Werbung

Pressemitteilung vom 15.09.2021    

Co-Working und Gründerzentren im Kreis AK: CDU-Landtagsabgeordneter lud zu Gesprächsrunde

Coworking-Spaces - das sind Räumlichkeiten, die von arbeitenden Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund gemeinsam genutzt werden. Das Thema steht momentan auf der Agenda der Kreis-Wirtschaftsförderung. Der Landtagsabgeordnete Reuber und der Chef der CDU-Landtagsfraktion hatten zu einem Austausch geladen.

Die Runde traf sich vor Reubers Wahlkreisbüro in Wissen. (Foto: Wahlkreisbüro Reuber)

Wissen/Region. Zu einer Gesprächsrunde zum Thema Gründerzentren und Co-Working-Spaces luden der heimische Landtagsabgeordnete Matthias Reuber und der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Christian Baldauf ein. Gemeinsam mit Vertretern der Kommunalpolitik und interessierten Gründern traf man sich im Anschluss an den CDU-Kreisparteitag vor dem Wahlkreisbüro in der Mittelstraße in Wissen.

Jonathan Schulte von Schulte Consulting, der mit seinen zwei Brüdern Julian und Josua seit Anfang 2020 die Vergleichs- und Vermittlungsplattform „Motorschadenvergleich“ betreibt, berichtete über die Entstehung und die Ziele des Unternehmens. Der Bedarf an gut ausgestatteten, bezahlbaren Büroflächen werde hier umso deutlicher, wenn man höre, dass die Gründer zurzeit aus Räumen im Obergeschoss des heimischen Elternhauses arbeiten.

„Wir müssen alles daransetzen, dass die technischen und strukturellen Voraussetzungen geschaffen und verbessert werden, damit Menschen mit Ideen und Plänen in der Region bleiben“, so Matthias Reuber.



Lars Kober von der Wirtschaftsförderung im Landkreis Altenkirchen informierte über die kreisweit laufende Analyse zum Thema Co-Working-Spaces. Die konkreten Zahlen würden zeitnah erwartet und veröffentlicht.
Länderübergreifendes Planen sei besonders hier im Norden von Rheinland-Pfalz wichtig. Die Zahl der Auspendler im Landkreis Altenkirchen sei die höchste im Vergleich der Landkreise.
„Für die Weiterentwicklung unserer Region besonders hier im ländlichen Raum können Co-Working-Spaces eine wichtige Rolle spielen“, so Christian Baldauf. Bezahlbare Büro- und Arbeitsflächen mit optimaler Ausstattung und schnellem Internet sind grade in der Gründungsphase eines Unternehmens sehr wichtig.“

Abschließend bedankten sich Matthias Reuber und Christian Baldauf bei den Teilnehmern für eine informative Diskussionsrunde und gemeinsam setzte man sich das Ziel das Thema Gründerzentren und Co-Working-Spaces nach Veröffentlichung der Analyse in einer größeren Runde zu erarbeiten. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Digitalstammtisch Westerwald-Sieg: „Gründen, aber richtig!“

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Oktober, traf sich der Digitale Stammtisch Westerwald-Sieg unter dem Motto „Gründen, aber richtig!“ ...

Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

Weiterbildung in Betrieben wird von Arbeitsagentur umfassend gefördert

Neuwied. Für die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer dieser Unternehmen, die das Fundament der regionalen Wirtschaft darstellen, ...

+++ EILMELDUNG +++
Diesen Freitag: Gundlach Jobday

Dürrholz. Nehmen Sie an kurzweiligen Kennenlerngesprächen am Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz für die ...

Weitere Artikel


58 zufriedene Leseratten beim Lesesommer in Wissen

Wissen. Die meisten der teilnehmenden Kinder hatten sich mit ihren Eltern im Pfarrgarten eingefunden und warteten gespannt ...

Tom Kalender auf Platz drei in Deutscher Junioren Kart-Meisterschaft

Hamm / Mülsen. Als Dritter des ersten Wertungslaufes schaffte es der Nachwuchspilot bis auf das Podest nach vorne und feierte ...

Kreis Altenkirchen: 246 Bauarbeiter mehr im ersten Pandemie-Jahr – aber…

Region. Gegen den Trend ist es im Pandemie-Jahr 2020 mit dem Bau im Landkreis Altenkirchen bergauf gegangen: Die Zahl der ...

Chorgruppe mit "TonARTisten" und "Teenitus" dabei beim „Red Carpet Day“

Kirchen. „Total viel Spaß hat dieser Tag gemacht“, so die Mitglieder der Tonartisten und des jungen Ensembles Teenitus der ...

Jugendsammelwoche findet im Oktober statt

Region. In der Jugendsammelwoche des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz vom 18. bis 30. Oktober werden junge Menschen aktiv ...

Vollsperrungen zwischen Kreuz Bonn/Siegburg und Lohmar

Siegburg/Lohmar. Für die umfangreichen Reparaturarbeiten ist die A3 an den kommenden drei Wochenenden im besagten Abschnitt ...

Werbung