Werbung

Pressemitteilung vom 14.09.2021    

Wirtschaftsförderung der VG Kirchen und Technologieinstitut kooperieren

Der Wirtschaftsförderer der Verbandsgemeinde Kirchen Tim Kraft und der Geschäftsführer des Technologie-Instituts für Metall und Engineering („TIME“) Ralf Polzin legten bei einem Treffen gemeinsame Ziele fest. Die Zusammenarbeit soll mehrere Themen wie die Fördermittelsuche umfassen. Soweit es die Pandemie zulässt, will man auch Unternehmen gemeinsam besuchen.

Von links: Dr. Ralf Polzin (Geschäftsführer „TIME“) und Tim Kraft (Wirtschaftsförderer VG Kirchen)

Kirchen. Technologietransfer, Fördermittelsuche und deren Beantragung für kleine und mittelständische Unternehmen – diese Themen sollen vorangetrieben werden durch die Kooperation zwischen der Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde Kirchen und des Technologie-Instituts für Metall und Engineering (TIME) aus Wissen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Verbandsgemeindeverwaltung hervor.

Wirtschaftsförderer Tim Kraft zum Hintergrund der Zusammenarbeit: „Wir benötigen vor Ort Kooperationen, die sinnvoll sind. Das ist genau dann gegeben, wenn diese den Unternehmen einen direkten Nutzen bieten.“ Ralf Polzin, Geschäftsführer des „TIME“, führt aus, „dass wir gemeinsam Betriebe besuchen möchten, um die Möglichkeiten, die wir gemeinsam bieten können, vorzustellen. Am Ende können die Unternehmen nur profitieren.“ Die Besuche sollen stattfinden, soweit es die Pandemie zulässt. Dabei sollen Entwicklungsthemen besprochen werden. Denn nur so könnten Angebote zielgerichtet gebündelt und ganzheitlich betrachtet werden, heißt es in der Pressemitteilung.

Polzin betont weiter: „Wir sind eine metallverarbeitende Region und nirgends anders in Deutschland gibt es so eine Dichte an schweißtechnischer Kompetenz.“ Diese Alleinstellungsmerkmale gelte es zu erhalten und auszubauen. „TIME“ unterstützt die Unternehmen dabei von der Schweißausbildung über die Automatisierung und Digitalisierung bis hin zur Nutzung von Künstlicher Intelligenz.



„Wir sind als Wirtschaftsförderung vor Ort so ausgerichtet, dass unsere Ziele nicht darin bestehen, jeden Monat Sekt- und Seltersveranstaltungen zu organisieren. Dafür haben wir auch keine Kapazitäten“, so Kraft. Stattdessen möchte man die Betriebe bei deren individuellen Problemen unbürokratisch vor Ort unterstützen – zum Beispiel bei Bauvorhaben, Fördermitteln, Gewerbeflächensuche und dem Breitbandausbau. „Das schaffen wir durch Synergien, da das Bauamt in der Wirtschaftsförderung mit integriert ist. Gleichzeitig ist es auch wichtig, einen starken Partner wie das Technologie-Institut an der Seite zu haben, die unter anderem bei dem Thema Fördermittel im technischen Bereich unterstützen“, erklärt Kraft. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Arbeitsmarkt in Kreisen Altenkirchen und Neuwied zeigt sich frostig

Region. Ende November waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied – dieser umfasst die Kreise Neuwied und Altenkirchen ...

Westerwald-Box enthält Leckeres aus dem Westerwald

Dierdorf. „Made in Westerwald soll so zu einer Marke werden. Das Image und vor allem die Sichtbarkeit der Westerwälder Direktvermarkter ...

Live-Online-Lehrgang "Zollwissen kompakt"

Region. Die Unternehmen arbeiten heute fast alle global, somit werden Kenntnisse in der Außenwirtschaft zu Schlüsselqualifikationen. ...

Detektei Holmes und Co ermittelt seriös, auch in schwierigen Fällen

Steinefrenz. In seinem Büro sitzt ein Mann von respekteinflößender Statur, der jedoch mit einer nicht gespielten, sondern ...

Regionaler Bio-Wochenmarkt in Buchholz ist eine Besonderheit

Buchholz. Am Wagen vom Burglahrer Heinrichshof kann man aus der angebotenen Vielfalt an Joghurt, Frisch-, Weich-, Schnitt- ...

IHKs in Rheinland-Pfalz sehen zügige Regierungsbildung als positives Zeichen

Region. SPD, Grüne und FDP stellen in Berlin acht Wochen nach der Bundestagswahl einen Koalitionsvertrag vor. Aus Sicht der ...

Weitere Artikel


Männerchor aus Wallmenroth lädt zur offenen Probe

Wallmenroth. Der Männerchor aus Wallmenroth hat sich nach der coronabedingten Zwangspause zur ersten Besprechung wieder getroffen ...

Reduzierung ärztliche Bereitschaftsdienste: Gesundheitsminister eingeschaltet

Kreis Altenkirchen. Die Einschnitte werden massiv sein, wenn die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz von Anfang ...

WW-Lit: Maike van den Boom erzählt in Wissen vom Glück

Wissen. Ein glückliches Leben gibt’s auch vor dem Feierabend. Zumindest wäre das der Idealzustand, so Maike van den Boom. ...

Zum "Kleinen Eselsführerschein" mit dem Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Kurse in Präsenz und auch online zum Thema „Esel“ sind bisher auf großes Interesse gestoßen. Daher gibt es ...

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des WSN

Neitersen. Nach den Grußworten des Abteilungsvorsitzenden Uwe Jungbluth konnte der Schriftführer Wolfgang Berleth über viele ...

Neuer Workshop für Teens: Sketchnotes

Altenkirchen. Sketchnotes sind visuelle Notizen. Sie setzten sich aus den normalen handschriftlichen Notizen, kleinen Symbolen, ...

Werbung