Werbung

Nachricht vom 14.09.2021    

Street Life übergibt 6.300 Euro aus Benefizkonzert an Flutopfer in Bad Neuenahr

Von Wolfgang Rabsch

In der Betzdorfer Stadthalle hatten die Besucher Ende August ein Konzert der Superlative erlebt. Der Hintergrund war ein ernster. Der Sänger der Band wohnt im Ahrtal und hatte das Benefizkonzert vorangetrieben. 6.300 Euro kamen zusammen. Zwei Familien wurden nun die Spendenerlöse übergeben.

Von links: Adel Zilic, Elfa Zilic, Patrick Lück, Simon Templeton, Nadine Templeton mit Sohn Terence (Foto: Tamae Meixner, Bunter Kreis Rheinland)

Betzdorf/Bad Neuenahr. Aus erster Hand hatte sich die heimische Band Street Life über das Ausmaß der Flutkatastrophe im Ahrtal informiert, denn Frontmann Patrick Lück hat mit seiner Familie mittlerweile seinen Lebensmittelpunkt am Rande des Ahrtals. Nachdem der Sänger aufgrund seiner Unterstützung bei den Aufräum- und Säuberungsarbeiten tagesaktuelle Bilder und Berichte an die Band weiterleitete, war sofort klar: Die Band möchte helfen.

So fand am letzten Donnerstag im August in der Stadthalle Betzdorf das sehr emotionale und ausdrucksstarke Benefizkonzert „Favourite Music Session“ statt. Mehr als 300 Besucher kamen. Unterstützt durch das aus dem Ahrtal stammende A-cappella-Quintett „Rondo Vocal“, dem Stadthallen-Betreiber „OKAY Veranstaltungen“, der Stadt Betzdorf selbst und der Sparkasse Westerwald-Sieg, konnten an diesem Abend 6.300 Euro gesammelt werden.

Der Band um Frontmann Patrick Lück war es von Anfang an wichtig, das Geld nicht in den großen Topf zu schmeißen, sondern gezielt an Betroffene zu übergeben. Durch seine Nähe zum Bunten Kreis Rheinland, deren Zentrale aufgrund der Lage im Zentrum von Bad Neuenahr ebenfalls der Flut zum Opfer fiel, konnten sehr schnell zwei Familien mit Kindern, die vom Verein betreut werden und von der Flut stark betroffen sind, ausfindig gemacht werden.

Die Übergabe des Geldes am Freitag, den 10. September, erfolgte direkt vor Ort im Stadtteil Heppingen. Hier konnte Patrick Lück, dann noch einmal die Erlebnisse der beiden Familien Zilic und Templeton aus erster Hand und hautnah erzählt bekommen, bevor er die jeweils 3.150 Euro an die Familien aushändigte.



„Simon und Nadine (Templeton) haben sich samt ihrem vier Monate alten Sohn Terence und den beiden Hunden auf ihr Hausdach flüchten können und wurden am nächsten Tag von der Feuerwehr gerettet,“ schildert Lück die Ereignisse aus der Flutnacht. „Wenn man jetzt nach acht Wochen hier steht, die Geschichten hört und die Wasserlinie an den Gebäuden sieht, läuft es einem immer noch eiskalt den Rücken runter. Die meisten Menschen hier sind zwar sicherlich vom eigenen materiellen Verlust geschockt, aber in erster Linie froh, dass sie überlebt haben.“

Auch Familie Zilic, die sich glücklicherweise in der Flutnacht nicht in Bad Neuenahr aufhielt, musste bei ihrer Rückkehr feststellen, dass ihr frisch erbautes Eigenheim quasi komplett der Flut zum Opfer gefallen ist. „Mein Vater und ich haben unser Haus fast gänzlich in Eigenleistung gebaut und fangen nun von vorne an“, so Adel Zilic. Wann eine Rückkehr ins Haus möglich sein wird, weiß der frisch gebackene Vater einer kleinen Tochter aufgrund der immer noch fehlenden Gasversorgung und dem Zustand des Gebäudes nicht.

Beeindruckend jedoch die Zuversicht und der nicht verloren gegangene Humor beider Familien, die auf jeden Fall in ihr zu Hause zurückkehren möchten und somit auch anderen Betroffenen Mut machen, das verloren gegangene Stück Heimat wieder aufzubauen. Alle Beteiligten der Spendenaktion betonten noch einmal, wie wichtig es nun ist, die Ereignisse und Menschen in den Flutgebieten nicht zu vergessen und auch mit weiteren Spenden und Hilfen, die nächsten Monate am Ball zu bleiben. (PM/Wolfgang Rabsch)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Kultur


WW-Lit in Neitersen: "Wie Findus zu Petterson kam"

Rettersen. Seinen Namen verdankt er schlicht und einfach einer Erbsensorte.
„Findus“ heißt nämlich die Firma, deren Paket ...

Basaltabbau einst großer Wirtschaftsfaktor im Raum Kausen, Elkenroth und Weitefeld

Kausen. Wie in jedem Jahr hatte der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide zu einer Wanderung mit Informationen ...

Kirchener Heimatverein: Trotz besonderer Herausforderungen aktiv gewesen

Kirchen. Zur völlig ungewohnten Jahreszeit und an ungewohntem Ort fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung des Kirchener ...

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Urban Priol las der Politik die Leviten

Horhausen. Mit verständlichem Stolz begrüßte Rita Dominack-Rumpf, die Vorsitzende der Kultur AG in Horhausen, das Publikum ...

Weitere Artikel


Biergartenkonzerte in Alsdorf enden im Festsaal: „Soulmatic“ mit Jam-Session

Alsdorf. Es regnete. Nachmittags. Da war schon nicht mehr an ein Freiluftkonzert im Biergarten zu denken. Der Boden war einfach ...

Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Katzwinkel. Der Pkw kam leicht nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der spitz zulaufenden Grundstücksmauer ...

Die Erzwege in Oberhonnefeld: drei spannende Runden durch herrliche Natur

Oberhonnefeld. Eine tolle Wandermöglichkeit für jeden, egal ob fit oder nicht, bieten die Erzwege in Oberhonnefeld. Drei ...

Landfrauen besuchen Modeanbieter und Straußenfarm

Altenkirchen. Zuerst ging es nach Haibach bei Aschaffenburg. Bei der Firma Adler bekamen die Landfrauen in einer kleinen ...

Orgelfilmreise durch Oberberg bis zum Westerwald

Region. Die Seelsorgebereichsmusiker Ursula Brendel, Christiane Hoffmann, Martin Außem, Michael Bischof, Dirk van Betteray, ...

Altenkirchener "Obst-Gemüse-Garten-Börse" geht an den Start

Altenkirchen. Seit diesem Monat ist dies mit der neuen Obst-Gemüse-Börse möglich.
In der Online-Plattform des Fördervereins ...

Werbung