Holocaust Gedenkabend mit Liedern, Gedichten und persönlichen Schicksalen

Limbach. Der Abend wird zum einen von Dr. Peter Thomas gestaltet. Mit Gedichten von Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber, ...

Kunstforum Westerwald stellt im Kulturhaus Hamm aus

Hamm. 14 Künstlerinnen und Künstler stellen Öl-, Aquarell- und Acrylbilder, Tonplastiken, Holzskulpturen und Drahtskulpturen ...

Ortheils Abendmusik – aus dem Leben und den Werken von Ludwig van Beethoven

Wissen. An vier Abenden lädt Hanns-Josef Ortheil zu seiner Veranstaltungsreihe „Abendmusik“ in seinem Westerwälder Heimatort ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Weitere Artikel


Unikate zum Liebhaben schön

Koblenz. "Ich freue mich dabei zu sein und meine Tassen in einer gleichnamigen und damit eher ungewöhnlichen Ausstellung ...

CVJM siegte beim Dorfturnier

Emmerzhausen. In diesem Jahr traten vier Mannschaften beim Dorfturnier in Emmerzhausen gegeneinander gegeneinander an: Dorfjugend, ...

Einigt euch und seht, dass das klappt

Wissen. Gehandelt haben die Macher von kulturWERKwissen in den vergangenen Jahren schon, hatten einige Hürden zu überwinden ...

Geologische Spurensuche

Kreis Altenkirchen. Auch im heimischen Westerwald gibt es viel Spannendes zu entdecken – die Tagesfahrt der Kreisvolkshochschule ...

Arbeitsagentur: Stabiler Trend

Region. Die seit Monaten anhaltende positive Arbeitsmarktentwicklung hat sich auch im September fortgesetzt. Die Zahl der ...

Daadetalbahn wird nachtaktiv

Betzdorf. Nicht nur die Vampire selbst sind nachtaktiv: An den kommenden Abenden verkehrt die Daadetalbahn für Musicalbesucher ...

Werbung