Werbung

Nachricht vom 13.09.2021    

Die TonARTisten suchen Stimmen für Rock- und Pop-Projekt-Chor

Die TonARTisten der Chorgruppe Druidenstein haben Großes vor. Corona konnte Unternehmungsgeist und Kreativität nicht ausbremsen - die neue Freiheit möchte der Chor nun nutzen, um ein spannendes Projekt im Bereich „Rock & Pop“ zu starten. Unter dem Motto „Gib uns Deine Stimme“ sucht der Chor Menschen, die Lust am Singen haben.

Die Tonartisten suchen Stimmen für das Chorprojekt „Highlights aus Rock & Pop“, Start ist der 27. September (Foto: Chorgruppe Druidenstein e.V.)

Kirchen. „Wir möchten Menschen dazu einladen, mit uns mit zu singen“, so Andrea Koch von der Chorgruppe Druidenstein. Getreu dem Motto „Gib uns Deine Stimme“ sucht der Chor aktuell kleine und große, alte und junge, Sängerinnen und Sänger für ihr Chorprojekt „Highlights aus Rock und Pop“.

Dabei freuen sich die Tonartisten über jeden, der dem Projektchor seine Stimme schenken möchte. Da die Gruppe mit rund 30 gesanglichen Talenten vorwiegend aus Frauen besteht, sind Männer auch bei diesem Projekt besonders gerne gesehen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – nur eines sollte alle verbinden: der Spaß am Gesang.

Projektstart ist Montag, der 27. September. Ab dann wird jeden Montag von 19 bis 21 Uhr geprobt. In ungezwungener Atmosphäre, mit viel Spaß, Fleiß und Enthusiasmus werden Highlights aus Rock und Pop unter der musikalischen Leitung von Karin Endrigkeit einstudiert.



Geplant ist zudem ein Probenwochenende Anfang Januar 2022 in der Arche Noah Marienberge in Elkhausen. Das alles mit dem Ziel am 22. Januar 2022 im Rahmen eines großen Abschlusskonzertes im Hotel Breidenbacher Hof in Betzdorf das Publikum gesanglich zu verzaubern.

Das Projekt der Tonartisten wird vom bundesweit aufgelegten Förderprogramm Impuls „Neustart Kultur“ des Bundesmusikverband „Chor & Orchester e. V.“ unterstützt.

Weitere Informationen und Anmeldung
Informationen und Anmeldung über Chorsprecherin Mechthild Weber unter 02734-8688 oder per Email mechthild.weber2110@gmail.com . Die Anmeldung ist bis zum Projektstart am Montag, dem 27. September möglich.
Die Projektgebühr beläuft sich auf 50 Euro inklusive Probenwochenende und Notenmaterial. (KathaBe)





Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Kultur


WW-Lit in Neitersen: "Wie Findus zu Petterson kam"

Rettersen. Seinen Namen verdankt er schlicht und einfach einer Erbsensorte.
„Findus“ heißt nämlich die Firma, deren Paket ...

Basaltabbau einst großer Wirtschaftsfaktor im Raum Kausen, Elkenroth und Weitefeld

Kausen. Wie in jedem Jahr hatte der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide zu einer Wanderung mit Informationen ...

Kirchener Heimatverein: Trotz besonderer Herausforderungen aktiv gewesen

Kirchen. Zur völlig ungewohnten Jahreszeit und an ungewohntem Ort fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung des Kirchener ...

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Urban Priol las der Politik die Leviten

Horhausen. Mit verständlichem Stolz begrüßte Rita Dominack-Rumpf, die Vorsitzende der Kultur AG in Horhausen, das Publikum ...

Weitere Artikel


Kreis schafft weitere 366 C02-Ampeln für Schulen an

Kreis Altenkirchen. Das richtige Lüften war und ist das anerkannte simple Mittel, um in Corona-Zeiten während des Präsenzunterrichts ...

TuS 09 Honigsessen holt die Jahreshauptversammlung nach

Birken-Honigsessen. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Weitz hatte der 1. Kassierer Markus Weitz die erfreulichste ...

Beförderungen und Entpflichtung im Löschzug Berod

Berod. Vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann wurden Marvin Aschenbrenner und Carsten Reinert befördert. Oberfeuerwehrmann ...

JSG Wisserland: 1:2 Niederlage im Heimspiel gegen Mühlheim-Kärlich

Wissen. Nach den ersten Minuten des Abtastens bekam Wisserland die Oberhand im Spiel, klare Torchancen fehlten aber zunächst ...

Freie Plätze im Fernstudium für angehende Personalfachkaufleute

Westerwaldkreis. Flexibel und modern präsentiert sich das neueste Weiterbildungsformat für alle, die als Personaler beruflich ...

„We Ahr Together“ in Kirchen: Feine Musik – und ganz viel Hilfsbereitschaft

Kirchen. Es war ein Anfang. Und die Menschen, die zu der dreitägigen Benefizveranstaltung kamen, waren glücklich. Auch diejenigen, ...

Werbung