Werbung

Nachricht vom 27.09.2007    

Unikate zum Liebhaben schön

Am 21. Oktober eröffnet in Koblenz die Ausstellung "Tasse, Teller, Schale" der Handwerkskammer. Mit dabei ist auch die Künstlerin Sharon Blakey aus Manchester. Sie gehört zu über 100 Künstlern Gestaltern und Kunsthandwerkern aus 16 Ländern, die ihre Arbeiten präsentieren.

austellung in Koblenz

Koblenz. "Ich freue mich dabei zu sein und meine Tassen in einer gleichnamigen und damit eher ungewöhnlichen Ausstellung zeigen zu können", so Sharon Blakey aus Manchester. Die Keramikerin gehört zu den über 100 Künstlern, Gestaltern und Kunsthandwerkern aus 16 Ländern, die ihre meisterlichen Arbeiten jetzt in der Koblenzer Galerie Handwerk, Rizzastraße 24 - 26, präsentieren. Die einzigartige internationale Ausstellung "Tasse, Teller und Schale 2007" ist vom 21. Oktober bis zum 10. November zu sehen.
Die Ausstellung zeigt Unikate, anspruchsvolle Objekte "zum Liebhaben schön". So wie beispielsweise die farbenfrohen Tassen von Sharon Blakey sprechen sie das ästhetische Empfinden an und verbinden harmonisch das handwerklich Mögliche mit dem gestalterisch Machbaren. Barbara Wagner aus Frankreich zeigt Tassen aus feinstem Porzellan. Sie fallen ins Auge durch ihre ungewöhnliche, einer Welle nachempfundenen Form. Von Peter Asendorf, Metallgestalter aus Deutschland, stammen die Schalen aus Stahl, die einem Schmetterling gleichen.
Tassen, Teller und Schalen allein auf Gebrauchsgegenstände zu reduzieren, ist zu wenig. Wie kein anderes Objekt sind sie persönlicher Ausdruck des Lebensgefühls und der Lebenskultur der Menschen. Dies ist von Land zu Land, von Region zu Region so unterschiedlich wie die Lebensweise der Menschen, ihre handwerklichen Techniken, Traditionen und die verwendeten Materialien. Mit ihrer Ausstellung trägt die HwK Koblenz erneut eindrucksvoll zum multikulturellen Verständnis bei. Besucher können sich darüber hinaus von der Verbindung von Funktionalität und Ästhetik verzaubern lassen.
Ausstellungseröffnung ist am 21. Oktober, 11 Uhr. Zu sehen sind die Unikate bis 10. November, montags bis freitags 11 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und am Feiertag 11 bis 17 Uhr.
Informationen zur Ausstellung „Tasse, Teller und Schale 2007“ bei der Handwerkskammer Koblenz, Telefon 0261/398 277, Telefax 0261/398 993, galerie@hwk-koblenz.de, www.galerie-handwerk-koblenz.de.
xxx
Über 100 Künstler, Gestalter und Kunsthandwerker zeigen in Koblenz ihre Werke. Foto: Werner Baumann



Kommentare zu: Unikate zum Liebhaben schön

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Die letzten Formalitäten sind erledigt, Beigeordnete und Ausschüsse der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gewählt sowie ernannt und vereidigt, so dass die Arbeit in den Gremien nunmehr beginnen kann. Bürgermeister Fred Jüngerich hatte bereits vor rund drei Wochen sein Amt für die nächsten acht Jahre bei der konstituierenden Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates angetreten.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Hachenburg. Interessanterweise sind vom Rückgang seit Jahren im Allgemeinen vor allem die Industrie-Brauereien vom betroffen, ...

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Weitere Artikel


CVJM siegte beim Dorfturnier

Emmerzhausen. In diesem Jahr traten vier Mannschaften beim Dorfturnier in Emmerzhausen gegeneinander gegeneinander an: Dorfjugend, ...

Einigt euch und seht, dass das klappt

Wissen. Gehandelt haben die Macher von kulturWERKwissen in den vergangenen Jahren schon, hatten einige Hürden zu überwinden ...

Kurvenbereich wird entschärft

Schürdt. Die Arbeiten an der B 256 in der Gemarkung Schürdt, im Kurvenbereich B 256/L 276, in Höhe der Gaststätte "Hubertushöhe", ...

"canto general" als Chorprojekt

Kreis Altenkirchen. Ein ungewöhnliches und ehrgeiziges Chorprojekt haben sich der Geheime Küchenchor, Musikschule, Volkshochschule ...

Geologische Spurensuche

Kreis Altenkirchen. Auch im heimischen Westerwald gibt es viel Spannendes zu entdecken – die Tagesfahrt der Kreisvolkshochschule ...

Arbeitsagentur: Stabiler Trend

Region. Die seit Monaten anhaltende positive Arbeitsmarktentwicklung hat sich auch im September fortgesetzt. Die Zahl der ...

Werbung